1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Canonical: Verwirrung um geleakte…

Ubuntu Touch ist noch nichts

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ubuntu Touch ist noch nichts

    Autor: kiss 21.07.13 - 13:55

    Hab es seit der ersten Vorstellung immer mal wieder auf meinem Nexus 4 getestet, es fehlen einfach noch viele grundlegende Dinge. Momentan ist es etwa mit vanilla Android 1.6 vergleichbar.

  2. Re: Ubuntu Touch ist noch nichts

    Autor: blackout23 21.07.13 - 14:27

    Leider ja. Hatte es von einem Monat auf meinem Nexus. Das einzig wirklich positive war der Homescreen und das scrollen durch die Bilder der Personen. Das war alles erstaunlich flüssig. Besser als Android 4.2 mit Butter.

    Es fehlen 3 dutzend Einstellungsmöglichkeiten, Bluetooth geht nicht, NFC geht nicht, GPS geht nicht, Steuerung total ungenau und wird oft fehlinterpretiert, Apps alle noch ziemlich hässlich und weiss, Browser ruckelig ohne Ende, nichtmal Klingelton lässt sich einstellen oder ändern oder Vibration etc. etc.

    Und das Killer Feature, das man aus dem Smartphone ein Mediaserver oder Desktop machen kann, wenn man es an TV oder Monitor + Keyboard anschliesst ist auch noch in weiter Ferne.

    Ich sehe nichtmal, wie sie bis April 2014 was ordentliches abliefern wollen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.07.13 14:28 durch blackout23.

  3. Re: Ubuntu Touch ist noch nichts

    Autor: ubuntu_user 21.07.13 - 14:49

    blackout23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider ja. Hatte es von einem Monat auf meinem Nexus. Das einzig wirklich
    > positive war der Homescreen und das scrollen durch die Bilder der Personen.
    > Das war alles erstaunlich flüssig. Besser als Android 4.2 mit Butter.

    ist aber ähnlich wie mit windows phone. wenn das OS keine features hat ist es meist automatisch schnell ^^

    > Es fehlen 3 dutzend Einstellungsmöglichkeiten, Bluetooth geht nicht, NFC
    > geht nicht, GPS geht nicht, Steuerung total ungenau und wird oft
    > fehlinterpretiert

    naja die probleme lösen sich in luft auf, wenn man eigene hardware defininiert.

    >, Apps alle noch ziemlich hässlich und weiss, Browser
    > ruckelig ohne Ende, nichtmal Klingelton lässt sich einstellen oder ändern
    > oder Vibration etc. etc.

    so häßlich finde ich die apps nicht. hab die allerdings nur auf dem desktop ausprobiert, bzw. bei balzar ausgecheckt.
    aber das was du ansprichst sehe ich auch als problem. wenn man bedenkt, dass die gearde erst hinbekommen haben, dass man telefonieren kann

    > Und das Killer Feature, das man aus dem Smartphone ein Mediaserver oder
    > Desktop machen kann, wenn man es an TV oder Monitor + Keyboard anschliesst
    > ist auch noch in weiter Ferne.

    ja das ist schade :( das wäre echt mal ein pro argument gewesen. ansonsten sieht das eher aus wie bei webos. gute bedienung, keine apps = kein erfolg

    > Ich sehe nichtmal, wie sie bis April 2014 was ordentliches abliefern
    > wollen.

    die frage ist wie das mit den updates funktioniert ^^
    wenn das wie beim normalen linux funzt, dann macht es nichts, wenn im april 2014 das system noch lücken hat. wichtig wäre erstmal, dass man konkrete geräte + anforderungen hat. unity ist eigentlich erst mit 13.04 wirklich gut geworden.

  4. Re: Ubuntu Touch ist noch nichts

    Autor: Kernschmelze 21.07.13 - 15:17

    kiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab es seit der ersten Vorstellung immer mal wieder auf meinem Nexus 4
    > getestet, es fehlen einfach noch viele grundlegende Dinge. Momentan ist es
    > etwa mit vanilla Android 1.6 vergleichbar.

    Dafür fällt die Spionage durchs OS weg. Ich brauch bei einem Smartphone eh nur grundlegende Dinge. App-Vielfalt ist mir völlig egal.

