1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Debian 6.0: Squeeze erscheint…

Kein Debian mehr

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein Debian mehr

    Autor: Ich stimme zu 19.01.11 - 09:25

    Ich bin noch immer gebrandmarkt was diverse Bugs beispielsweise bei der Virtualisierung angeht, die nie gefixt wurden sondern auf das nächste Release verschoben.

    Da nutze ich lieber den Ubuntu Server. Selbes System, auch nicht fehlerfrei aber dafür wenigstens regelmäßige Releases mit Fortschritten.

  2. Re: Kein Debian mehr

    Autor: Andreas Herr 19.01.11 - 09:54

    Ich stimme zu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin noch immer gebrandmarkt was diverse Bugs beispielsweise bei der
    > Virtualisierung angeht, die nie gefixt wurden sondern auf das nächste
    > Release verschoben.
    >
    > Da nutze ich lieber den Ubuntu Server. Selbes System, auch nicht fehlerfrei
    > aber dafür wenigstens regelmäßige Releases mit Fortschritten.

    Genau wegen der vielen Bugs bin ich von Ubuntu auf Debian umgestiegen. Bis jetzt gab's da auch nix zu bereuen ...

  3. Re: Kein Debian mehr

    Autor: DeppKlapser Jan 19.01.11 - 09:54

    Der Distributor ist nicht für die Stabilität der Pakete an sich verantwortlich. Das einzig Sache des entwickelnden Projektes. Die Paketverwalter einer Distribution bemühen sich nur um stabile Paket-Abhängigkeiten. Und bei Debian ist man in dieser Hinsicht bekanntermaßen besonders pingelig, im positiven Sinne.
    Diesen Unterschied scheinen hier viele nicht zu begreifen.

    Wenn die von Dir verwendete Virtualisierungs-Anwendung in der Version Deiner Distribution nicht ordentlich läuft probiere einfach eine andere. Linux biete da ein große Auswahl.

  4. Re: Kein Debian mehr

    Autor: ubuntu titanic 19.01.11 - 09:57

    Ich stimme zu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da nutze ich lieber den Ubuntu Server.

    Ubuntu? Darf ich mal lachen!?

  5. GPL-Hörigkeit nervt

    Autor: GPL-Hasser Nr. 283476223 19.01.11 - 11:33

    Andreas Herr schrieb:

    > Genau wegen der vielen Bugs bin ich von Ubuntu auf Debian umgestiegen.

    Ich bin noch nie bei Debian gewesen, weil mich deren GPL-Hörigkeit und die Verbreitung der GPL-Lüge (deren angebliche "Freiheit") nervt.

  6. Re: Kein Debian mehr

    Autor: etzt 19.01.11 - 11:52

    ubuntu titanic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich stimme zu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da nutze ich lieber den Ubuntu Server.
    >
    > Ubuntu? Darf ich mal lachen!?
    Dachte ich auch grade. Obwohl ich Ubuntu mag. Aber Ubuntu im gegensatz zu Debian als vorbildlich im Bug fixen hinzustellen, ist wirklich verkehrte Welt.

  7. Re: Kein Debian mehr

    Autor: linuxrecon 19.01.11 - 12:37

    @GPL Hasser:
    Ich mag Debian (insbesondere auf Servern) und Linux Mint / Ubuntu (auf dem Desktop), bin aber auch nicht einer, der total scharf auf die GPL ist. Ich habe auch schon das ein oder andere Programm geschrieben und musste letztendlich aufgrund von irgendwelchen GPL Libs auf .NET o. ä. propertäre Dinge ausweichen (bei geschäftlichen Projekten), weil ich selbst die Software nicht unter die GPL stellen konnte. Aber damit muss man leben. Immer noch besser als Microsofts Sklave zu sein.

    @etzt:
    Richtig, jedoch finde ich Ubuntu am Desktop besser. Ich mag es einfach, wenn vieles Out of The Box auf meinem Desktop funktioniert. Server ist da wieder was anderes.

  8. Re: GPL-Hörigkeit nervt

    Autor: föhn 19.01.11 - 13:10

    GPL-Hasser Nr. 283476223 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Andreas Herr schrieb:
    >
    > > Genau wegen der vielen Bugs bin ich von Ubuntu auf Debian umgestiegen.
    >
    > Ich bin noch nie bei Debian gewesen, weil mich deren GPL-Hörigkeit und die
    > Verbreitung der GPL-Lüge (deren angebliche "Freiheit") nervt.


    du hast ein definitionsproblem...

  9. Re: Kein Debian mehr

    Autor: Gates Noch 19.01.11 - 13:10

    Zu meiner Schulzeit (10 Jahre her) habe ich viel Debian genutzt.
    Ich bin dann zu Gentoo gewechselt um jetzt im Serverbereich seit knapp 3 Jahren bei FreeBSD "hängen" geblieben zu sein.
    Auf meinem Notebook und Desktop läuft seit 5 Jahren OS X ;)
    Auf allen anderen Maschinen die ich so verwalte läuft (der einfachheithalber) Ubuntu.

  10. Re: Kein Debian mehr

    Autor: FrankAb 19.01.11 - 13:13

    Zumal Ubuntu ja ursprünglich auf Debian aufbaut, finde ich den Vgl. schon recht bescheiden. Besser wäre wohl gewesen zu sagen: Ich nehme kein Debian sondern Fedora

  11. Re: GPL-Hörigkeit nervt

    Autor: GPL-Hasser Nr. 283476223 19.01.11 - 13:14

    föhn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GPL-Hasser Nr. 283476223 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Andreas Herr schrieb:
    > >
    > > > Genau wegen der vielen Bugs bin ich von Ubuntu auf Debian umgestiegen.
    > >
    > > Ich bin noch nie bei Debian gewesen, weil mich deren GPL-Hörigkeit und
    > die
    > > Verbreitung der GPL-Lüge (deren angebliche "Freiheit") nervt.
    >
    > du hast ein definitionsproblem...

