Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Debian 6 wird im Frühjahr…

Viel zu schnell, viel zu früh die Major Release Wechsel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Viel zu schnell, viel zu früh die Major Release Wechsel

    Autor: GehtSoNicht 25.11.09 - 11:29

    Ich finds ja gut dass man nicht 4 Jahre einen Stable Branch pflegt, aber jetzt schon einen 18 Monat zyklus zum release wechsel anvisieren find ich ne katastrophe. Ein dist upgrade ist nicht immer so einfach wie es sein sollte.

    Leider wird man auch gezwungen frühzeitig zu wechseln, wie man bei etch sieht, anfang 2010 gibts keine security patches mehr.

  2. Re: Viel zu schnell, viel zu früh die Major Release Wechsel

    Autor: darkfate 25.11.09 - 11:36

    Desto mehr Zeit dazwischen ist, desto mehr Aufwand brauchst du um Abwärtskompatibilität zu schaffen. Das ist ein Teufelskreis.

    Ein straffer Zyklus ist schon ok. 12 Monate wären optimal.

    Das mit den Securitypatches ist allerdings böse da es noch nicht ein mal zwei Jahre her ist. Wo hast du das her?

  3. Re: Viel zu schnell, viel zu früh die Major Release Wechsel

    Autor: .............................x................... 25.11.09 - 11:43

    ja, finde ich auch subtoptimal.. idealerweise sollte es einen 5 Jahres LTS geben, wie bei z.b. ubuntu...

  4. Re: Viel zu schnell, viel zu früh die Major Release Wechsel

    Autor: Je 25.11.09 - 11:44

    darkfate schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Desto

    Je.

  5. Re: Viel zu schnell, viel zu früh die Major Release Wechsel

    Autor: darkfate 25.11.09 - 11:57

    Danke... aber nach etlichen Programmiersprachen interessieren mich solche Beiträge nicht im geringsten.

    Weil die Rechtschreibung und Grammatik nichts absolut feststehendes ist. Es lohnt sich daher nicht viel Mühe in dessen Studium zu investieren. Was kann man mit Deutsch schon anfangen? Nachhilfelehrer vielleicht. Wenn man Glück hat, bekommt man irgendwo einen ordentlichen Job. Ohne eine weitere Qualifikation sieht es aber eher mau aus.

    Versuche mal einen Text der vor 100/200 Jahren geschrieben wurde zu entziffern. Ist zwar Deutsch aber doch wieder nicht.

    Während du bei mathematischen Publikationen keine Probleme haben wirst. Warum? Weil die Regeln, sobald sie bewiesen sind, nie verändert werden. Die Sprachwissenschaftler kacken sich stattdessen gegenseitig auf den Kopf.

    Nur mal so nebenbei :D

  6. Re: Viel zu schnell, viel zu früh die Major Release Wechsel

    Autor: darkfate 25.11.09 - 11:59

    Wer soll das bezahlen? Nicht jeder hat einen Esel der Gold scheisst.

  7. Re: Viel zu schnell, viel zu früh die Major Release Wechsel

    Autor: Vrucke 25.11.09 - 13:48

    darkfate schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke... aber nach etlichen Programmiersprachen interessieren mich solche
    > Beiträge nicht im geringsten.

    Falsch ist es trotzdem.

    Es gibt nun mal kein "Desto ... desto".

    > Weil die Rechtschreibung und Grammatik nichts absolut feststehendes ist.

    Stimmt, ändert aber nichts.

  8. Re: Viel zu schnell, viel zu früh die Major Release Wechsel

    Autor: Honk 25.11.09 - 14:43

    > Es gibt nun mal kein "Desto ... desto".

    Dann wird es irgendwann so etwas geben. Du bist

    > Stimmt, ändert aber nichts.

    An deiner Arbeitslosigkeit. Geh lieber etwas vernünftiges lernen. Keiner interessiert sich dafür.

  9. Re: Viel zu schnell, viel zu früh die Major Release Wechsel

    Autor: Satan 29.11.09 - 19:43

    haben erfunden neu gramatig deuts du versuchen lesen saz wi disen werden nich gut hinkrigen du das.

    Jaja, die Sprache ändert sich.

  10. Re: Viel zu schnell, viel zu früh die Major Release Wechsel

    Autor: Yanneck 30.11.09 - 18:55

    Mit gutem Deutsch lässt sich im Übrigen gutes Geld verdienen, zum Beispiel als Korrekturleser/in.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
  3. Veridos GmbH, München
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 8,49€
  3. 3,43€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

  1. Elektro-SUV: Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus
    Elektro-SUV
    Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus

    Audis erstes Elektro-SUV kann nicht in den gewünschten Stückzahlen gebaut werden, weil Akkus fehlen, heißt es aus informierten Kreisen. Statt 55.830 E-Tron sollen nur 45.242 Einheiten gebaut werden. Auch für ein anderes Elektro-Modell drohen Schwierigkeiten.

  2. Smarte Lautsprecher: Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming
    Smarte Lautsprecher
    Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming

    Amazon und Google wollen ihre digitalen Assistenten auf smarten Lautsprechern aufwerten. Dazu bieten beide Unternehmen ihre Musikstreamingdienste für Besitzer der smarten Lautsprecher kostenlos und dafür mit Werbeeinblendungen an. Aber es gibt viele weitere Beschränkungen.

  3. Remake: Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
    Remake
    Agent XIII kämpft wieder um seine Identität

    Ein Mann ohne Erinnerung ist die Hauptfigur im 2003 veröffentlichten Actionspiel XIII, in dem es um nichts weniger geht als die Ermordung des Präsidenten der USA. Nun kündigen französische Entwickler eine Neuauflage an.


  1. 15:00

  2. 14:30

  3. 14:00

  4. 13:30

  5. 13:00

  6. 12:30

  7. 12:00

  8. 09:00