Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Connect 2016: Microsoft setzt alles auf die Cloud

Ein beinahe neutealer Artikel - Danke

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein beinahe neutealer Artikel - Danke

    Autor: Vielfalt 17.11.16 - 15:56

    Auch wenn man merkt, dass er kein großer Fan ist.

  2. Re: Ein beinahe neutealer Artikel - Danke

    Autor: ikso 17.11.16 - 20:43

    Vielfalt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch wenn man merkt, dass er kein großer Fan ist.


    Und von was soll man ein Fan sein?

  3. Re: Ein beinahe neutealer Artikel - Danke

    Autor: Bautz 18.11.16 - 08:09

    Stimmt. negativ fällt nur das "MS altbacken und grau, google bunt und schillernd" auf.

    Sehe ich nämlich genau anders herum: MS ist inzwischen innovativ und modern,während google nur versucht bei den Hippstern beliebt zu bleiben. Welcher ansatz funkioniert, wird man sehen.

  4. Re: Ein beinahe neutealer Artikel - Danke

    Autor: 1nformatik 18.11.16 - 08:48

    Die Wandlung die Microsoft gemacht hat, muss erstmal eine andere Firma hinkriegen.

    Google naja, was haben die wirklich brauchbares in den letzten Jahren herausgebracht? Viele Projekte eingekauft, dann kurzer Zeit später eingestellt. Jetzt von HTC ein Smartphone bauen lassen und ohne großen Mehrwert gegenüber anderen Premium Android Phones für 800 Euro verkaufen wollen.

  5. Re: Ein beinahe neutealer Artikel - Danke

    Autor: countzero 18.11.16 - 09:29

    Da steht ja "dem scheinbar altbackenen und grauen Microsoft".

    Scheinbar = vermeintlich, den Anschein erwecken, was aber nicht der Wirklichkeit entspricht.

    Zugegeben verwechseln das viele mit "anscheinend".

  6. Re: Ein beinahe neutealer Artikel - Danke

    Autor: yoyoyo 18.11.16 - 12:14

    Und schillernd ist i.d. R. kein Kompliment, wenn es um Inhalte geht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. DG Verlag, Wiesbaden
  2. Dataport, Rostock
  3. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  4. LEONI AG, Zürich (Schweiz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
    Kryptographie
    Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

    Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
    Von Hanno Böck


      PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
      PGP/SMIME
      Die wichtigsten Fakten zu Efail

      Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
      Eine Analyse von Hanno Böck

      1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

      1. Elektroauto: Der Nissan Leaf wird zum Cabrio
        Elektroauto
        Der Nissan Leaf wird zum Cabrio

        Der neue Nissan Leaf ist erst seit wenigen Monaten auf dem Markt, und der japanische Hersteller hat schon eine neue Version des Elektroautos vorgestellt: das Leaf Open Car ohne Dach. Aber das wird wohl ein Einzelstück bleiben.

      2. Science Fiction: Amazon übernimmt The Expanse
        Science Fiction
        Amazon übernimmt The Expanse

        Der Konflikt zwischen Mars und Erde kann in die vierte Runde gehen: Amazon wird die Science-Fiction-Serie The Expanse weiterführen. Das hat Jeff Bezos auf einer Konferenz bekanntgegeben und dafür Jubel von Fans und Schauspielern bekommen.

      3. Zwangszustimmung: Erste Klage nach DSGVO gegen Google und Facebook
        Zwangszustimmung
        Erste Klage nach DSGVO gegen Google und Facebook

        Nur wer der Datenverarbeitung vollständig zustimmt, darf den Dienst auch weiter nutzen - so haben sich das die großen Internetunternehmen vorgestellt. Der österreichische Datenschutzaktivist Max Schrems sieht das anders. Die von ihm gegründete Organisation Noyb hat Beschwerde gegen Google sowie Facebook und dessen Dienste Instagram und Whatsapp nach der DSGVO eingereicht.


      1. 13:08

      2. 12:21

      3. 11:23

      4. 09:03

      5. 18:36

      6. 17:49

      7. 16:50

      8. 16:30