1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CPU-Architektur: Ubuntu will…

Wird Zeit 32Bit überall zu entfernen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wird Zeit 32Bit überall zu entfernen.

    Autor: dangi12012 19.06.19 - 13:52

    Embedded: 8,16,32,64 bit
    Desktop/Smartphone/SOC: 64bit

    Mich wundert sowieso warum noch so viel für i386 compiliert wird. Auch programme für windows 10 wo man zumindest von sse3 ausgehen könnte werden oft noch so kompiliert als hätten wir 2001. 32bit am desktop kann man überall entfernen. Alles was alt ist läuft im container weiter.

  2. Re: Wird Zeit 32Bit überall zu entfernen.

    Autor: mifritscher 19.06.19 - 13:57

    Was ist mit Spielen oder älteren Anwendungen? Auf AoE 1 bis 3 will ich z.B. nicht verzichten - und containern lassen die sich auch kaum. In der Industrie ist es noch deutlich heftiger - die meisten Programmieranwendungen sind auch heute noch 32 bit.

  3. Re: Wird Zeit 32Bit überall zu entfernen.

    Autor: dangi12012 19.06.19 - 14:03

    Virtuelle Maschine oder Hardware aus der Zeit. Ich fordere ja auch nicht dass Windows 16 bit software unterstützen muss.

  4. Re: Wird Zeit 32Bit überall zu entfernen.

    Autor: nikeee13 19.06.19 - 14:06

    Bei vielen Dingen "lohnt" sich eine Migration auf 64 Bit nicht. Nicht, will der Aufwand zu groß wäre. Visual Studio begründet dies z.B. damit, dass 64 Bit mehr Overhead als 32 hat. Das ist bestimmt auch bei Spielen wichtig, wenn nicht immer.an sieht das auch gut daran, dass neue .NET-Anwendungen mit der "Prefer 32 bit"-Option ausgeführt werden, weil's schneller ist.

  5. Re: Wird Zeit 32Bit überall zu entfernen.

    Autor: mifritscher 19.06.19 - 14:10

    Virtuelle Maschinen benötigen ebenfalls ein OS, und funktionieren oft genug nicht ausreichend gut. Außerdem möchte ich nicht einen zusätzlichen Rechner warten müssen, nur um mal eine etwas ältere Anwendung ausführen zu wollen.

    Dein 16 Bit Vergleich hinkt übrigens gewaltig: Erstens gab es 16 Bit Windows Anwendungen nur für kurze Zeit (wenige Jahre) massenhaft, eigentlich während des Lebenszykluses von Windows 3.x, außerdem laufen die auch heute noch unter einem aktuellen Windows 10 (sofern es eine 32 bit Version ist)

  6. Re: Wird Zeit 32Bit überall zu entfernen.

    Autor: gentux 19.06.19 - 14:52

    dangi12012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Virtuelle Maschine oder Hardware aus der Zeit. Ich fordere ja auch nicht
    > dass Windows 16 bit software unterstützen muss.

    Tut Windows (in der 64-Bit-Version) auch nicht.

  7. Re: Wird Zeit 32Bit überall zu entfernen.

    Autor: gentux 19.06.19 - 14:57

    mifritscher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Virtuelle Maschinen benötigen ebenfalls ein OS, und funktionieren oft genug
    > nicht ausreichend gut. Außerdem möchte ich nicht einen zusätzlichen Rechner
    > warten müssen, nur um mal eine etwas ältere Anwendung ausführen zu wollen.

    Auf der anderen Seite sind 32-Bit-Programme auf 64-Bit-Systemen ineffizient von der Speicherverwaltung her und es wäre gut, wenn möglichst viele Entwickler ihre Programme auf 64-Bit portieren würden. Solange sie es nicht müssen, werden sie es auch nicht tun. Jetzt müssen sie.

  8. Re: Wird Zeit 32Bit überall zu entfernen.

    Autor: mifritscher 19.06.19 - 15:03

    Wenn es die Programmierer denn noch überhaupt noch gibt - bzw. aktiv sind. Und wie gesagt, das ganz große Problemfeld wine.

    Der Speicherverwaltung sind 32 Bit Anwendungen auf 64 Bit Kerneln völlig egal. Zumal dieses Problem durch Container _nicht_ gelindert werden, außerdem schieben die 32 Bit Syscalls einfach durch).

    Ist mal wieder ein typischer Schnellschuss von Ubuntu, vor der nächsten LTS werden sie (wie so oft) wieder zurückrudern.

  9. Re: Wird Zeit 32Bit überall zu entfernen.

    Autor: mhstar 19.06.19 - 15:51

    > Solange sie es nicht müssen, werden sie es auch nicht tun. Jetzt müssen sie.

    Müssen sie nicht. Sie können auch einfach zu einer anderen Distro wechseln.


    > Auf der anderen Seite sind 32-Bit-Programme auf 64-Bit-Systemen ineffizient
    > von der Speicherverwaltung her und es wäre gut, wenn möglichst viele
    > Entwickler ihre Programme auf 64-Bit portieren würden.

    Nicht jeder Entwickler wird beim Wort "Deprecated" geil.

