Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chromium: Der neue Edge-Browser…

Was ist da für Google drin?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ist da für Google drin?

    Autor: tpk 16.05.19 - 08:52

    Muss Google das zulassen von wegen Lizenzen, oder finden die das gut? Da die völlig unangefochtener Marktführer sind, wundere ich mich etwas.

  2. Re: Was ist da für Google drin?

    Autor: Blindie 16.05.19 - 08:59

    Chromium ist Open Source, da hat Google nix mit zu reden

  3. Re: Was ist da für Google drin?

    Autor: Urbautz 16.05.19 - 10:03

    Nicht ganz, google ist schon ein hauptmitglied der Chromium Community, hat also viel einfluss. Dennoch können sie sich freuen, dass MS die Chrome-Unzulänglichkeiten fixt um ihn auf das nivau von Edge zu bringen.

  4. Re: Was ist da für Google drin?

    Autor: Schattenwerk 16.05.19 - 10:15

    Für Google sind Daten drin. Chromium selbst sendet regelmäßig Daten an Google, was man im Netz gerne nachlesen kann.

    Diese Technik befindet sich in Chromium selbst und somit auch in Chrome, vermutlich in Opera, Edge und definitiv in Vivaldi (oder wie er heißt).

    Einzig "degoogled Chrome" macht sich die Mühe und patcht aufwendig alles aus dem Chromium-Teil raus. Sind daher aber auch langsam.

    Aus dem Grund habe ich mich auch letztes Jahr gänzlich gegen die Chromium-Familie entschieden.

  5. Re: Was ist da für Google drin?

    Autor: Das Osterschnabeltier 16.05.19 - 11:31

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für Google sind Daten drin. Chromium selbst sendet regelmäßig Daten an
    > Google, was man im Netz gerne nachlesen kann.
    >
    > Diese Technik befindet sich in Chromium selbst und somit auch in Chrome,
    > vermutlich in Opera, Edge und definitiv in Vivaldi (oder wie er heißt).
    >
    > Einzig "degoogled Chrome" macht sich die Mühe und patcht aufwendig alles
    > aus dem Chromium-Teil raus. Sind daher aber auch langsam.
    >
    > Aus dem Grund habe ich mich auch letztes Jahr gänzlich gegen die
    > Chromium-Familie entschieden.

    Definitiv bei Vivaldi? Quelle?
    Mir ist immer nur gegenteiliges untergekommen.

  6. Re: Was ist da für Google drin?

    Autor: Schattenwerk 16.05.19 - 11:50

    Habe damals die Infos dazu aus Reddit geholt, wo Leute mit Wireshark den Traffic analyisiert haben.

    Offenbar hat sich bei Vivaldi in der Richtung nun auch Ende letzten Jahres etwas getan, jedoch weiß ich nicht, ob diese Opt-Out, was man aktiv durchführen muss, alles umfasst und wie die aktuelle Situation ist:

    https://techdows.com/2018/12/vivaldi-2-2-lets-you-disable-google-dns-service-that-fixes-navigation-errors-privacy.html

    Inzwischen bin ich mit Firefox eigentlich sehr zufrieden, so dass ich nicht mehr wirklich das Bedürfnis auf Chromium habe. Mobile schätze ich die ganzen Addons zur Verbesserung der Ladezeit (aka Blocker) sehr :)

  7. Re: Was ist da für Google drin?

    Autor: Balion 16.05.19 - 12:47

    Einerseits Daten wie manche geschrieben haben, dazu haben sie es unter einer BSD-Lizenz veröffentlich somit können sie sich nicht dagegen wehren. Warum sollten sie es auch, denn die Werbeklausel ist für sie sehr praktisch.
    Ich zitiere von Wikipedia:"Der dritte nummerierte Absatz wird auch „advertising clause“ (Werbeklausel) genannt. Er verlangt von den Softwareentwicklern, beim Bewerben ihres Produkts den Namen der Universität oder anderer Beitragender zu nennen. Er ist unter anderem unvereinbar mit der GPL.[4]"
    Kostenlose Werbung ist immer gut ;)

    Edit: Tippfehler



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.05.19 12:48 durch Balion.

  8. Re: Was ist da für KDE drin?

    Autor: dummdumm 16.05.19 - 15:25

    tpk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muss Google das zulassen von wegen Lizenzen, oder finden die das gut? Da
    > die völlig unangefochtener Marktführer sind, wundere ich mich etwas.

    Schließlich hat Google auch nur den Konquerer vom KDE Projekt genommen...

  9. Re: Was ist da für Google drin?

    Autor: ThorstenMUC 16.05.19 - 16:13

    Chromium ist OpenSource - in der Community zu dieser "Browserbasis" dürfte Google zwar das gewichtigste Mitglied sein, aber kann nicht bestimmen.

    Der Google-Browser ist dann Chrome - da kann Google bestimmen.

  10. Re: Was ist da für Google drin?

    Autor: gbomacfly 17.05.19 - 08:54

    Urbautz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dennoch können sie sich freuen, dass MS die
    > Chrome-Unzulänglichkeiten fixt um ihn auf das nivau von Edge zu bringen.

    Welche Unzulänglichkeiten meinst du? Ernsthafte Frage, da ich den ja selber nutze und mir bisher nix grobes aufgefallen ist.
    Oder andersrum, was ist an oder was kann Edge besser?

    Bitte keinen Flamewar...

  11. Re: Was ist da für Google drin?

    Autor: davidflo 17.05.19 - 23:09

    Ich löse auf: Es war offensichtlich Sarkasmus ✌🏻

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt
  2. Bundesnachrichtendienst, Berlin
  3. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Fürth
  4. NETPERFORMERS Marketing- & IT-Services GmbH, Kriftel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 64,90€ (Bestpreis!)
  2. 229€ (Bestpreis!)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

  1. NTT Docomo: Erstes 5G-Netz benötigt mehr Millimeterwellen-Spektrum
    NTT Docomo
    Erstes 5G-Netz benötigt mehr Millimeterwellen-Spektrum

    NTT Docomo hat mit öffentlichen Testläufen zu 5G in Japan schon einige Erfahrungen gesammelt. Der Netzbetreiber zieht erste Schlussfolgerungen für den Ausbau.

  2. DSGVO: Ist Datenwucher okay?
    DSGVO
    Ist Datenwucher okay?

    Auch nach über einem Jahr DSGVO sammeln Facebook und Google munter weiter Daten, ebenso Nachrichtenportale und viele Blogseiten. Die Datenschutz-Aufsichtsbehörden sehen sich im Moment nicht imstande, dem einen Riegel vorzuschieben.

  3. Samsung: Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 durch Folie überlistet
    Samsung
    Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 durch Folie überlistet

    Der neue Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 lässt sich offenbar umgehen, wenn ein Displayschutz von einem Dritthersteller genutzt wird. Der Hersteller arbeitet an einem Update.


  1. 14:37

  2. 14:07

  3. 13:24

  4. 13:04

  5. 12:00

  6. 11:58

  7. 11:47

  8. 11:15