1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Copperhead OS im Test: Ein sicheres…

@Golem: Ernsthaft?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @Golem: Ernsthaft?

    Autor: FreiGeistler 18.07.16 - 12:08

    Eine Custom ROM mit Fokus auf Sicherheit flashen und dann Play Services installieren wollen?

  2. Re: @Golem: Ernsthaft?

    Autor: DeathMD 18.07.16 - 12:25

    War auch mein erster Gedanke.

  3. Re: @Golem: Ernsthaft?

    Autor: heubergen 18.07.16 - 13:19

    Da hat wohl jemand (der Golem Redakteur) zu sehr den Massenmarkt im Blicke gehabt und wusste nicht was es sonst noch schreiben sollte.

  4. Re: @Golem: Ernsthaft?

    Autor: TrollNo1 18.07.16 - 13:36

    Wie komme ich denn sonst an Pokemon Go und Candy Crush?

  5. Re: @Golem: Ernsthaft?

    Autor: FreiGeistler 18.07.16 - 14:12

    > Wie komme ich denn sonst an Pokemon Go und Candy Crush?
    Google mal wie man den Facebook Messenger auf CentOS installiert. Du wirst sehr wahrscheinlich nur Tipps zu Alternativen auf CentOS finden. Manche Software passt einfach nicht zum Zweck eines OS. Dasselbe mit Pokemon Go und Candy Crush.
    Lass es oder nutze eine andere rom.

  6. Re: @Golem: Ernsthaft?

    Autor: Tolomeo 18.07.16 - 14:16

    (Vielleicht) blöde Frage: Kann man denn nicht ohne die Google Service Sachen trotzdem noch .apk Dateien installieren? Oder geht das dann auch nicht mehr? Man kann doch schließlich viele Apps z.B. auf APK-Mirror laden, unter anderem auch Pokemon Go.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.07.16 14:17 durch Tolomeo.

  7. Re: @Golem: Ernsthaft?

    Autor: FreiGeistler 18.07.16 - 14:27

    > Kann man denn nicht ohne die Google Service Sachen trotzdem noch .apk Dateien installieren?
    Normalerweise muss man dazu in den Einstellungen ein Häcken bei "apk aus unbekannten Quellen installieren" setzen und dann einfach die apk im nächstbesten Dateimanager antippen. Kann aber auch sein dass das bei CopperheadOS gar nicht möglich ist, ich habe den Artikel noch nicht ganz zu ende gelesen. Und ich bin nicht sicher ob Pokemon Go unter CopperheadOS überhaupt auf die kamera zugreifen könnte.

  8. Re: @Golem: Ernsthaft?

    Autor: Graveangel 18.07.16 - 14:35

    Tolomeo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (Vielleicht) blöde Frage: Kann man denn nicht ohne die Google Service
    > Sachen trotzdem noch .apk Dateien installieren? Oder geht das dann auch
    > nicht mehr? Man kann doch schließlich viele Apps z.B. auf APK-Mirror laden,
    > unter anderem auch Pokemon Go.


    Vermutlich ist das größte Problem, dass unheimlich viele Apps auf die APIs von Googles Play Diensten zugreifen.
    Ohne "Google Play Services" gehen dann teilweise Sachen wie Push, GPS, etc. pp. nicht.

  9. Re: @Golem: Ernsthaft?

    Autor: Tolomeo 18.07.16 - 14:39

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Kann man denn nicht ohne die Google Service Sachen trotzdem noch .apk
    > Dateien installieren?
    > Normalerweise muss man dazu in den Einstellungen ein Häcken bei "apk aus
    > unbekannten Quellen installieren" setzen und dann einfach die apk im
    > nächstbesten Dateimanager antippen.

    Bis hierhin ist mir das auch so bekannt.
    Ich war halt nur verwundert über die Aussagen weiter oben. Jetzt mal unabhängig davon ob es die "unnbekante Quellen" Einstellung bei dem hier beschriebenen OS gibt, tun einige immer so als würde man ohne den Google Kram seinen Androiden nicht nutzen können.

    Es wäre doch generell nur von Vorteil, man könnte von jedem Androiden von Haus alle Google Services deinstallieren, und installiert sich seine benötigten Apps ausschließlich manuell (oder aus alternativen App Stores).

    Denn Android ist ein gutes, solides Betriebssystem. Der dahinterstehende Konzern meiner Meinung nach eher nicht so.

