Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Copyright: Nintendo hat offenbar…

Ich habe schon vor Jahren die Konsequenzen gezogen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich habe schon vor Jahren die Konsequenzen gezogen.

    Autor: Tet 23.04.19 - 19:04

    Nintendo kriegt keinen Cent mehr von mir. So wie die mit Fans umgehen, haben sie keine Umsätze verdient.

  2. Re: Ich habe schon vor Jahren die Konsequenzen gezogen.

    Autor: Elektro Erhan 23.04.19 - 20:19

    Vollkommen richtig. Mache ich auch so, die sollen untergehen.

  3. Re: Ich habe schon vor Jahren die Konsequenzen gezogen.

    Autor: erdnuss 23.04.19 - 20:54

    Die werden nicht untergehen. Neues junges Zielpublikum wächst immer nach. Und die Spiele haben weiterhin eine sehr hohe Qualität und bieten viel Spielspaß. Meine einzigen Konsolen sind immer von Nintendo (Und ich liebe die Switch).

  4. Re: Ich habe schon vor Jahren die Konsequenzen gezogen.

    Autor: wupme 24.04.19 - 01:18

    Tet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nintendo kriegt keinen Cent mehr von mir.

    Interessiert die nicht.

    > So wie die mit Fans umgehen,

    Wie denn? Es ist ein Urheberrechtsverstoß, und sie müssen sogar dagegen vorgehen.
    Ich weiß im Takka Tukka land kümmert das einen nicht. Da ist nur ganz viel "Mimimi ich will ich mach" und man interessiert sich einen Scheiß für die Rechte anderer.

    > haben sie keine Umsätze verdient.

    Doch haben sie, und da Mario Maker 2 im Juni kommt werd ich mir auch dann endlich eine Switch gönnen. Es werden auch weiterhin die Geräte von Nintendo die einzigen Konsolen sein die ich kaufen werde.

  5. Re: Ich habe schon vor Jahren die Konsequenzen gezogen.

    Autor: ecv 24.04.19 - 07:34

    Weil die Welt groß ist und die Menschheit sehr divers? Nicht jede kann Mr Megabrain sein.

    Möchte mir auch keine Welt vorstellen müssen, in der man sich berufen dazu fühlt andere herablassend zu behandeln, nur weil diese in ihrer Freizeit ein simples spielkonzept schätzen.

  6. Re: Ich habe schon vor Jahren die Konsequenzen gezogen.

    Autor: Fushimi 24.04.19 - 09:16

    Tet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nintendo kriegt keinen Cent mehr von mir. So wie die mit Fans umgehen,
    > haben sie keine Umsätze verdient.

    Ich hoffe mal, solltest du jemals eine Weltmarke erschaffen (sehr, SEHR unwahrscheinlich), wirst du diese natürlich jedem frei zur Verfügung stellen und als Ausgleich dafür deine leckeren Brotkrumen mampfen.

  7. Re: Ich habe schon vor Jahren die Konsequenzen gezogen.

    Autor: quineloe 24.04.19 - 09:28

    wupme schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wie denn? Es ist ein Urheberrechtsverstoß, und sie müssen sogar dagegen
    > vorgehen.

    Falsch. Das ist so eine lächerliche Internetlüge, es ist unfassbar wie stur die nachgeplappert wird.

  8. Re: Ich habe schon vor Jahren die Konsequenzen gezogen.

    Autor: Tet 24.04.19 - 10:15

    Fushimi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hoffe mal, solltest du jemals eine Weltmarke erschaffen (sehr, SEHR
    > unwahrscheinlich), wirst du diese natürlich jedem frei zur Verfügung
    > stellen und als Ausgleich dafür deine leckeren Brotkrumen mampfen.

    Ein Frosch hat zwei Augen, Sie haben zwei Augen, also sind Sie gemäß iherer Logik ein Frosch.

    Ich habe nie behauptet, sie sollten die Marke jedem frei zur Verügung stellen. Bei einem Werk, das jedoch eine Hommage an ihre Produkte darstellt und bei dem keinerlei finanzielle Einbußen zu erwarten sind, sieht das dagegen anders aus.

