1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Codeweavers: Crossover wird einen…

anonyme Wahlen?

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. anonyme Wahlen?

    Autor: Anonymer Nutzer 31.08.12 - 14:34

    Du bekommst von mir, wenn du deine Hosen runterlässt, ein Geschenk, wenn du dafür zur Wahl gehen tust.

    Kranker geht es kaum oder?
    Allein Bürger animieren überhaupt zur Wahl zu gehen... und dafür Email-Anschrift und Namen hinterlegen. Gut, hier kann sich dann auch ebenso gut irgendein Franz Beckerbauer unter franzel-beckenbauer999@xxxxx.com eintragen.
    Das ist doch mehr als lächerlich oder einfach nur billige Werbung.

  2. Re: anonyme Wahlen?

    Autor: Ampel 31.08.12 - 14:37

    firehorse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du bekommst von mir, wenn du deine Hosen runterlässt, ein Geschenk, wenn du
    > dafür zur Wahl gehen tust.
    >
    > Kranker geht es kaum oder?
    > Allein Bürger animieren überhaupt zur Wahl zu gehen... und dafür
    > Email-Anschrift und Namen hinterlegen. Gut, hier kann sich dann auch ebenso
    > gut irgendein Franz Beckerbauer unter franzel-beckenbauer999@xxxxx.com
    > eintragen.
    > Das ist doch mehr als lächerlich oder einfach nur billige Werbung.

    Werbung es mal kostenlos zu bekommen ist Ok. für 1 Jahr Inkl. aller Updates und Support. anstelle 51 Dollar dafür zu zahlen. Nach 1 Jahr würde ich es so oder so von der Platte fegen ..

    In Anbetracht dieses kranken Spinners aus Seattle,Washington (USA) habe ich meinem Tux die Schrotflinte gegeben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.08.12 14:55 durch Ampel.

  3. Re: anonyme Wahlen?

    Autor: __destruct() 31.08.12 - 15:11

    Nach einem Jahr ist der Support weg, die Lizenz bleibt bestehen.

  4. Re: anonyme Wahlen?

    Autor: __destruct() 31.08.12 - 15:27

    Kranker ist z.B. dein Vergleich, deine Einstellung, sowie dein Art, Urteile zu fällen, um nur einige zu nennen.

    Und ja, das ist nur Werbung und soll in der Politik nichts großartig verändern. Darauf kann man übrigens ganz einfach kommen, indem man sich die Zahlen ansieht: Gefordert werden 100.000 Einträge. Die USA hatte 2008 231.230.000 Wahlberechtigte und es werden zur nächsten Wahl (noch dieses Jahr, weswegen die Aktion ja überhaupt erst möglich ist) mehr sein. Schon aber mit dieser Zahl müssten sich nur 0,043% aller Wahlberechtigten eintragen, registrieren lassen und wählen gehen, um die 100.000 zu erreichen. Die Wahlbeteiligung kann man mit dieser Maßnahme nicht steigern. Auch auch deine Befürchtung bzgl. der Anonymität bei Wahlen kann ich nicht nachvollziehen, da man ja nicht angeben muss, für wen man stimmen wird.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. msg DAVID GmbH, Braunschweig
  2. Die Autobahn GmbH des Bundes, Weimar-Legefeld
  3. MEMMINGER-IRO GmbH, Dornstetten
  4. Rheinpfalz Verlag und Druckerei GmbH & Co. KG, Ludwigshafen am Rhein

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Monster Hunter Rice + Pro Controller für 99€, Animal Crossing: New Horizons für 46...
  2. 42,99€
  3. 7,49€
  4. 3,29€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme