Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chrome OS Crostini angesehen…

Kritik?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kritik?

    Autor: mcnesium 04.03.19 - 17:27

    Mir fehlt in diesem Artikel irgendwie ein bißchen der kritische Blick darauf, dass Google nach dem Markt für Suchmaschinen, Onlinewerbung, Smartphones, Browser, E-Mail, und so weiter nun einen weiteren Markt zu übernehmen gedenkt, und das früher oder später wahrscheinlich auch schaffen wird.

  2. Re: Kritik?

    Autor: schap23 04.03.19 - 18:07

    Wenn sie ein gutes Produkt liefern, ist das für mich okay. Kann meiner Meinung nicht schaden, wenn sich ChromeOS eines Tages zwischen MacOS und Windows positionieren sollte.

  3. Re: Kritik?

    Autor: mcnesium 04.03.19 - 18:46

    Wenn es hier um mehr Diversität ginge, würde mich das auch nicht stören. Dass es aber immer wieder die gleichen drei-vier-fünf Konzerne sind, finde ich hinreichend bedenklich.

  4. Re: Kritik?

    Autor: pythoneer 05.03.19 - 12:11

    Das sollte dann aber bitte keine Kritik an Google sein. Google ist nur ein Akteur, der nach den Regeln spielt. Wenn dir das Spiel nicht passt, dann beschwere dich nicht bei den Spielern, sonder kritisiere das Spiel(Regeln).

    Schon Marx hat dem Kapitalismus vorausgesagt, dass es zur Monopolbildung kommt/kommen muss. Und wenn man sich den Technologie Markt ansieht, dann erkennt man das auch. Hier liegt es an staatlichen Einrichtungen dieses inhärente Problem des Systems zu mitigieren. Ich glaube aber, dass es nicht die Aufgabe dieses Artikels sein kann, das zu analysieren.

  5. Re: Kritik?

    Autor: mcnesium 05.03.19 - 12:36

    > Das sollte dann aber bitte keine Kritik an Google sein. Google ist nur ein
    > Akteur, der nach den Regeln spielt. Wenn dir das Spiel nicht passt, dann
    > beschwere dich nicht bei den Spielern, sonder kritisiere das Spiel(Regeln).

    Du sagst es. Darum habe ich mich auch kein Stück über Google beschwert, sondern über den Golem-Artikel, bzw. den fehlenden kritischen Blick darin. Natürlich sollte dieser nicht in "Google ist doof" enden, sondern das Spiel und seine Regeln in Frage stellen.

    Übrigens legt (auch) Google die Spielregeln bisweilen gern sehr zu seinen Gunsten aus

    > Schon Marx hat dem Kapitalismus vorausgesagt, dass es zur Monopolbildung
    > kommt/kommen muss. Und wenn man sich den Technologie Markt ansieht, dann
    > erkennt man das auch. Hier liegt es an staatlichen Einrichtungen dieses
    > inhärente Problem des Systems zu mitigieren. Ich glaube aber, dass es nicht
    > die Aufgabe dieses Artikels sein kann, das zu analysieren.

    Es liegt nicht nur an den staatlichen Einrichtungen. Es liegt auch an uns. Wir sollten nicht über jedes Stöckchen springen, was uns hingehalten wird. Erst recht nicht, wenn das Stöckchen ach so optimal zu uns passt, weil es nur die üblichen Verdächtigen mit ihrer Marktmacht, ihrem Wissen über uns, und nicht zuletzt ihrer Finanzkraft uns so anbieten können. Und es liegt an der Golem-Redaktion, darauf hinzuweisen, statt hier den Jubelperser raushängen zu lassen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring
  2. RSG Group GmbH, Berlin
  3. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  4. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. mit PlayStation 4 und Samsung-TVs)
  2. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  3. 139€
  4. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

  1. Raumfahrt: Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben
    Raumfahrt
    Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben

    Der Kosmonaut Sigmund Jähn ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Er war als DDR-Bürger der erste Deutsche im All.

  2. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
    Beatbox
    Das Pappmischpult zum Selberbauen

    Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

  3. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
    iPhone 11 Pro Max
    Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

    Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.


  1. 22:07

  2. 13:29

  3. 13:01

  4. 12:08

  5. 11:06

  6. 08:01

  7. 12:30

  8. 11:51