1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chrome OS Flex: Das Apple…

Kenn ihr jemanden der ernsthaft CromeOS verwendet?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Kenn ihr jemanden der ernsthaft CromeOS verwendet?

    Autor: derdiedas 04.07.22 - 17:19

    also mir ist in meiner langen Laufbahn noch niemand untergekommen der es ersthaft (also nicht nur so zum ausprobieren und mal im Internet surfen bzw. Youtube Videos anschauen) einsetzt.

    Wenn jemand sich ein Chromebook gekauft hat, hat er es in allen mir bekannten Fällen bitter bereut. Es in der Regel schnell zurück geschickt und sich ein richtiges Notebook gekauft.

    Bei Google hat man das Gefühl das alles außerhalb des Smartphone OS und deren SaaS Angeboten von denen nichts wirklich ernst gemeint ist.

    Gruß DDD

  2. Re: Kenn ihr jemanden der ernsthaft CromeOS verwendet?

    Autor: Yonderboy 04.07.22 - 17:42

    Ich kenne Leute die das durchaus benutzen.

    Besonders für den Otto-Normal-Verbraucher ist das ganze interessant weil man eigentlich heutzutage sowieso nichts weiter als einen Browser benötigt.

    ChromeOS von Werk installiert ist übrigens das sicherste was du so machen kannst. Sehr viel sicherer als jede Linux distribution, weil der Boot Prozess und andere Schritte besser geschützt werden.

    Also, zum Reisen wenn ich weiß, dass ich nur irgendein super flaches Notebook brauche um bisschen im Web zu surfen würde ich mir ein Chromebook zulegen.

  3. Re: Kenn ihr jemanden der ernsthaft CromeOS verwendet?

    Autor: lunarix 04.07.22 - 17:53

    Ich habe meins im Rahmen einer Cloud-Aktion von Google geschenkt bekommen - und nem geschenkten Gaul ...

    Konnte mich mit Chrome OS aber nicht wirklich anfreunden, deshalb wurde es nach kurzer Zeit auch nur noch als Streaming-Client benutzt. Die meisten grundlegenden Applikation (wie z.B. Dateimanager, Bildbetrachter, etc.) sind viel zu rudimentär, um Spass zu machen. Vernünftig arbeiten lässt sich damit kaum.

    Um ehrlich zu sein kann ich den Hype nicht wirklich verstehen.

  4. Re: Kenn ihr jemanden der ernsthaft CromeOS verwendet?

    Autor: Iugh787 04.07.22 - 18:25

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also mir ist in meiner langen Laufbahn noch niemand untergekommen der es
    > ersthaft (also nicht nur so zum ausprobieren und mal im Internet surfen
    > bzw. Youtube Videos anschauen) einsetzt.

    Mir auch nicht.

    >
    > Wenn jemand sich ein Chromebook gekauft hat, hat er es in allen mir
    > bekannten Fällen bitter bereut. Es in der Regel schnell zurück geschickt
    > und sich ein richtiges Notebook gekauft.

    Ich habe es auch versucht und schnell wieder aufgegeben. Jedes Smartphone / Tablet kann mehr und ist zudem viel besser zu bedienen. Für die anvisierte Zielgruppe mag Chrome OS besser sein als Windows, aber es ist definitiv sehr viel schlechter als iPadOS oder Android auf einem Tablet.

    >
    > Bei Google hat man das Gefühl das alles außerhalb des Smartphone OS und
    > deren SaaS Angeboten von denen nichts wirklich ernst gemeint ist.

    Stimmt.

    Es gibt für Nicht-Bastler auch gar keinen Grund, auf uralt PCs aus dem Antiquitätenladen irgend ein „schlankes“ OS zu installieren. Ein iPad Basismodell kostet 350 Euro und kann nicht nur mehr, sondern lässt sich auch viel besser bedienen. Und man ist damit für die nächsten 5 Jahre versorgt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 04.07.22 18:29 durch Iugh787.