    Nein. Freiheit ist für mich Freiheit.

    Für die GPL-Leute (Debian, Stallman, FSF, GPL-Fanboys) bedeutet Freiheit, sich in die Belange zukünftiger Software einzumischen und deren Lizenz zu reglementieren. Das ist nicht Freiheit, sondern Gängelei.

    Dass "Freiheit" bezüglich der Computersoftware als Definitionssache bezeichnet wird, spricht alleine schon Bände.

  12. Re: GPL-Hörigkeit nervt

    Autor: trfdkyfkgu 19.01.11 - 13:18

    GPL-Hasser Nr. 283476223 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > föhn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > GPL-Hasser Nr. 283476223 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Andreas Herr schrieb:
    > > >
    > > > > Genau wegen der vielen Bugs bin ich von Ubuntu auf Debian
    > umgestiegen.
    > > >
    > > > Ich bin noch nie bei Debian gewesen, weil mich deren GPL-Hörigkeit und
    > > die
    > > > Verbreitung der GPL-Lüge (deren angebliche "Freiheit") nervt.
    > >
    > >
    > > du hast ein definitionsproblem...
    >
    > Nein. Freiheit ist für mich Freiheit.

    Die Freiheit, die du willst, ist die, jedem seinen Besitz wegnehmen zu können. Natürlich ist das absolute Freiheit ... aber nicht praktikabel.
    Die GPL-Freiheit sorgt dafür, dass die Dinge frei bleiben, also nicht nur deine Freiheit gewährleistet ist, sondern auch die der anderen Menschen.

    GPL-Lüge ... *lach* ... gehst du in die Politik? Die Polemik hast du... :D

  13. Re: GPL-Hörigkeit nervt

    Autor: Föhn 19.01.11 - 14:17

    GPL-Hasser Nr. 283476223 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nein. Freiheit ist für mich Freiheit.

    Nein. Anarchie ist für dich Freiheit.

    >
    > Für die GPL-Leute (Debian, Stallman, FSF, GPL-Fanboys) bedeutet Freiheit,
    > sich in die Belange zukünftiger Software einzumischen und deren Lizenz zu
    > reglementieren. Das ist nicht Freiheit, sondern Gängelei.

    Nein.

    >
    > Dass "Freiheit" bezüglich der Computersoftware als Definitionssache
    > bezeichnet wird, spricht alleine schon Bände.

    Es hat rein gar nichts mit Computersoftware zu tun. Es ist und bleibt eine Definition.. und die wird nicht von jedem geteilt.

  14. Re: Kein Debian mehr

    Autor: jhalla 19.01.11 - 16:12

    ja also wie? :D

    debian als server ist rocksolid. jahrelang. eine runde sache!
    bis: man irgend ein paket installieren soll das neuer ist als jeder backport.

    speziell virtualisierung ist auf einiges an kernel support angewiesen. und wenn es neu sein muss ist man bei debian schnell am würgen. da lebt man mit ubuntu schon nicht schlecht.

    wir haben hier auf den intranet server auf ubuntu gewechselt einfach weil paar pakete wie spamfilter, versionskontrolle und sowas schlicht aktueller sind. und bisher keine probleme mit ubuntu.

  15. Re: GPL-Hörigkeit nervt

    Autor: Schnarchnase 19.01.11 - 18:35

    GPL-Hasser Nr. 283476223 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin noch nie bei Debian gewesen, weil mich deren GPL-Hörigkeit und die
    > Verbreitung der GPL-Lüge (deren angebliche "Freiheit") nervt.

    Du hast offensichtlich die DFSG noch nie gelesen, die GPL ist nur eine unter vielen Lizenzen die die Bedingungen des Debian-Projekts erfüllen.

    Hauptsache irgendwas absondern, egal wie dumm das ist, wa?

  16. Re: GPL-Hörigkeit nervt

    Autor: Schnarchnase 19.01.11 - 18:37

    GPL-Hasser Nr. 283476223 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein. Freiheit ist für mich Freiheit.

    Doch, du hast ein Definitionsproblem. Es heißt "freie Software" und nicht "freie Entwickler". Einige werden das nie verstehen.

    > Für die GPL-Leute (Debian, [...]

    Immer noch falsch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Developer (m/w/d)
    thinkproject Deutschland GmbH, Berlin
  2. IT-Architektin (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. Senior IT Systems Engineer Backup (w/m/d)
    noris network AG, Nürnberg, München, Aschheim, Berlin (Home-Office)
  4. IT Systemadministrator (m/w/d)
    Franz Mensch GmbH, Buchloe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 564,99€
  2. 564,99€
  3. (u. a. Battlefield 2042 für 53,99€), Wochenangebote (u. a. Tom Clancy's Rainbow Six Siege...
  4. PC-Hardware, Zubehör, TV, Werkzeug, Haushalt und vieles mehr


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
    Army of the Dead
    Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

    Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
    Ein Bericht von Daniel Pook

    1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
    2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
    3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen

    TECH TALKS: Kann Europa Chips?
    TECH TALKS
    Kann Europa Chips?

    In eigener Sache Die Autobauer leiden unter Chip-Mangel, die EU will mehr Chips in Europa produzieren. Doch ist das realistisch? Über dieses und weitere spannende Themen diskutiert die IT-Branche am 10. Juni bei den Tech Talks von Golem.de und Zeit Online.

    1. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
    2. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish
    3. Tech Talks Eintauchen in spannende IT-Themen und Jobs für IT-Profis