1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Computergeschichte: Unix hinter dem…

Sehe ich da etwa eine modische Dederon Schürze?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehe ich da etwa eine modische Dederon Schürze?

    Autor: lala1 22.05.19 - 12:20

    Und übrigens ... Frauen ... also Diversity war damals in der DDR schon angesagt. Honni wachte darüber. ;-)
    Zum Glück ist die DDR Geschichte.

  2. Re: Sehe ich da etwa eine modische Dederon Schürze?

    Autor: lgo 22.05.19 - 12:50

    ...und Erich an der Wand!

  3. Re: Sehe ich da etwa eine modische Dederon Schürze?

    Autor: oSu. 22.05.19 - 12:50

    lala1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und übrigens ... Frauen ... also Diversity war damals in der DDR schon
    > angesagt. Honni wachte darüber. ;-)
    > Zum Glück ist die DDR Geschichte.

    +1

  4. Re: Sehe ich da etwa eine modische Dederon Schürze?

    Autor: Anonymer Nutzer 22.05.19 - 12:51

    > Und übrigens ... Frauen ... also Diversity war damals in der DDR schon angesagt.

    Das ist aber nicht Diversity sondern Gleichberechtigung. Wobei Gleichberechtigung im Kommunismus eher pragmatisch als ideologisch war. Die Frauen wurden einfach dringend gebraucht, um das nicht lebensfähige System besser am Leben halten zu können.

  5. Re: Sehe ich da etwa eine modische Dederon Schürze?

    Autor: nate 22.05.19 - 13:19

    > Und übrigens ... Frauen ... also Diversity war damals in der DDR schon angesagt.

    Wenn du damit auf den Umstand anspielst, dass der ESER-Rechner auf dem Aufmacherbild von Frauen bedient wird: das war damals auch im Westen oft so.

  6. Re: Sehe ich da etwa eine modische Dederon Schürze?

    Autor: bofhl 22.05.19 - 13:38

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Und übrigens ... Frauen ... also Diversity war damals in der DDR schon
    > angesagt.
    >
    > Das ist aber nicht Diversity sondern Gleichberechtigung. Wobei
    > Gleichberechtigung im Kommunismus eher pragmatisch als ideologisch war. Die
    > Frauen wurden einfach dringend gebraucht, um das nicht lebensfähige System
    > besser am Leben halten zu können.

    Das mit "nicht lebensfähige System" solltest du mal so einigen Sozialisten in verschiedenen europ. Staaten nahe bringen! Die sind derzeit ganz wild darauf genau das System so schnell wie möglich wieder einzuführen!

  7. Re: Sehe ich da etwa eine modische Dederon Schürze?

    Autor: lala1 22.05.19 - 13:52

    Hast natürlich Recht. Damals waren die Leute noch nicht so meschugge.

  8. Re: Sehe ich da etwa eine modische Dederon Schürze?

    Autor: lala1 22.05.19 - 13:52

    Interessant. Danke für die Ergänzung.

  9. Re: Sehe ich da etwa eine modische Dederon Schürze?

    Autor: Anonymer Nutzer 22.05.19 - 14:24

    warum, sehr vieles läuft doch heute obwohl kapitaleigen durchaus soizialistisch/kommunistisch/genossenschaftlich/kollektiviert strukturiert ab ... die landwirtschaft allem voran, nennt sich nur nicht kolchose, funktioniert aber sehr ähnlich ...

  10. Re: Sehe ich da etwa eine modische Dederon Schürze?

    Autor: Quantium40 22.05.19 - 14:30

    bofhl schrieb:
    > Das mit "nicht lebensfähige System" solltest du mal so einigen Sozialisten
    > in verschiedenen europ. Staaten nahe bringen! Die sind derzeit ganz wild
    > darauf genau das System so schnell wie möglich wieder einzuführen!

    Vermutlich haben die einfach nur verstanden, dass Sozialismus etwas anderes bedeutet, als ideologisch verklärte Planwirtschaft in einer Parteidiktatur.

  11. Re: Sehe ich da etwa eine modische Dederon Schürze?

    Autor: Quantium40 22.05.19 - 14:35

    lala1 schrieb:
    > Zum Glück ist die DDR Geschichte.

    Wenn das so weitergeht mit der schleichenden Abschaffung von Freiheitsrechten und dem Aufbau einer aggressiven Sicherheitsarchitektur hierzulande, werden wir uns bald noch alle wünschen, wir hätten es nur mit der DDR bzw. der Stasi zu tun.

  12. Re: Sehe ich da etwa eine modische Dederon Schürze?

    Autor: violator 22.05.19 - 15:49

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das mit "nicht lebensfähige System" solltest du mal so einigen Sozialisten
    > in verschiedenen europ. Staaten nahe bringen! Die sind derzeit ganz wild
    > darauf genau das System so schnell wie möglich wieder einzuführen!

