Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Debian 8 angeschaut: Das unsanfte…

Ich habe lightdm nicht "aus" bekommen und bin etwas über systemd-networkd gestolpert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich habe lightdm nicht "aus" bekommen und bin etwas über systemd-networkd gestolpert

    Autor: qupfer 28.04.15 - 20:59

    Habe ein frisches rasbian (raspberry 2) mal auf jessie geupdatet. Klappte ansich problemlos, aber ich hatte zwei "Stolpersteine".
    Einmal habe ich lightdm nicht deakviert bekommen. Das raspi-config nicht geht, ist klar...oder zumind. verständlich. Also "sudo systemctl disable lightdm". MAcht auch und führt auch u.a. update-rc.d lightdm disable aus. Scheint soweit "richtig" gewesen zu sein. Ein "sudo systemctl stop lightdm" machte das Bild auch schwarz ;). Aber nach einem reboot war immer wieder der Desktop zu sehen. Habe das Problem mit mit ein "apt remove" *gelöst*.

    Da ich den Rasbian als VPN-SErver nutzen will, wollte ich meine Bridge einrichten und das geht halt schön bequem über networkd. Also alles eingerichtet, update-rc.d disable networking ausgeführt und systemctl enable systemd-networkd.
    Nach einem reboot hatte ich kein Netz....ursache recht offensichtlich. Zwei default Routen. Einmal über eth0 und einmal über br0.
    Problem war wicd -.- Da eth0 nicht mehr über /etc/.../interfaces konfiguriert war, fühlte sich wicd dafür verantwortlich. Und ließ auf eth0 ein dhclienten starten. Da ich bisher wicd nie verwendet hatte, habe ich natürlich erstmal nur "apt-get purge wicd" ausgeführt....mit mittelmäßigen erfolg^^ Den wicd-daemon gibts halt auch noch.

    Das sind keine Fehler, die einen erfahrenen Linuxprofi großes Nachdenken abverlangen, aber für mich als Hobby-Pinguin durchaus lästig.

    Edit: keine Ahnung in wie weit das jetzt Debian oder Raspbian Probleme waren...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.04.15 21:07 durch qupfer.

  2. Re: Ich habe lightdm nicht "aus" bekommen und bin etwas über systemd-networkd gestolpert

    Autor: Hello_World 29.04.15 - 00:29

    qupfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe ein frisches rasbian (raspberry 2) mal auf jessie geupdatet. Klappte
    > ansich problemlos, aber ich hatte zwei "Stolpersteine".
    > Einmal habe ich lightdm nicht deakviert bekommen. Das raspi-config nicht
    > geht, ist klar...oder zumind. verständlich. Also "sudo systemctl disable
    > lightdm". MAcht auch und führt auch u.a. update-rc.d lightdm disable aus.
    > Scheint soweit "richtig" gewesen zu sein. Ein "sudo systemctl stop lightdm"
    > machte das Bild auch schwarz ;). Aber nach einem reboot war immer wieder
    > der Desktop zu sehen. Habe das Problem mit mit ein "apt remove" *gelöst*.
    update-rc.d ist die legacy-Methode für sysvinit. Für systemd verwendet man systemctl disable lightdm.

  3. Re: Ich habe lightdm nicht "aus" bekommen und bin etwas über systemd-networkd gestolpert

    Autor: qupfer 01.05.15 - 18:59

    Hello_World schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > update-rc.d ist die legacy-Methode für sysvinit. Für systemd verwendet man
    > systemctl disable lightdm.

    Naja, deshalb war das doch auch meiner erster Versuch. Das systemctl disable lightdm hat dann aber nicht nur einen sym. Link entfernt, sondern selbstsändig update-rc.d aufgerufen. Aber gebracht hatte das halt auch nichts.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. telent GmbH, Backnang
  2. Wirtschaftsrat der CDU e.V., Berlin
  3. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. OSRAM GmbH, Berlin, Garching bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 3,99€
  3. 2,99€
  4. 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

  1. iPhone: Apple warnt Trump vor Einfuhrzöllen auf China-Produktion
    iPhone
    Apple warnt Trump vor Einfuhrzöllen auf China-Produktion

    Apple wehrt sich gegen Einfuhrzölle für seine Produkte, die zum großen Teil von Foxconn in China montiert werden. Zugleich arbeitet Apple an einer Verlagerung nach Südostasien. Foxconn beginnt zeitgleich die Vorbereitungen für die Fertigung neuer iPhones in China

  2. Dunkle Energie: Deutsches Röntgenteleskop Erosita ist startklar
    Dunkle Energie
    Deutsches Röntgenteleskop Erosita ist startklar

    Das Universum dehnt sich immer schneller aus. Der Motor dafür wird - mangels besseren Wissens - als Dunkle Energie bezeichnet. Ein deutsch-russischer Satellit mit einem in Deutschland entwickelten Röntgenteleskop an Bord soll Erkenntnisse über die Dunkle Materie liefern.

  3. Smartphones: Huawei will Android Q für 17 Smartphones bringen
    Smartphones
    Huawei will Android Q für 17 Smartphones bringen

    Der US-Boykott dauert weiter an, Huawei verspricht aber auch künftig Android-Updates für seine Smartphones anbieten zu wollen. Auch das neue Android Q soll für eine Reihe von Geräten erscheinen - Huaweis aktuelle Mitteilung bleibt an einigen Stellen aber vage.


  1. 19:16

  2. 19:02

  3. 17:35

  4. 15:52

  5. 15:41

  6. 15:08

  7. 15:01

  8. 15:00