1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Canonical: Ubuntus Desktop-Next…

Running Gag: Canonical nennt Zeitvorgabe für eigene Entwicklung

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Running Gag: Canonical nennt Zeitvorgabe für eigene Entwicklung

    Autor: Vanger 24.04.15 - 16:11

    Hat es Canonical auch nur bei einem einzigen Projekt der letzten Jahre geschafft, die selbst gesetzten Zeitvorgaben einzuhalten? Das schaffen die sowieso wieder nicht bis Oktober, genausowenig wie weder Unity 8 noch Mir bis Oktober fertig sein werden, geschweige denn bis Ubuntu 16.04. Canonical bzw. insbesondere Canonical-Mäzen Shuttleworth waren schon immer groß darin unrealistische Versprechen zu machen, die sie am Ende nicht halten können.

  2. Re: Running Gag: Canonical nennt Zeitvorgabe für eigene Entwicklung

    Autor: SelfEsteem 24.04.15 - 19:44

    Hab keinen Schimmer, wovon du sprichst.
    Die Konzeptzeichnungen zu Unity8 auf Mir laufen hier seit 2 Jahren picobello schnell und stabil.

  3. Re: Running Gag: Canonical nennt Zeitvorgabe für eigene Entwicklung

    Autor: blackout23 24.04.15 - 19:50

    Er meint wohl Meldungen wie diese.
    http://arstechnica.com/information-technology/2013/10/ubuntus-controversial-mir-window-system-wont-ship-with-13-10-desktop/

  4. Re: Running Gag: Canonical nennt Zeitvorgabe für eigene Entwicklung

    Autor: SelfEsteem 24.04.15 - 21:17

    blackout23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er meint wohl Meldungen wie diese.
    > arstechnica.com

    Aehm, ja, danke. Mein Post war zwar von jeglichem Ernst befreit, aber ... ja, danke.

  5. Re: Running Gag: Canonical nennt Zeitvorgabe für eigene Entwicklung

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 25.04.15 - 12:18

    Vanger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat es Canonical auch nur bei einem einzigen Projekt der letzten Jahre
    > geschafft, die selbst gesetzten Zeitvorgaben einzuhalten?

    Hat Ubuntu etwa heute nicht 200.000.000 Nutzer????? :D
    http://www.omgubuntu.co.uk/2011/05/mark-shuttleworth-delivers-uds-keynote-address-sets-goal-for-200-million-ubuntu-users-in-4-years

    > Canonical-Mäzen Shuttleworth

    Warum nennen Leute den Typen ständig Mäzen? Er ist der Besitzer von Canonical und versucht damit Gewinn zu erwirtschaften. Bloß weil er das nicht schafft, macht es ihn noch lange nicht zu einem Mäzen.

  6. Re: Running Gag: Canonical nennt Zeitvorgabe für eigene Entwicklung

    Autor: Wahrheitssager 25.04.15 - 13:49

    Systemd haben sie gesagt kommt in 15.04 und das hat auch geklappt.

  7. Re: Running Gag: Canonical nennt Zeitvorgabe für eigene Entwicklung

    Autor: Vanger 25.04.15 - 13:52

    Weil sie das gar nicht selbst umgesetzt haben - das war Debian, Ubuntu hat das lediglich übernommen

  8. Re: Running Gag: Canonical nennt Zeitvorgabe für eigene Entwicklung

    Autor: Wahrheitssager 25.04.15 - 13:54

    Naja nicht ganz. Debian ist von SysVinit auf systemd gewechselt.
    Canonical von Upstart nach systemd.
    Klar hat die Hauptarbeit jemand anderes gemacht, trotzdem ist es schon beachtenswert, dass denen das da nicht um die Ohren geflogen ist.

  9. Re: Running Gag: Canonical nennt Zeitvorgabe für eigene Entwicklung

    Autor: Vanger 25.04.15 - 14:10

    Nein, das macht keinen Unterschied. Vor Ubuntu 15.04 wurden lediglich die SysVinit-Skripte von Debian rausgeschmissen und mit Upstart-Skripten ersetzt, seit Ubuntu 15.04 wird das einfach nicht mehr getan und Debian 1:1 übernommen. Die einzige Arbeit die die damit hatten war eigene Systemd-Configs für ihre Eigenentwicklungen zu schreiben (z.B. AppArmor und Unity). Das ist in Summe nichtmal ein Entwicklertag...

    Das ist keine beachtenswerte Leistung. Jeweils beachtenswerte Leistungen wären gewesen, wenn sie das, was sie immer ankündigen, auch einhalten würden ;)

  10. Re: Running Gag: Canonical nennt Zeitvorgabe für eigene Entwicklung

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 25.04.15 - 19:58

    AppAmor ist keine Eigenentwicklung von Canonical. Das kommt von SUSE.

  11. Re: Running Gag: Canonical nennt Zeitvorgabe für eigene Entwicklung

    Autor: Thaodan 28.04.15 - 02:28

    Eben und die Einstellungen für systemd und apparmor kann man dann auch gleich von Suse nehmen.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hekatron Technik GmbH, Sulzburg
  2. nexible GmbH, Düsseldorf
  3. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  4. Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bochum

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme