Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Debian 8 angeschaut: Das unsanfte…

Ich habe lightdm nicht "aus" bekommen und bin etwas über systemd-networkd gestolpert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich habe lightdm nicht "aus" bekommen und bin etwas über systemd-networkd gestolpert

    Autor: qupfer 28.04.15 - 20:59

    Habe ein frisches rasbian (raspberry 2) mal auf jessie geupdatet. Klappte ansich problemlos, aber ich hatte zwei "Stolpersteine".
    Einmal habe ich lightdm nicht deakviert bekommen. Das raspi-config nicht geht, ist klar...oder zumind. verständlich. Also "sudo systemctl disable lightdm". MAcht auch und führt auch u.a. update-rc.d lightdm disable aus. Scheint soweit "richtig" gewesen zu sein. Ein "sudo systemctl stop lightdm" machte das Bild auch schwarz ;). Aber nach einem reboot war immer wieder der Desktop zu sehen. Habe das Problem mit mit ein "apt remove" *gelöst*.

    Da ich den Rasbian als VPN-SErver nutzen will, wollte ich meine Bridge einrichten und das geht halt schön bequem über networkd. Also alles eingerichtet, update-rc.d disable networking ausgeführt und systemctl enable systemd-networkd.
    Nach einem reboot hatte ich kein Netz....ursache recht offensichtlich. Zwei default Routen. Einmal über eth0 und einmal über br0.
    Problem war wicd -.- Da eth0 nicht mehr über /etc/.../interfaces konfiguriert war, fühlte sich wicd dafür verantwortlich. Und ließ auf eth0 ein dhclienten starten. Da ich bisher wicd nie verwendet hatte, habe ich natürlich erstmal nur "apt-get purge wicd" ausgeführt....mit mittelmäßigen erfolg^^ Den wicd-daemon gibts halt auch noch.

    Das sind keine Fehler, die einen erfahrenen Linuxprofi großes Nachdenken abverlangen, aber für mich als Hobby-Pinguin durchaus lästig.

    Edit: keine Ahnung in wie weit das jetzt Debian oder Raspbian Probleme waren...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.04.15 21:07 durch qupfer.

  2. Re: Ich habe lightdm nicht "aus" bekommen und bin etwas über systemd-networkd gestolpert

    Autor: Hello_World 29.04.15 - 00:29

    qupfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe ein frisches rasbian (raspberry 2) mal auf jessie geupdatet. Klappte
    > ansich problemlos, aber ich hatte zwei "Stolpersteine".
    > Einmal habe ich lightdm nicht deakviert bekommen. Das raspi-config nicht
    > geht, ist klar...oder zumind. verständlich. Also "sudo systemctl disable
    > lightdm". MAcht auch und führt auch u.a. update-rc.d lightdm disable aus.
    > Scheint soweit "richtig" gewesen zu sein. Ein "sudo systemctl stop lightdm"
    > machte das Bild auch schwarz ;). Aber nach einem reboot war immer wieder
    > der Desktop zu sehen. Habe das Problem mit mit ein "apt remove" *gelöst*.
    update-rc.d ist die legacy-Methode für sysvinit. Für systemd verwendet man systemctl disable lightdm.

  3. Re: Ich habe lightdm nicht "aus" bekommen und bin etwas über systemd-networkd gestolpert

    Autor: qupfer 01.05.15 - 18:59

    Hello_World schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > update-rc.d ist die legacy-Methode für sysvinit. Für systemd verwendet man
    > systemctl disable lightdm.

    Naja, deshalb war das doch auch meiner erster Versuch. Das systemctl disable lightdm hat dann aber nicht nur einen sym. Link entfernt, sondern selbstsändig update-rc.d aufgerufen. Aber gebracht hatte das halt auch nichts.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, Berlin
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  3. BWI GmbH, bundesweit
  4. enercity AG, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 3,99€
  3. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  4. (-70%) 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49