  5. Re: Ubuntu Touch ist noch nichts

    Autor: blackout23 21.07.13 - 15:35

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blackout23 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Leider ja. Hatte es von einem Monat auf meinem Nexus. Das einzig
    > wirklich
    > > positive war der Homescreen und das scrollen durch die Bilder der
    > Personen.
    > > Das war alles erstaunlich flüssig. Besser als Android 4.2 mit Butter.
    >
    > ist aber ähnlich wie mit windows phone. wenn das OS keine features hat ist
    > es meist automatisch schnell ^^
    >
    > > Es fehlen 3 dutzend Einstellungsmöglichkeiten, Bluetooth geht nicht, NFC
    > > geht nicht, GPS geht nicht, Steuerung total ungenau und wird oft
    > > fehlinterpretiert
    >
    > naja die probleme lösen sich in luft auf, wenn man eigene hardware
    > defininiert.
    >
    > >, Apps alle noch ziemlich hässlich und weiss, Browser
    > > ruckelig ohne Ende, nichtmal Klingelton lässt sich einstellen oder
    > ändern
    > > oder Vibration etc. etc.
    >
    > so häßlich finde ich die apps nicht. hab die allerdings nur auf dem desktop
    > ausprobiert, bzw. bei balzar ausgecheckt.
    > aber das was du ansprichst sehe ich auch als problem. wenn man bedenkt,
    > dass die gearde erst hinbekommen haben, dass man telefonieren kann
    >
    > > Und das Killer Feature, das man aus dem Smartphone ein Mediaserver oder
    > > Desktop machen kann, wenn man es an TV oder Monitor + Keyboard
    > anschliesst
    > > ist auch noch in weiter Ferne.
    >
    > ja das ist schade :( das wäre echt mal ein pro argument gewesen. ansonsten
    > sieht das eher aus wie bei webos. gute bedienung, keine apps = kein erfolg
    >
    > > Ich sehe nichtmal, wie sie bis April 2014 was ordentliches abliefern
    > > wollen.
    >
    > die frage ist wie das mit den updates funktioniert ^^
    > wenn das wie beim normalen linux funzt, dann macht es nichts, wenn im april
    > 2014 das system noch lücken hat. wichtig wäre erstmal, dass man konkrete
    > geräte + anforderungen hat. unity ist eigentlich erst mit 13.04 wirklich
    > gut geworden.

    Soweit ich weiß kannst du es über die Terminal App aktualisieren.

  6. Re: Ubuntu Touch ist noch nichts

    Autor: __destruct() 21.07.13 - 15:51

    Na, die werden wohl schon noch eine GUI dafür anbieten.

  7. Re: Ubuntu Touch ist noch nichts

    Autor: ubuntu_user 21.07.13 - 16:01

    blackout23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soweit ich weiß kannst du es über die Terminal App aktualisieren.

    das ist doch nur das interface dafür^^

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  2. Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
  3. Zühlke Engineering GmbH, München, Frankfurt
  4. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 129€ (Bestpreis mit Saturn. Vergleichspreis 159,99€ + Versand)
  2. (u. a. Total War: Warhammer II für 24,99€, Halo Wars 2 (Xbox One / Windows 10) für 10,49€ und...
  3. 1,99€
  4. (u. a. Ecovacs Robotics Deebot Ozmo 905 heute für 333€, Philips 58PUS6504/12 für 399€, JBL...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SpaceX: Die Raumfahrt ist im 21. Jahrhundert angekommen
SpaceX
Die Raumfahrt ist im 21. Jahrhundert angekommen

Das Crew-Dragon-Raumschiff von SpaceX ist gestartet und hat einen Namen bekommen. Golem.de verfolgt den Rest der Reise zur ISS.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Satelliteninternet SpaceX schießt 60 weitere Starlink-Satelliten ins All
  2. SpaceX Vierter Starship-Prototyp explodiert in gewaltigem Feuerball
  3. SpaceX Crew Dragon erfolgreich gestartet

Zhaoxin KX-U6780A im Test: Das kann Chinas x86-Prozessor
Zhaoxin KX-U6780A im Test
Das kann Chinas x86-Prozessor

Nicht nur AMD und Intel entwickeln x86-Chips, sondern auch Zhaoxin. Deren Achtkern-CPU fasziniert uns trotz oder gerade wegen ihrer Schwächen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. KH-40000 & KX-7000 Zhaoxin plant x86-Chips mit 32 Kernen

LG Gram 14Z90N im Test: Die Feder ist mächtiger als das Schwert
LG Gram 14Z90N im Test
Die Feder ist mächtiger als das Schwert

Das Gram 14 ist das Deutschlanddebüt von LG. Es wiegt knapp 1 kg und kann durch lange Akkulaufzeit statt roher Leistung punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Probook 445/455 G7 Business-Notebooks mit Renoir leuchten effizient hell