    Denen ist das auch Hupe, die stehen ja über dem System. Oder meinst du dass jemand den Präsidenten enteignen würde, weil er mehr als ein Haus hat? ;)

  13. Re: Sehe ich da etwa eine modische Dederon Schürze?

    Autor: CHU 22.05.19 - 19:00

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das mit "nicht lebensfähige System" solltest du mal so einigen Sozialisten
    > in verschiedenen europ. Staaten nahe bringen! Die sind derzeit ganz wild
    > darauf genau das System so schnell wie möglich wieder einzuführen!

    Wie darf ich deinen Beitrag verstehen?

    "Hauptsache das System überlebt. Die Menschen sind egal."

    So in etwa?

    Oder in klassischer f.d.p. Manier: "So lange jeder an sich selbst denkt, ist auch an alle gedacht."

  14. Re: Sehe ich da etwa eine modische Dederon Schürze?

    Autor: Test_The_Rest 23.05.19 - 09:29

    Du hast nicht verstanden, daß es einen Unterschied zwischen Idee und Umsetzung gibt. -.-

    Mir persönlich ist es egal, ob die Bonzen Im Kapitalismus die Wertschöpfenden schröpfen und die Werte verplempern, oder ob das Gleiche im Sozialismus passiert.

    Beides ist gleich menschenverachtend...

    Hier und heute sind die Ploitker genauso korrupt und egoistisch, wie sie es auch in der DDR waren.
    Hier und heute wird das arbeitende Volk genauso ausgenutzt, eingeschränkt und beschissen, wie es auch in der DDR passierte.

    Also wo genau ist das Problem?
    Daß der Sieger die Geschichten schreibt und Hirnamptation dank moderner Medien heute effektiver funktioniert?

    Okay, da bin ich bei Dir...

  15. Re: Sehe ich da etwa eine modische Dederon Schürze?

    Autor: HansiHinterseher 27.05.19 - 17:25

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Und übrigens ... Frauen ... also Diversity war damals in der DDR schon
    > angesagt.
    >
    > Das ist aber nicht Diversity sondern Gleichberechtigung. Wobei
    > Gleichberechtigung im Kommunismus eher pragmatisch als ideologisch war. Die
    > Frauen wurden einfach dringend gebraucht, um das nicht lebensfähige System
    > besser am Leben halten zu können.

    Und das ist heute im Westen anders? Natürlich ist das der gleiche Grund, es geht um mehr Umsatz und mehr Gewinn, den man durch mehr Personal schafft. Ohne Frauen wäre das schwierig. Es geht ja nicht darum den Frauen einen Gefallen zu tun, ist rein pragmatisch für die Volkswirtschaft. Wird nur nicht laut gesagt...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München, Berlin
  2. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  3. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  4. über LAB & Company Düsseldorf GmbH, Langenfeld (Rheinland)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Cashback-Aktion von MSI)
  2. 79€ (Bestpreis mit Saturn)
  3. (u. a. Logitech G402 Hero für 39€ und G502 Lightspeed für 85€)
  4. (u. a. PX701HD für 414€ statt 483,14€ im Vergleich)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
In eigener Sache
Die offiziellen Golem-PCs sind da

Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.

  1. In eigener Sache Was 2019 bei Golem.de los war
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
  3. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Trotz Software-Problemen VW hält an Terminplan für den ID.3-Start fest
  2. Kabinenroller Microlino 2.0 und dreirädriger E-Motoroller Microletta geplant
  3. Crowdfunding Sono Motors baut vier Prototypen seines Elektroautos

  1. Entwicklertagung: Game Developers Conference 2020 wird verschoben
    Entwicklertagung
    Game Developers Conference 2020 wird verschoben

    GDC 2020 Die traditionsreiche Game Developers Conference findet 2020 nicht wie geplant im März statt, sondern im Sommer - in welcher Form, ist noch unklar.

  2. Rip and Replace Act: Huawei-Ersatz im US-Mobilfunknetz kostet 1 Milliarde Dollar
    Rip and Replace Act
    Huawei-Ersatz im US-Mobilfunknetz kostet 1 Milliarde Dollar

    Der US-Senat hat dem sogenannten Rip and Replace Act zugestimmt, der die Demontage von Huawei-Technik finanziert. Das politische Verbot wird für den Steuerzahler teuer.

  3. Elektromobilität: Die Post baut keine Streetscooter mehr
    Elektromobilität
    Die Post baut keine Streetscooter mehr

    Der Streetscooter, ein elektrisch angetriebener Lieferwagen aus Aachen, galt als Vorzeigeprojekt der Elektromobilität. Ein wirtschaftlicher Erfolg war das Auto aber nicht. Deshalb hat die Deutsche Post bekannt gegeben, dass sie die Produktion des Elektroautos beende.


  1. 01:26

  2. 18:16

  3. 17:56

  4. 17:05

  5. 16:37

  6. 16:11

  7. 15:48

  8. 15:29