    Graveangel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tolomeo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > (Vielleicht) blöde Frage: Kann man denn nicht ohne die Google Service
    > > Sachen trotzdem noch .apk Dateien installieren? Oder geht das dann auch
    > > nicht mehr? Man kann doch schließlich viele Apps z.B. auf APK-Mirror
    > laden,
    > > unter anderem auch Pokemon Go.
    >
    > Vermutlich ist das größte Problem, dass unheimlich viele Apps auf die APIs
    > von Googles Play Diensten zugreifen.
    > Ohne "Google Play Services" gehen dann teilweise Sachen wie Push, GPS, etc.
    > pp. nicht.

    Wenn dem so ist, ist das natürlich eine blöde Sache.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.07.16 14:40 durch Tolomeo.

  10. Re: @Golem: Ernsthaft?

    Autor: FreiGeistler 18.07.16 - 15:08

    > tun einige immer so als würde man ohne den Google Kram seinen Androiden nicht nutzen können.
    Tu ich seit gut einem Jahr, der Akku dankt es mir :D
    F-Droid und XDA-Developers ist für Admins sowieso besser.

    > man könnte von jedem Androiden von Haus alle Google Services deinstallieren
    Leider nur mit root
    > und installiert sich seine benötigten Apps ausschließlich manuell (oder aus alternativen App Stores)
    Dann hätte Android ähnliche Probleme wie Windows. Besser wäre ein offenes Repository auf das man auch mit Quelloffenen (leichtgewichtigeren) Anwendungen zugreifen kann.
    Leider sind die Play Services Googles Haupteinnahmequelle aus Advertising von Android, und die Hersteller müssen Gewisse Bedingungen erfüllen um seinen Käufern Zugang zum grössten App Market "Play Store" und den Play Services zu gewähren.

    > Denn Android ist ein gutes, solides Betriebssystem.
    Was aber nicht heisst dass es nicht verbesserungswürdig wäre :-)
    glibc-Kompatibilität und execline statt androids init wäre mal ein Anfang. Und natürlich standardmässig init.d!

    > Der dahinterstehende Konzern meiner Meinung nach eher nicht so.
    und
    Graveangel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vermutlich ist das größte Problem, dass unheimlich viele Apps auf die APIs
    > von Googles Play Diensten zugreifen.
    Das ist Absicht, ebenso dass mit jeder neuen Android-Version immer mehr AOSP-Apps durch Googles proprietäre (von gapps abhängende) Version ersetzt werden.

    "Don't be evil" ;-)

  11. Re: @Golem: Ernsthaft?

    Autor: TrollNo1 18.07.16 - 15:20

    Oh Mann, wo ist mein Ironie-Schild? Ich dachte, das wäre offensichtlich...

  12. Re: @Golem: Ernsthaft?

    Autor: FreiGeistler 18.07.16 - 15:29

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie komme ich denn sonst an Pokemon Go und Candy Crush?
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh Mann, wo ist mein Ironie-Schild? Ich dachte, das wäre offensichtlich...

    Hey, gerade in der IT-Branche sind viele Asperger unterwegs. Dafür gibts den Ironie-Tag :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Frank GmbH Kunststoffvertrieb, Mörfelden-Walldorf
  2. Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G., Stuttgart
  3. Niedersächsischer Landesrechnungshof, Hildesheim
  4. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 68,23€ (Release 03.12.)
  2. 4,25€
  3. 52,79€
  4. 6,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
Next-Gen
Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
  2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
  3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

  1. Monitron und Panorama: Amazon will mit KI in die Fabriken
    Monitron und Panorama
    Amazon will mit KI in die Fabriken

    Dank KI in Sensoren oder Kameras will AWS auch in der Industrie Fuß fassen. Mit KI will Amazon aber auch seine Cloud-Dienste smarter machen.

  2. Banking: N26 führt Tagesgeldkonto ein
    Banking
    N26 führt Tagesgeldkonto ein

    Mit Easyflex Savings können N26-Kunden Geld beiseitelegen, das mit 0,17 Prozent pro Jahr verzinst wird.

  3. TheC64 Maxi im Test: Moderner Retro-Computer für C64-Nostalgiker
    TheC64 Maxi im Test
    Moderner Retro-Computer für C64-Nostalgiker

    Der TheC64 Maxi ist die moderne Version des C64. Der Nostalgiefaktor ist riesig, auch wenn er nicht alle Features des guten alten "Brotkastens" hat.


  1. 12:24

  2. 12:06

  3. 12:05

  4. 11:47

  5. 11:19

  6. 10:36

  7. 10:20

  8. 10:05