1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cubox-i4Pro im Test: Viel Gefummel…

Seltsame Probleme

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Seltsame Probleme

    Autor: buliwyf 21.05.15 - 13:35

    Hallo,

    ich hab mir das Ding schon bestellt als es noch nicht lieferbar war.
    Nach Erhalt konnte ich sofort eine inoffizielle Openelec Version nutzen die Anfangs noch leichte Probleme mit CEC hatte.
    Das wurde lange vor dem Openelec Release 5 gefixt.
    Das ist aber auch bereits über ein Jahr her.

    Mit dem Entfernen der SD Karte hatte ich nie Probleme.
    Auf der an der Oberseite der SD-KArte vorhanden Erhöhung konnte ich sie bisher immer problemlos entfernen.

    Das Ding läuft jetzt seit über einem Jahr problemlos.

  2. Re: Seltsame Probleme

    Autor: Mnyut 21.05.15 - 14:50

    Ich suche einen Ersatz für meinen x86 HTPC von 2008, auf dem OpenELEC läuft.

    Andere Lösungen als ein HTPC haben bisher versagt, weil sie entweder zu langsam waren (z.B. raspberry pi) oder so essentielle Dinge wie z.B. Bildwiederholfrequenzumschaltung nicht konnten. Und so zwei mal im Jahr wird dann doch ein DVD-Laufwerk benötigt.

    Im Prinzip funktioniert der HTPC immer noch gut genug, aber es müssten mal einige Verschleißteile ersetzt werde, damit er nicht mehr so laut ist. Da ist man dann aber schnell im Preisbereich von so Dingen wie diesem Cubox-i4Pro und zumindest für die CPU läuft dann immer noch ein Lüfter der keine Luft mehr ziehen kann weil jemand was auf die Lüftungsschlitze gestellt hat.

  3. Re: Seltsame Probleme

    Autor: angrydanielnerd 22.05.15 - 08:33

    Wenn DVD wirklich ein K.O. Kriterium ist dann ist wohl eine AM1 Plattform als ITX die beste Lösung. Ansonsten halt ein USB Laufwerk an einem Raspberry Pi 2, der Unterschied zum 1er ist gewaltig in OpenELEC. Auf meinem Fire TV läuft Kodi auch wirklich gut und schnell mittlerweile, du hast nur die typischen Android Probleme, dürfte nur nix mit DVD werden ohne Lötarbeit oder neue Root Methode.

    Hab auch noch einen alten x86 in einem HTPC Gehäuse im Wohnzimmer, wollte das Ding auch schon ein paar mal auswechseln weil man die Lüfter doch hört. Das Ding ist aber leider unschlagbar schnell und stabil, selbst gegen einen RasPi 2 / Fire TV.

  4. Re: Seltsame Probleme

    Autor: p00chie 22.05.15 - 13:07

    Habe ebenso die CuBox und bin damit vollends zufrieden. Bei mir läuft auch OpenElec drauf 5.0.8. Ich habe damit keine Probleme.
    Zusätzlich dazu gibts noch parallel Sab, SickRage und CP. Alle Clients laufen autark und vollkommen automatisch. In die Box ist mein NAS eingebunden welches ich mit WOL aufwecken kann. Was woll man mehr...
    Die hier beschriebenen Probleme kann ich nicht nachvollziehen. Auch der SD KArtenslot hat bei mir einen Federmechanismus. Man muss nur eben alle Kabel abziehen und mit einem kleinen Gegenstand auf die Karte drücken. Dann hört man auch das gewohnte Klick vom SD Kartenslot. Manchmal hat es die SD Karte dann sogar aus dem Gehäuse katapultiert und ich musste sie suchen.
    Außerdem hat keine der Alternativen einen direkten optischen Ausgang. Darauf habe ich bestanden. Bei allen anderen braucht man wieder irgendwelche zusätzlichen Teile die ebenso nicht billig sind.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.05.15 13:09 durch p00chie.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. pd digital Hub GmbH, Augsburg
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  4. über duerenhoff GmbH, St. Pölten (Österreich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB SSD 86,00€, Evo Select microSDXC 128...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Data Scientist: Ein Mann, der mit Daten Leben retten will
Data Scientist
Ein Mann, der mit Daten Leben retten will

Senfgelbes Linoleum im Büro und weniger Geld als in der freien Wirtschaft - egal, der Data Scientist Danilo Schmidt liebt seinen Job an der Charité. Mit Ärzten entwickelt er Lösungen für Patienten. Die größten Probleme dabei: Medizinersprech und Datenschutz.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Computerlinguistik "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
  2. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  3. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Ãœberschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

  1. Elenion Technologies: Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik
    Elenion Technologies
    Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik

    Nokia kauft ein New Yorker Unternehmen, das im Bereich Siliziumphotonik aktiv ist. Die Produkte sind für 5G-, Cloud- und Rechenzentrumsnetzwerke einsetzbar, es geht um die tiefere Integration bei der Umwandlung von Licht zu elektrischen Signalen.

  2. Spielestreaming: Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung
    Spielestreaming
    Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung

    Der Spielestreamingdienst Stadia von Google unterstützt künftig auch einige Smartphones von Razer und Asus, vor allem aber viele neuere Geräte von Samsung - inklusive der gerade erst vorgestellten Galaxy-S20-Reihe.

  3. EU-Kommission: Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas
    EU-Kommission
    Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas

    Die EU-Kommission unter Ursula von der Leyen will mit einer neuen Digitalstrategie europäische Daten besser nutzbar machen. Wie die vollmundigen Ankündigungen konkret umgesetzt werden, ist aber noch offen.


  1. 19:08

  2. 17:21

  3. 16:54

  4. 16:07

  5. 15:43

  6. 15:23

  7. 15:00

  8. 14:45