Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Crostini: Linux-Apps für ChromeOS…

Linux Apps für Android wären auch interessant

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Linux Apps für Android wären auch interessant

    Autor: M.P. 10.01.19 - 10:39

    Einem alten Smartphone einen geruhsamen Lebensabend als energiesparender PiHole DNS-Server im Heimnetz zu verschaffen wäre schon nett ...

  2. Re: Linux Apps für Android wären auch interessant

    Autor: Cubimon 10.01.19 - 13:14

    Du könntest dir linux deploy anschauen, eventuell reicht dir das

  3. Re: Linux Apps für Android wären auch interessant

    Autor: M.P. 10.01.19 - 13:56

    Ich habe erst die Stirn gerunzelt, weil das Smartphone gerootet werden muss - bei einem abgelegten Smartphone ist das Risiko, dabei etwas falsch zu machen aber wohl zu verschmerzen ...

    Werde ich ins Auge fassen ...

    Das alte S5 Mini meiner Frau wäre ggfs. geeignet ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.01.19 13:56 durch M.P..

  4. Re: Linux Apps für Android wären auch interessant

    Autor: Cubimon 10.01.19 - 16:20

    linux deploy ist eigentlich ganz cool, auch von der Performance/Effizient her. Es basiert auf Linux ARM-Images, die gemountet werden, danach _chroot_et man sich in das image und ist somit praktisch in einer linux shell mit apt/pacman/yum oder was man auch immer gewohnt ist. Der ganze Spaß kommt dann auch ohne emulation aus, da der android Kernel verwendet.

  5. Re: Linux Apps für Android wären auch interessant

    Autor: M.P. 11.01.19 - 10:01

    Da müssen dann aber die ARM-Images noch zum Android-Linux-Kernel des Android-Smartphones passen.
    Alte Android 2,xxx Smartphones sollten da inzwischen ggfs. etwas schwierig werden ...
    Wenn man sein Smartphone im 3...4 Jahrestakt austauscht sollte man es aber wahrscheinlich weitere 3...4 Jahre mit linux deploy betreiben können, bis man sich ein neues kauft, und dadurch Ersatz verfügbar wird ...

    Habe gestern Abend das Youtube-Video des Computerclub 2 Typen angeschaut. Der sagte, dass es den Anschein habe, dass das Linux nur einen Kern seines alten Smartphones mit Vierkerner CPU nutzt... da hoffe ich dann dass das kein systematisches Problem ist, sondern ein individuelles Problem einer gewissen Kombination von Randbedingungen ...

  6. Re: Linux Apps für Android wären auch interessant

    Autor: Cubimon 12.01.19 - 22:49

    So verschieden sind der Android- und Linux Kernel auch nicht. Dass die Prozessorarchitektur klappt zeigen diverse Developer Arm Boards, wie Raspberry pi, ODroid, etc. Ich hatte auch mal eine ähnliche Variante auf meinem Samsung Galaxy S2 unter Android 2.3, ist aber auch schon ewig her. Die CPU sollte eigentlich keine Probleme machen, da die Anwendungen genauso laufen wie alle Android Apps/Systemanwendunge. Solange es kein dedizierter Kern ist für bestimmte Aufgaben und deswegen nicht nutzbar wäre, was komisch wäre. Wenn dir root auch zu aufwendig ist und deine Anwendungen etwas spezifischer sind, reicht dir eventuell auch Termux. Das bietet ähnlich wie Linux Deploy diverse ARM Anwendungen, die man sonst von Desktop-Distributionen kennt. Allerdings hat Termux einen eigenen stärker abgespeckten Packetmanager, braucht dementsprechend natürlich auch weniger Speicher.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Klöckner Pentaplast GmbH, Montabaur
  2. Meierhofer AG, München
  3. OSRAM GmbH, Berlin
  4. Ryte GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 245,90€
  3. 294€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Testlabor-Leiter 5G bringt durch "mehr Antennen weniger Strahlung"
  2. Sindelfingen Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
  3. iPhone-Modem Apple will Intels deutsches 5G-Team übernehmen

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben