Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Click to Play: Mozilla schaltet…

Dann bitte mehr Qualität bei den "Erweiterungen"!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dann bitte mehr Qualität bei den "Erweiterungen"!

    Autor: throgh 30.01.13 - 17:58

    Statt so einem Schnellschuss würde ich von Mozilla etwas mehr Blick nach vorne gerichtet erwarten. Gerade die Erweiterungen machen den Browser keinesfalls schlechter! Erst lässt man den Wildwuchs zu und meint dann die große Qualitätsoffensive starten zu müssen?

    An sich finde ich den Artikel auch sehr reißerisch geschrieben. Fernab allerdings eben der Tatsache, dass dieses Vorhaben Firefox absolut unnütz macht - zumindest für mich. Ich habe zum Beispiel einen Adblocker als Erweiterung installiert. Hat sich da Jemand bei Firefox schon Gedanken zu gemacht? Dann werden die Kunden, die sich schlicht und einfach auf das Wesentliche konzentrieren wollen wieder mit unendlicher Werbung überzogen. Sehr zweifelhaft dieses Vorhaben!

    Freiheit geht vor: Linux-Anwender!
    Immer daran denken: Stereotypen sind keine so gute Idee!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.01.13 18:02 durch throgh.

  2. Re: Dann bitte mehr Qualität bei den "Erweiterungen"!

    Autor: buzzkill 30.01.13 - 18:06

    Es geht doch hier um Plug-ins und nicht um Erweiterungen wie das von dir angesprochene Adblock Plus.

  3. Re: Dann bitte mehr Qualität bei den "Erweiterungen"!

    Autor: throgh 30.01.13 - 18:15

    Danke für den Hinweis! Da unterlag ich einem Schnellschuss. Nur ist dennoch die Frage ob das Vorhaben Früchte tragen wird. Das "Abschalten" eines nicht aktualisierten Flash-Plugins sollte nicht in der Hand des Browsers sondern beim Nutzer liegen. Vorzugsweise kann man Anwenderprobleme nicht durch Software-Regulierung klären.

    Freiheit geht vor: Linux-Anwender!
    Immer daran denken: Stereotypen sind keine so gute Idee!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.01.13 18:16 durch throgh.

  4. Re: Dann bitte mehr Qualität bei den "Erweiterungen"!

    Autor: lestard 30.01.13 - 18:22

    Falls dem ein oder anderen der Unterschied nicht klar sein sollte:
    Plug-Ins sind bei Firefox dafür da, bestimmte Medien-Typen anzuzeigen/abzuspielen, die in einer Seite eingebunden sind, die nicht direkt zu "HTML" gehören. Darunter fallen Flash, Java, Silverlight und Adobe Acrobat.

    Dann gibt es noch die "Extensions" oder "Erweiterungen". Das sind die vielen tausend Zusatz-Programme, die hier und dort die Oberfläche von Firefox erweitern und neue Funktionalität einbringen. Um die geht es bei dieser Meldung nicht.

    Beide Arten zählen bei Mozilla zu der Oberkategorie "Addons".

    Bezüglich Sicherheit ist es so, dass Plugins dann Anspringen, wenn auf einer Seite etwas eingebunden ist (z.B. ein Video-Fenster). Das macht sie zu Sicherheits-Kritischen Punkten, da der Anbieter der Webseite hier möglicherweise schädliche Sachen einspielen kann wenn das Plugin eine lücke hat.

    Bei Erweiterungen ist das etwas anders. Die lassen sich aus Sicht der Webseite nicht erkennen oder regulär ansprechen.

  5. Re: Dann bitte mehr Qualität bei den "Erweiterungen"!

    Autor: throgh 30.01.13 - 18:40

    Danke dir für die ausführliche Darstellung und Information!

    Freiheit geht vor: Linux-Anwender!
    Immer daran denken: Stereotypen sind keine so gute Idee!

  6. Re: Dann bitte mehr Qualität bei den "Erweiterungen"!

    Autor: AntiMac 30.01.13 - 19:28

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke dir für die ausführliche Darstellung und Information!


    +1

  7. Re: Dann bitte mehr Qualität bei den "Erweiterungen"!

    Autor: LinuxMcBook 01.02.13 - 01:58

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke für den Hinweis! Da unterlag ich einem Schnellschuss.
    > Das "Abschalten" eines nicht
    > aktualisierten Flash-Plugins sollte nicht in der Hand des Browsers sondern
    > beim Nutzer liegen.

    Also du bist der Meinung, dass die meisten Nutzer so eine Entscheidung treffen können?
    Nicht einmal du kennst den Unterschied zwischen Plugins und Addons und das obwohl du dich scheinbar mit dem Thema IT auseinander setzt, da du ja auf Golem.de bist...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Hevert Arzneimittel GmbH & Co. KG, Nussbaum
  2. Hornetsecurity GmbH, Hannover
  3. Worldline GmbH, Aachen
  4. Bundesdruckerei GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€
  2. (täglich neue Deals)
  3. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Project Zero: Google-Entwickler baut Windows-Loader für Linux
    Project Zero
    Google-Entwickler baut Windows-Loader für Linux

    Für Googles Sicherheitsprogramm Project Zero hat der Entwickler Tavis Ormandy ein Programm entwickelt, um Windows-Bibliotheken unter Linux laden zu können. Der einfache Grund: Die Sicherheitswerkzeuge für Linux sind besser als unter Windows.

  2. Dan Cases A4-SFX v2: Minigehäuse erhält Fenster und wird Wakü-kompatibel
    Dan Cases A4-SFX v2
    Minigehäuse erhält Fenster und wird Wakü-kompatibel

    Dan Cases bringt das A4-SFX v2 per Kickstarter-Kampagne. Das 7-Liter-Volumengehäuse weist kleine Verbesserungen auf - etwa bei den Füßen und der Kühlung. Neu sind außerdem die beiden optionalen Seitenfenster mit Luftlöchern.

  3. Razer Core im Test: Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
    Razer Core im Test
    Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System

    Dank Razers Core lässt sich ein Ultrabook mit einer externen AMD- oder Nvidia-Grafikkarte betreiben. Die TB3-Anbindung bremst gleich doppelt, wenn auch weniger als erwartet. Dafür weist die teure Grafikkartenbox kleinere Mängel auf.


  1. 13:22

  2. 12:41

  3. 12:01

  4. 11:57

  5. 11:32

  6. 11:21

  7. 10:52

  8. 10:40