1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Coronapandemie: Wenige…

Gesundheitsminister und Kultusminster entlassen!

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gesundheitsminister und Kultusminster entlassen!

    Autor: AllDayPiano 19.01.21 - 12:51

    Wozu werden diese Flitzpiepen überhaupt bezahlt? Wir haben seit einem Jahr den Pandemiefall, und seitdem wird noch mit Excel-Listen gearbeitet und Schüler sitzen daheim, und drehen Däumchen, weil die Kultusminister es nicht auf die Kette bringen, die Schüler zuhause zu unterrichten?

    Das kann doch langsam nicht mehr wahr sein!

    Da gibt es ein Dekret von oben. Und wer sich nicht daran hält, und eine Dienstpflichtverletzung begeht, wird sofort entlassen oder zum Schrankenwärter Laumann als Schrankenhaltekraft abkommandiert!

    Man man man... Aber der neue 7er oder A8 fahren sich gut, liebe Minister, oder?

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  2. Re: Gesundheitsminister und Kultusminster entlassen!

    Autor: richtchri 19.01.21 - 13:17

    Ich kann deinen Frust sehr gut verstehen. Mich interessiert jedoch viel mehr wer und wie am Ende die Zeche gezahlt wird. Die aktuelle Überforderung der politischen Amtsinhaber ist scheinbar Parteiübergreifend. Eventuell sollten man nicht mehr nach der Nase wählen...

  3. Re: Gesundheitsminister und Kultusminster entlassen!

    Autor: AllDayPiano 19.01.21 - 14:11

    Die Zeche zahlt niemand - außer wir selbst eben.

    Die Behörden sind, was solche Dinge angeht, unkontrolliert. Im Falle meines Bafögs habe ich mich irgendwann beim Ministerium beschwert, die haben das dann ans Studentenwerk Augsburg weitergeleitet und die Leitung hat mir nen wischi-waschi Schreiben geschickt, dass alles korrekt sei. Komischerweise war das, nachdem ich Klage gegen das Amt eingereicht habe, komplett anders.

    Für diese Detailfragen ist die Kontrolle von oben wirkungslos, weil die Minister gar keinen Einblick in die Abläufe haben, und diese nicht kennen. Können sie nicht, müssen sie nicht. Aber JETZT müssen sie handeln, denn JETZT wissen sie von dem Problem.

    Aber auch davor hätten sie mal nachfragen müssen, warum die Ämter bei der Kontaktverfolgung so versagen. Und herausbekommen, woran es hängt. Die gleichen Politiker, die wegen jedem Scheiß millionenschwere Beraterverträge schließen können, bringen es nicht auf die Kette, jemanden hinzustellen, der sich der Sache annimmt? Oder sind die Minister so überfordert, dass deren einzige Sorge ist, bis zum Feierabend irgendwie durchzukommen? Wieso werden bereitstehende Soldaten, die bei der Verfolgung helfen sollen, nicht abgerufen?

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  4. Re: Gesundheitsminister und Kultusminster entlassen!

    Autor: jankapunkt 19.01.21 - 14:21

    richtchri schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann deinen Frust sehr gut verstehen. Mich interessiert jedoch viel
    > mehr wer und wie am Ende die Zeche gezahlt wird. Die aktuelle Überforderung
    > der politischen Amtsinhaber ist scheinbar Parteiübergreifend. Eventuell
    > sollten man nicht mehr nach der Nase wählen...

    Die Zeche zahlen die Schüler die in X Jahren dann beim Bewerbungsprozess die "Corona Kids" sind, von denen man weiß, dass sie die wichtigsten Inhalte zuhause verpennt haben und deren Abschlussnoten grundlegend und unbegründet intern um 0,5 bis 1,5 nach unten gerechnet werden.

  5. Hey

    Autor: pk_erchner 19.01.21 - 15:00

    Du kannst doch nicht jetzt Leute entlassen, deren Kernkompetenz es ist Initiale, Eigenverantwortung und Gehirn komplett auszuschalten und sich maximal dem Vorgesetzen zu unterwerfen (bis der in Rente ist)???

    So funktionieren Beamtentum und öffentlicher Dienst nicht.

    Daher dauern Änderungen ja auch so ein Arbeitsleben ... so 20-50 Jahre eben

  6. Re: Gesundheitsminister und Kultusminster entlassen!

    Autor: AllDayPiano 19.01.21 - 16:29

    Ja allerdings!

    Was wäre aber sooo schwer daran, dass Schulen eine Video-Applikation haben, mit der sich jeder Schüler aufschaltet, der Lehrer steht im Klassenzimmer mit seiner Kamera auf die Tafel gerichtet, und hält online Frontalunterricht? Und kann kontrollieren, dass auch alle Schüler da sind?

    Das wäre aber zu einfach. Stattdessen jagd man irgendeinen 30 jahre alten Schreibmaschinenschrieb durch den Kopierer und lässt die Eltern morgens antanzen, um die Aufgaben für die Woche zu holen.

    Nen größeren Bockmist habe ich noch nie gesehen. PISA war für Deutschland ja schon oft traurig, aber das, was wir jetzt bekommen, ist ein Armutszeugnis.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  7. Re: Gesundheitsminister und Kultusminster entlassen!

    Autor: richtchri 20.01.21 - 06:55

    Du meinst die Schüler, die wie die Gen Z Kids bis zum Bachelor durchgewunken werden? Ich habe eigentliche die Hoffnung, dass genau diese nachfolgende Generation besser sein wird und kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Dillingen a.d. Donau
  3. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  4. MVV EnergySolutions GmbH, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme