Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Catalina: Apple will Skriptsprachen…

Entfernen und nicht standardmäßig dabei...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Entfernen und nicht standardmäßig dabei...

    Autor: heikom36 06.06.19 - 13:24

    ...unterscheide ich schon.
    Beim Titel dachte ich erst: Spinnen die bei Apple nun vollkommen aber dann habe ich gelesen, dass man es problemlos, wenn Bedarf besteht, nachinstallieren kann.
    Finde ich, ehrlich gesagt, an dieser Stelle OK.

  2. Re: Entfernen und nicht standardmäßig dabei...

    Autor: schap23 06.06.19 - 13:40

    Homebrew heißt die Antwort.

    Wie im Artikel schon richtig steht, sind die Versionen, die Apple mitliefert, hoffnungslos veraltet. Das schafft viel mehr Unheil wie es zu irgendwas nutze ist. Java z.B. ist ja auch schon vor Jahren entfernt worden.

  3. Re: Entfernen und nicht standardmäßig dabei...

    Autor: heikom36 06.06.19 - 14:01

    Einer der Gründe, warum ich es hier für OK finde. Hat keinen Nachteil für den Nutzer - eher sogar Vorteile.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Gentherm GmbH, Odelzhausen
  2. Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE), Peine
  3. STI - Gustav Stabernack GmbH, Lauterbach
  4. caplog-x GmbH, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,00€
  2. 999,00€ + Versand
  3. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  4. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    1. Uplay+: Ubisoft setzt weiter auf PC-Plattform
      Uplay+
      Ubisoft setzt weiter auf PC-Plattform

      Von Anno 1800 bis Zombi: Zum Start seines Abo-Angebots Uplay+ will Ubisoft mehr als 100 PC-Games anbieten. Der Download ist bereits möglich, spielen kann man aber erst ab Anfang September.

    2. Probefahrt mit Maxus EV80: Der chinesische E-Transporter zum Kampfpreis
      Probefahrt mit Maxus EV80
      Der chinesische E-Transporter zum Kampfpreis

      Golem.de hat mit dem Maxus EV80 einen chinesischen Elektrotransporter mit europäischer DNA getestet. Zwar ist der 3,5-Tonner konkurrenzlos günstig, doch im Winter warnt der Hersteller SAIC vor "barbarischen Aktionen" beim Laden.

    3. Faceapp: Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte
      Faceapp
      Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

      Wie sehen Leute aus, wenn sie 80 Jahre alt sind? Die russische Spaß-App Faceapp kann dies und andere Effekte per Machine Learning mit einem Selfie zeigen. Die Software speichert allerdings das Quellbild auf eigenen Servern. In Verbindung mit dem Herkunftsland ruft das Kritiker und Analysten auf den Plan.


    1. 12:25

    2. 12:01

    3. 11:52

    4. 11:45

    5. 11:35

    6. 11:20

    7. 11:08

    8. 10:49