Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Debian 6 wird im Frühjahr…

Viel zu schnell, viel zu früh die Major Release Wechsel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Viel zu schnell, viel zu früh die Major Release Wechsel

    Autor: GehtSoNicht 25.11.09 - 11:29

    Ich finds ja gut dass man nicht 4 Jahre einen Stable Branch pflegt, aber jetzt schon einen 18 Monat zyklus zum release wechsel anvisieren find ich ne katastrophe. Ein dist upgrade ist nicht immer so einfach wie es sein sollte.

    Leider wird man auch gezwungen frühzeitig zu wechseln, wie man bei etch sieht, anfang 2010 gibts keine security patches mehr.

  2. Re: Viel zu schnell, viel zu früh die Major Release Wechsel

    Autor: darkfate 25.11.09 - 11:36

    Desto mehr Zeit dazwischen ist, desto mehr Aufwand brauchst du um Abwärtskompatibilität zu schaffen. Das ist ein Teufelskreis.

    Ein straffer Zyklus ist schon ok. 12 Monate wären optimal.

    Das mit den Securitypatches ist allerdings böse da es noch nicht ein mal zwei Jahre her ist. Wo hast du das her?

  3. Re: Viel zu schnell, viel zu früh die Major Release Wechsel

    Autor: .............................x................... 25.11.09 - 11:43

    ja, finde ich auch subtoptimal.. idealerweise sollte es einen 5 Jahres LTS geben, wie bei z.b. ubuntu...

  4. Re: Viel zu schnell, viel zu früh die Major Release Wechsel

    Autor: Je 25.11.09 - 11:44

    darkfate schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Desto

    Je.

  5. Re: Viel zu schnell, viel zu früh die Major Release Wechsel

    Autor: darkfate 25.11.09 - 11:57

    Danke... aber nach etlichen Programmiersprachen interessieren mich solche Beiträge nicht im geringsten.

    Weil die Rechtschreibung und Grammatik nichts absolut feststehendes ist. Es lohnt sich daher nicht viel Mühe in dessen Studium zu investieren. Was kann man mit Deutsch schon anfangen? Nachhilfelehrer vielleicht. Wenn man Glück hat, bekommt man irgendwo einen ordentlichen Job. Ohne eine weitere Qualifikation sieht es aber eher mau aus.

    Versuche mal einen Text der vor 100/200 Jahren geschrieben wurde zu entziffern. Ist zwar Deutsch aber doch wieder nicht.

    Während du bei mathematischen Publikationen keine Probleme haben wirst. Warum? Weil die Regeln, sobald sie bewiesen sind, nie verändert werden. Die Sprachwissenschaftler kacken sich stattdessen gegenseitig auf den Kopf.

    Nur mal so nebenbei :D

  6. Re: Viel zu schnell, viel zu früh die Major Release Wechsel

    Autor: darkfate 25.11.09 - 11:59

    Wer soll das bezahlen? Nicht jeder hat einen Esel der Gold scheisst.

  7. Re: Viel zu schnell, viel zu früh die Major Release Wechsel

    Autor: Vrucke 25.11.09 - 13:48

    darkfate schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke... aber nach etlichen Programmiersprachen interessieren mich solche
    > Beiträge nicht im geringsten.

    Falsch ist es trotzdem.

    Es gibt nun mal kein "Desto ... desto".

    > Weil die Rechtschreibung und Grammatik nichts absolut feststehendes ist.

    Stimmt, ändert aber nichts.

  8. Re: Viel zu schnell, viel zu früh die Major Release Wechsel

    Autor: Honk 25.11.09 - 14:43

    > Es gibt nun mal kein "Desto ... desto".

    Dann wird es irgendwann so etwas geben. Du bist

    > Stimmt, ändert aber nichts.

    An deiner Arbeitslosigkeit. Geh lieber etwas vernünftiges lernen. Keiner interessiert sich dafür.

  9. Re: Viel zu schnell, viel zu früh die Major Release Wechsel

    Autor: Satan 29.11.09 - 19:43

    haben erfunden neu gramatig deuts du versuchen lesen saz wi disen werden nich gut hinkrigen du das.

    Jaja, die Sprache ändert sich.

  10. Re: Viel zu schnell, viel zu früh die Major Release Wechsel

    Autor: Yanneck 30.11.09 - 18:55

    Mit gutem Deutsch lässt sich im Übrigen gutes Geld verdienen, zum Beispiel als Korrekturleser/in.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  2. BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Oberschleißheim
  3. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig
  4. Bundesanstalt für Post und Telekommunikation Deutsche Bundespost, Bonn, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

  1. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
    Beatbox
    Das Pappmischpult zum Selberbauen

    Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

  2. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
    iPhone 11 Pro Max
    Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

    Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.

  3. Fairtube: Google lädt die Youtuber-Gewerkschaft zu Gesprächen ein
    Fairtube
    Google lädt die Youtuber-Gewerkschaft zu Gesprächen ein

    Mehr Transparenz, mehr Entscheidungsrecht und eine Anlaufstelle: Fairtube fordert von Googles Videoplattform Youtube bessere Arbeitsbedingungen für Inhalteersteller. Die Parteien werden im Oktober miteinander sprechen. Beide Seiten sind in ihren Ansichten recht weit voneinander entfernt.


  1. 13:29

  2. 13:01

  3. 12:08

  4. 11:06

  5. 08:01

  6. 12:30

  7. 11:51

  8. 11:21