    Das Google-Syndrom, wo APIs schneller eingestampft werden als die Doku + Beispiele mithalten können ist bei 14 jährigen geil, die auf der Tastatur herumhacken können und wo es egal ist, ob sie wieder ein paar Monate mit einem Hobbyprojekt verbraten.

    Das Apple-Syndrom, wo Entwickler genötigt werden, weil Apple es kann, kommt auch nur solange gut an, solange Apple nicht plötzlich die Existenzgrundlage vom Entwickler wegschießt ("Sie verwenden die Funktion nicht so wie wir wollen, Ihre App ist gesperrt").

    Klar: wenn man viel Zeit zum Verbraten und sonst nichts zum Tun hat, dann ist es "cool" dass Projekte eine ewige Baustelle bleiben. Die APIs bei Google werden schneller kaputt als meine Unterhosen. Sichert den Job, man wird nie entbehrlich, man hat immer was zu tun.

    Ab einer gewissen Erfahrung ist das aber eher öd, und man rollt nur mehr mit den Augen wenn wieder eine neue Modesprache erscheint, das Android Studio wieder ein paar Gigabytes Patches braucht, und bei jedem API Level die Spielregeln geändert werden.
    Als Beschäftigungstherapie ist es aber super!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.06.19 15:52 durch mhstar.

  10. Re: Wird Zeit 32Bit überall zu entfernen.

    Autor: 0110101111010001 20.06.19 - 08:56

    +1
    Wird Aber unter Windows nicht klappen.
    Du hast ja keine Ahnung Wie resistent da viele Firmen sind.

  11. Re: Wird Zeit 32Bit überall zu entfernen.

    Autor: Megusta 20.06.19 - 09:12

    Ich hab es Anfangs auch so gesehen, weg mit 32 bit. Jetzt beschäftige ich mit mit IoT und da ist 32 bit sehr geläufig. Wenn jetzt jeder den Support einstellt, geht die Vielfalt verloren, ist nicht schön

  12. Re: Wird Zeit 32Bit überall zu entfernen.

    Autor: 0110101111010001 20.06.19 - 09:21

    Welche vielfalt?
    32 +64 bit ist jetzt für mich nicht wirklich eine erwünschenswerte vielfalt

  13. Re: Wird Zeit 32Bit überall zu entfernen.

    Autor: mifritscher 20.06.19 - 09:27

    Das man für 32 IoT Geräten weniger Vielfalt hat. Und die sind auch heute noch Stand der Technik. Übrigens, auch viele SoCs sind noch 32 Bit.

  14. Re: Wird Zeit 32Bit überall zu entfernen.

    Autor: Megusta 20.06.19 - 09:39

    0110101111010001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche vielfalt?
    > 32 +64 bit ist jetzt für mich nicht wirklich eine erwünschenswerte vielfalt

    Ich meine Vielfalt bei den Distros, so kann man momentan auch Ubuntu auf einem Soc installieren

  15. Re: Wird Zeit 32Bit überall zu entfernen.

    Autor: dummzeuch 20.06.19 - 18:41

    0110101111010001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > +1
    > Wird Aber unter Windows nicht klappen.
    > Du hast ja keine Ahnung Wie resistent da viele Firmen sind.

    Welche Version von z.B. Microsoft Office sollte man denn inzwishcen einsetzen? Ich erinnere mich daran, dass vor nicht allzu langer Zeit Microsoft selbst die 32 Bit-Version empfohlen hat, weil sie schlicht stabiler war.

    Kann natürlich sein, dass das schon wieder länger her ist, als mir bewusst ist... (Mir kommt es manchmal vor, als sei Windows 10 erst seit gestern released. Muss das Alter sein.)

    Und selbst wenn man (Firma) will, bekommt man nicht alle Software als 64-Bit Version. Das ist für manche Entwicklerbude einfach manpowermäßig nicht drin.

  16. Re: Wird Zeit 32Bit überall zu entfernen.

    Autor: 0110101111010001 20.06.19 - 20:01

    ich würde sagen, die, die gerade von MS empfohlen wird (standardmäßig beim Download angegeben wird).
    Ich bin mir grad nicht sicher was da ausgeliefert wird.
    Es gibt ein Produkt von MS, das mal 32 bit ausgeliefert wurde, aber nun standardmäßig 64 bit ist, aber ich weiß nicht ob das office ist; müsste man testen.

    Unabhängig davon:
    - ein Grund der ursprünglich mal gegen 64 bit gesprochen hat, war Addonkompatibilität
    - ich benutze die 64 Bit Version (ob per default weiß ich nicht mehr) ohne Stabilitätsprobleme (benutze aber keine Addons)

    > Und selbst wenn man (Firma) will, bekommt man nicht alle Software als 64-Bit Version. Das ist für manche Entwicklerbude einfach manpowermäßig nicht drin.
    Für aktiv weiterentwickelte Software wird dann sicher eine 64 Bit Version bereitgestellt.
    Andernfalls sollte man sich bis dahin vlt. nach Alternativen umsehen - die Software ist dann aber eigentlich eh meist Sackgasse: Kompatibilität bei Software gibts so oder so nicht ewig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AUMA Riester GmbH & Co. KG, Müllheim
  2. ESWE Versorgungs AG, Wiesbaden
  3. AUTHADA GmbH, Darmstadt
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue für 58,19€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de