  9. Re: Ich habe schon vor Jahren die Konsequenzen gezogen.

    Autor: Tet 24.04.19 - 10:23

    wupme schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie denn? Es ist ein Urheberrechtsverstoß, und sie müssen sogar dagegen
    > vorgehen.

    Das ist absoluter Blödsinn. Gegen Urheberrechtsverstöße muss man nie vorgehen, es besteht generell keine Gefahr dass durch Duldung Rechte verlorengehen.

    Wo es ein Problem sein kann, nicht vorzugehen, ist im Markenrecht. Allerdings ist es auch dort möglich, Dritten für bestimmte Projekte explizit die Nutzung der Marke zu gestatten.

  10. Re: Ich habe schon vor Jahren die Konsequenzen gezogen.

    Autor: throgh 24.04.19 - 10:44

    wupme schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie denn? Es ist ein Urheberrechtsverstoß, und sie müssen sogar dagegen
    > vorgehen.

    Seltsam, dass derlei genau bei anderen Unternehmen und Rechteinhabern funktioniert. Es gibt zahlreiche Beispiele für derlei Portierungen und Widmungen als eine Form von Hommage. Insofern ist das was du hier so pauschal niederschreibst defakto eine offenkundige Behauptung ohne Fakten!

    wupme schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß im Takka Tukka land kümmert das einen nicht. Da ist nur ganz viel
    > "Mimimi ich will ich mach" und man interessiert sich einen Scheiß für die
    > Rechte anderer.

    Ah, die Herabwürdigung als adäquates Stilmittel um die eigene Position noch etwas mehr hervorheben zu können.

    GNU/Linux: Eine Wahlfreiheit zu haben ist besser als sich der reinen Bequemlichkeit hinzugeben, auch wenn das nicht immer einfach ist!

    Kein Freund von Schubladen, nimmt aber gern Hafermilch und Kekse, sofern er in eine Solche gestopft werden soll. Danke vorab dann!

  11. Re: Ich habe schon vor Jahren die Konsequenzen gezogen.

    Autor: Garius 24.04.19 - 11:23

    Wer geht denn bitte großartig anders mit seinen 'Fans' um?
    Sony zensiert derzeit munter Spiele und diktiert den Entwicklern irgend eine Pseudomoral. MS hat sowohl versucht den Gebrauchtmarkt erheblich zu schädigen als auch die Rechte des Endverbrauchers zu beschneiden. Nintendo geht gegen Fanprojekte vor, die teils keinerlei wirtschaftliche Interessen verfolgen.
    Square nahm lieber einen dicken Sack Geld von MS an, anstatt Rise of the Tonb Raider zeitgleich auf allen Plattformen zu veröffentlichen. Capcom lässt die Mega Man Serie trotz Interesse tot liegen, veröffentlicht aber minderwertige Compilations dieser Serie. Bethesda dürfte mit den unzähligen FO76 Skandalen jedwedes Sympathiepolster aufgebraucht haben. Hello Ganes hat monatelang die Spieler mit Features geködert.
    Und über EA wollen wir hier gar nicht anfangen zu reden. Da finden wir gar kein Ende.

    Ist alles die gleiche Suppe. Diese Firmen sind nicht unsere Freunde. Diese Firmen würden deine Seele in einem Wimpernschlag an den Teufel verkaufen, solange es nur lukrativ genug wäre.

    Das sollte man sich bei der Wahl seiner Unterhaltungsmedien immer wieder ins Gedächtnis rufen.

  12. Re: Ich habe schon vor Jahren die Konsequenzen gezogen.

    Autor: crack_monkey 24.04.19 - 11:36

    Es geht eher um Copyright- und Markenrechten die Nintendo wahrnimmt und das dürfen Sie nun einmal ob das einen passt oder nicht.

    Wer nicht die Erlaubnis von Nintendo hat darf halt einfach mal gar nichts von denen irgendwo hin portieren.

    ich weiß nicht was sich da alle immer so schön lügen oder meinen das wäre Internet Mythos.

  13. Re: Ich habe schon vor Jahren die Konsequenzen gezogen.

    Autor: quineloe 24.04.19 - 14:18

    crack_monkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht eher um Copyright- und Markenrechten die Nintendo wahrnimmt und das
    > dürfen Sie nun einmal ob das einen passt oder nicht.
    >
    > Wer nicht die Erlaubnis von Nintendo hat darf halt einfach mal gar nichts
    > von denen irgendwo hin portieren.
    >
    > ich weiß nicht was sich da alle immer so schön lügen oder meinen das wäre
    > Internet Mythos.

    Der Internetmythos ist "wenn der Urheber nicht jeden verklagt der gegen sein Recht verstößt, verliert er seine Urheberrechte". Und das ist Unsinn.

  14. Re: Ich habe schon vor Jahren die Konsequenzen gezogen.

    Autor: countzero 24.04.19 - 15:54

    Tet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fushimi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich hoffe mal, solltest du jemals eine Weltmarke erschaffen (sehr, SEHR
    > > unwahrscheinlich), wirst du diese natürlich jedem frei zur V
    > Ich habe nie behauptet, sie sollten die Marke jedem frei zur Verügung
    > stellen. Bei einem Werk, das jedoch eine Hommage an ihre Produkte darstellt
    > und bei dem keinerlei finanzielle Einbußen zu erwarten sind, sieht das
    > dagegen anders aus.

    Ich bin kein Freund von Nintendo's Vorgehensweise, kann sie aber durchaus nachvollziehen.

    Das hier ist keine Hommage, sondern eine 1:1-Kopie. Nicht vom Programmcode aber was die Grafik/Musik/Soundeffekte angeht. Zudem ist bekannt, wie Nintendo mit solchen Dingen umgeht, und jemand, der sich so intensiv mit dem Spiel beschäftigt hat, isz sich dessen hoffentlich bewusst.

    Ich habe auch AM2R (Another Metroid 2 Remake) gespielt und fand es sogar besser als das offizielle Remake auf dem 3DS. Ich kann aber akzeptieren, dass Nintendo solche Projekte nicht unterstützen will.

    Letzten Endes ist die Veröffentlichung auch nur das i-Tüpfelchen zum Schluss, die gesammelten Erfahrungen kann den Entwicklern niemand wegnehmen und wer sowas dann unbedingt selbst spielen will, der findet es immer noch an genügend Stellen im Netz.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TUI InfoTec GmbH, Hannover
  2. ista International GmbH, Essen
  3. AAF Europe, Heppenheim
  4. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 0,49€
  3. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

  1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom überbaut Glasfaser der Gemeinde mit Vectoring
    Karlsdorf-Neuthard
    Telekom überbaut Glasfaser der Gemeinde mit Vectoring

    Die Telekom wollte in einer Gemeinde keine Glasfaser ausbauen. Als Karlsdorf-Neuthard selbst ein Netz verlegte, wurde mit Vectoring überbaut. Die Gemeinde musste aufhören.

  2. Glücksspiel: Nintendo schaltet zwei Mobile Games in Belgien ab
    Glücksspiel
    Nintendo schaltet zwei Mobile Games in Belgien ab

    Fire Emblem Heroes und Animal Crossing Pocket Camp haben demnächst ein paar Spieler weniger: Nintendo will die beiden Mobile Games in Belgien vollständig vom Markt nehmen.

  3. Entwicklung: Github will Behebung von Sicherheitslücken vereinfachen
    Entwicklung
    Github will Behebung von Sicherheitslücken vereinfachen

    Die Funktion zur Sicherheitswarnung von Github wird so erweitert, dass die Plattform auch direkt die Patches zum Einpflegen bereitstellt. Entwickler können Lücken und deren Lösung zudem in geschlossenen Gruppen betreuen.


  1. 19:15

  2. 19:00

  3. 18:45

  4. 18:26

  5. 18:10

  6. 17:48

  7. 16:27

  8. 15:30