  5. Re: Kenn ihr jemanden der ernsthaft CromeOS verwendet?

    Autor: GilBates 04.07.22 - 19:11

    hab ein chromebook. besser als ein tablett, da man das chromebook nicht ständig in der hand halten muss oder alternativ von oben drauf gucken.

    chromebooks kosten fast nichts. eins braucht jeder.
    << 200 Euro

  6. Re: Kenn ihr jemanden der ernsthaft CromeOS verwendet?

    Autor: gagalala 04.07.22 - 19:21

    Verwende seit Anfang 2022 ausschließlich ChromeOS. Kann alles damit machen, was ich machen will. Dazu kommt die deutlich erhöhte Sicherheit gegenüber anderen Plattformen, kinderleichte Updates und ein klar definiertes Enddatum für den Softwaresupport. Im professionellen Umfeld sind das nicht zu unterschätzende Pluspunkte.

  7. Re: Kenn ihr jemanden der ernsthaft CromeOS verwendet?

    Autor: Isodome 04.07.22 - 19:37

    Iugh787 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt für Nicht-Bastler auch gar keinen Grund, auf uralt PCs aus dem
    > Antiquitätenladen irgend ein „schlankes“ OS zu installieren.
    > Ein iPad Basismodell kostet 350 Euro und kann nicht nur mehr,
    Ein iPad kann mehr als ein Chromebook? Zum Beispiel?

    >sondern lässt
    > sich auch viel besser bedienen. Und man ist damit für die nächsten 5 Jahre
    > versorgt.

    Chromebooks haben im Moment 8 Jahre Updates.

  8. Re: Kenn ihr jemanden der ernsthaft CromeOS verwendet?

    Autor: TheDevilsLettuce 04.07.22 - 20:35

    Ich hatte mal nen Jobangebot eines Consultingunternehmens. Als wir dann auf verwendete Hardware und Software zu sprechen kam, lehnte ich dann dankend ab. Tatsächlich ChromeOS, damals auf irgendwelchen ProBooks und EliteBooks installiert.

    Ich frage mich (ernsthaft), ob und wie man damit DSGVO konform arbeitet.

  9. Re: Kenn ihr jemanden der ernsthaft CromeOS verwendet?

    Autor: KönigSchmadke 04.07.22 - 20:39

    Jupp, ich. Hab hier ein Acer Chromebook, das neben ChromeOS auch einen Google Playstore hat, also Android Apps ausführen kann. Und das von der Geschwindigkeit her durchaus zufriedenstellend. Dazu ist in einer VM eine Debian Installation, viele Linux Standards lassen sich also nachinstallieren. Ich verwende es jeden Tag. Natürlich auch zum Youtube Videos schauen, aber meine (Hobby-mäßige) redaktionelle Arbeit verrichte ich fast ausschließlich an dem Gerät in Chrome.

    Dazu kommt noch die sehr gute Akkulaufzeit von 11 bis 12 Stunden.

  10. Re: Kenn ihr jemanden der ernsthaft CromeOS verwendet?

    Autor: leonardo-nav 04.07.22 - 20:54

    > ChromeOS von Werk installiert ist übrigens das sicherste was du so machen kannst. Sehr viel sicherer als jede Linux distribution, weil der Boot Prozess und andere Schritte besser geschützt werden.

    Wie genau? Secureboot und TPM können die meisten Linux-Distris mittlerweile auch. Wenn man das will - wenn man nicht selber Scheiße baut ist das schließlich völlig unnötig. ^^

  11. Re: Kenn ihr jemanden der ernsthaft CromeOS verwendet?

    Autor: Eswil 05.07.22 - 07:21

    Was heißt hier ernsthaft? Meine Frau benutzt seit diesem Jahr ein Chromebook. Sie ist 52 und total glücklich mit diesem Ding. Hat ständig dieses zufriedene Grinsen im Gesicht.

    Begeistert hat sie die leichte Einrichtung, weil das meiste automatisch aus ihrem Account (Android Handy) übernommen wurde. Es läuft lange und ist unkompliziert. Es ist von Lenovo und mit magnetischer Hülle inkl Tastatur. Kostete so 200,-¤ und für sie wichtig läuft ohne Stress zu machen.

    Ja, man muss Abstriche machen. Wenn man versucht Chrome z.B wie ein PC zu benutzen wird das nichts. Entweder lässt man sich auf das System ein oder nicht. Ich meine wir haben unsere Kalender, Daten und Mails nicht bei Google sondern in Deutschland in der Cloud. Kalender und Mails funktioniert einwandfrei aber z.B. die Dokumente kannst du dann nicht mit dem Office von Google bearbeiten. Nur wenn du es in der Google Cloud speicherst. Alles andere ist ein Eiertanz. Bilder sind auch nur mit der Google Cloud Kompfortabel nutzbar. Das geht natürlich auch über den Browser mit der eigenen Cloud z.B. mit Only Office und Bildergalerie aber ChromeOS ist natürlich für die Google Infrastruktur gedacht.

    Ich selber bin beruflich und privat mit Windows10 -11 und Solus Linus unterwegs. Habe da schon so einige Höhen und tiefen erlebt. Einfach weil man viel einstellen und ändern kann. Meine Frau steht eher auf Verlässlichkeit und Kontunuität, zudem will sie nicht viel Geld ausgeben für so Elektronik Zeugs und der Lernprozess muss kurz sein. Das Ding soll immer und jederzeit laufen und nicht nerven.

  12. Re: Kenn ihr jemanden der ernsthaft CromeOS verwendet?

    Autor: dEEkAy 05.07.22 - 09:21

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also mir ist in meiner langen Laufbahn noch niemand untergekommen der es
    > ersthaft (also nicht nur so zum ausprobieren und mal im Internet surfen
    > bzw. Youtube Videos anschauen) einsetzt.
    >
    > Wenn jemand sich ein Chromebook gekauft hat, hat er es in allen mir
    > bekannten Fällen bitter bereut. Es in der Regel schnell zurück geschickt
    > und sich ein richtiges Notebook gekauft.
    >
    > Bei Google hat man das Gefühl das alles außerhalb des Smartphone OS und
    > deren SaaS Angeboten von denen nichts wirklich ernst gemeint ist.
    >
    > Gruß DDD


    Ich hab ein IdeaPad Duet hier und finde es als Tablet ganz okay. Leistungstechnisch nicht das beste, für Surfen etc reichts. Netflix/Prime aufen allerdings nur mit schlechterer Qualität.

    Zum ernsthaften Arbeiten sehe ich die Dinger eher als ungeeignet. Vielleicht mit Massivem Cloudeinsatz und evtl. Linux.

    Nettes Gimmick sind halt die Android Apps, die man ausführen kann.

  13. Re: Kenn ihr jemanden der ernsthaft CromeOS verwendet?

    Autor: decaflon 05.07.22 - 09:42

    TheDevilsLettuce schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hatte mal nen Jobangebot eines Consultingunternehmens. Als wir dann auf
    > verwendete Hardware und Software zu sprechen kam, lehnte ich dann dankend
    > ab. Tatsächlich ChromeOS, damals auf irgendwelchen ProBooks und EliteBooks
    > installiert.
    >
    > Ich frage mich (ernsthaft), ob und wie man damit DSGVO konform arbeitet.

    GSuite buchen und einen AV-Vertrag abschliessen. Dann ist es DSGVO konform. Oder - je nachdem, was das für ein Business ist - nicht mit personenbezogenen Daten arbeiten.

    Wie arbeitest Du mit Windows DGSVO-konform?

  14. Re: Kenn ihr jemanden der ernsthaft CromeOS verwendet?

    Autor: peterbruells 05.07.22 - 09:58

    GilBates schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hab ein chromebook. besser als ein tablett, da man das chromebook nicht
    > ständig in der hand halten muss oder alternativ von oben drauf gucken.

    Unterschiedliche Geschmäcker. Ich mache alles auf einem Desktop – und selbst wenn ich mal zu einem Latop wechslen, wird der wir ein Desktop eingesetzt – oder auf dem Tablet.

    Wenn ich nur was schauen will, dann stelle ich das Ding in einen 5-¤-Ständer von Ikea. Oder in eine Tastatur-Halter-Kombo.

    Aber dafür kann ich das Ding auch als Beifahrer benutzen – Laptops auf dem Schoss machen mir nicht mehr so viel Spaß. Sehe auch kaum jemanden, der die Dinger NICHT auf einem Tisch benutzt.

  15. Re: Kenn ihr jemanden der ernsthaft CromeOS verwendet?

    Autor: Schorsch4711 05.07.22 - 19:05

    Habe zwei Lenovo IdeaPad für die Kinder. Teams, Mails etc funktioniert super, Daten sind automatisch verschlüsselt falls es verloren geht, und Android Apps für das ein oder andere Spielchen laufen auch. Dank Family Link auch einfach konfiguriert, dass nach xy Uhr Schluss mit Zocken ist.
    Und was ich wirklich nicht gedacht hätte: Linux läuft auch vernünftig auf diesem einfachen Device - sogar Minecraft spielen klappt.
    Klar: Multitasking und 20 offene Chrome Tabs sollte man jetzt nicht haben - aber für ca. 250¤ inkl 8 Jahren Update-Garantie find ich die Preis/Leistung mehr als fair.
    Ein entsprechender Windows Rechner hätte gebraucht das gleiche gekostet... und wäre nicht so flexibel wie das IdeaPad (das man super als Tablett oder mit Tastatur nutzen kann) und im Gegensatz zu Windows finde ich ChromeOS für Einsteiger deutlich einfacher.

  16. Re: Kenn ihr jemanden der ernsthaft CromeOS verwendet?

    Autor: notimplemented 07.07.22 - 09:22

    Ich habe zu Studienzeiten mir ein Chromebook geholt und die Entscheidung nie bereut. 64GB SD Karte rein, Ubuntu konnte man über einen SideLauncher (auf der SD) nachinstallieren und man hat dann so ziemlich alles was man mobil benötigt. Die Leistung ist natürlich lächerlich schwach. ABER: für einfache Textarbeit, sogar einfache Programmierung und surfen, reicht das Gerät dicke aus. Für rechenintensive Arbeit habe ich mich über Remmina auf meinen Desktop verbunden. Und bei keinem anderen Anbieter bekam man (2015) für 250 Euro ein Gerät das 1.1Kg wiegt, 10-12h Akkulaufzeit hat, ein doch recht helles IPS Panel besitzt und auch ganz gut verarbeitet ist. Die Mobilität war auf jeden Fall grandios für das Geld. Später habe ich Gallium OS installiert, da hier viele native Sachen besser liefen als unter Ubuntu (und es deutlich leichter ist). Aber mit dem Artikel werde ich heute mal das aktuelle Chrome OS installieren und schauen was sich so getan hat. Denn egal welche Distribution, keine war annährend so schnell wie Chrome OS.
    Ist sicherlich ein Edgecase bei mir, aber ich denke die meisten Otto Normalos wären mit so einem Gerät recht zufrieden, sofern eine vernünftige Office Suite installiert ist.

  17. Re: Kenn ihr jemanden der ernsthaft CromeOS verwendet?

    Autor: amagol 12.07.22 - 22:42

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also mir ist in meiner langen Laufbahn noch niemand untergekommen der es
    > ersthaft (also nicht nur so zum ausprobieren und mal im Internet surfen
    > bzw. Youtube Videos anschauen) einsetzt.

    Mein Pixelbook ist mein staendiger Begleiter im Buero. Leicht. Kein Luefter. Macht alles was ich brauche, d.h. Chrome um auf verschiedene Apps zuzugreifen. Da viele Firmen eh nicht wollen dass man eigene Anwendungen installiert ist das eigentlich ideal.
    Ich hab zusaetlich noch ein M1 MacBook Pro, aber das ist schwer und da ich auch da nur Chrome auf habe liegt das eher als Briefbeschwerer rum - bzw. unter meinem Pixelbook.

    > Wenn jemand sich ein Chromebook gekauft hat, hat er es in allen mir
    > bekannten Fällen bitter bereut. Es in der Regel schnell zurück geschickt
    > und sich ein richtiges Notebook gekauft.

    Vermutlich ein 200 EUR Chromebook statt dem 1000 EUR MB Air? Dann kann ich das verstehen. Chromebook != Chromebook

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Test Manager (m/f/d) for Hardware Security Modules
    Elektrobit Automotive GmbH, Germany - Erlangen
  2. Software Consultant/IT Project Manager (m/w/d)
    ecovium GmbH, Neustadt, Düsseldorf, Pforzheim (Home-Office möglich)
  3. SAP FICO Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  4. Teamleiter MS Dynamics - Facility Management m/w/d
    Schwarz IT KG, Raum Neckarsulm

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SilentiumPC Navis F240 ARGB 240 für 79,90€ + 6,99€ Versand und Cooler Master SK620 für...
  2. 5€ inkl. Versand (Vergleichspreis 10,98€)
  3. 149€ + Cashback-Aktion von Acer (Bestpreis!)
  4. 39€ (Vergleichspreis 47€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de