Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Debian 8 angeschaut: Das unsanfte…

Ich habe lightdm nicht "aus" bekommen und bin etwas über systemd-networkd gestolpert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich habe lightdm nicht "aus" bekommen und bin etwas über systemd-networkd gestolpert

    Autor: qupfer 28.04.15 - 20:59

    Habe ein frisches rasbian (raspberry 2) mal auf jessie geupdatet. Klappte ansich problemlos, aber ich hatte zwei "Stolpersteine".
    Einmal habe ich lightdm nicht deakviert bekommen. Das raspi-config nicht geht, ist klar...oder zumind. verständlich. Also "sudo systemctl disable lightdm". MAcht auch und führt auch u.a. update-rc.d lightdm disable aus. Scheint soweit "richtig" gewesen zu sein. Ein "sudo systemctl stop lightdm" machte das Bild auch schwarz ;). Aber nach einem reboot war immer wieder der Desktop zu sehen. Habe das Problem mit mit ein "apt remove" *gelöst*.

    Da ich den Rasbian als VPN-SErver nutzen will, wollte ich meine Bridge einrichten und das geht halt schön bequem über networkd. Also alles eingerichtet, update-rc.d disable networking ausgeführt und systemctl enable systemd-networkd.
    Nach einem reboot hatte ich kein Netz....ursache recht offensichtlich. Zwei default Routen. Einmal über eth0 und einmal über br0.
    Problem war wicd -.- Da eth0 nicht mehr über /etc/.../interfaces konfiguriert war, fühlte sich wicd dafür verantwortlich. Und ließ auf eth0 ein dhclienten starten. Da ich bisher wicd nie verwendet hatte, habe ich natürlich erstmal nur "apt-get purge wicd" ausgeführt....mit mittelmäßigen erfolg^^ Den wicd-daemon gibts halt auch noch.

    Das sind keine Fehler, die einen erfahrenen Linuxprofi großes Nachdenken abverlangen, aber für mich als Hobby-Pinguin durchaus lästig.

    Edit: keine Ahnung in wie weit das jetzt Debian oder Raspbian Probleme waren...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.04.15 21:07 durch qupfer.

  2. Re: Ich habe lightdm nicht "aus" bekommen und bin etwas über systemd-networkd gestolpert

    Autor: Hello_World 29.04.15 - 00:29

    qupfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe ein frisches rasbian (raspberry 2) mal auf jessie geupdatet. Klappte
    > ansich problemlos, aber ich hatte zwei "Stolpersteine".
    > Einmal habe ich lightdm nicht deakviert bekommen. Das raspi-config nicht
    > geht, ist klar...oder zumind. verständlich. Also "sudo systemctl disable
    > lightdm". MAcht auch und führt auch u.a. update-rc.d lightdm disable aus.
    > Scheint soweit "richtig" gewesen zu sein. Ein "sudo systemctl stop lightdm"
    > machte das Bild auch schwarz ;). Aber nach einem reboot war immer wieder
    > der Desktop zu sehen. Habe das Problem mit mit ein "apt remove" *gelöst*.
    update-rc.d ist die legacy-Methode für sysvinit. Für systemd verwendet man systemctl disable lightdm.

  3. Re: Ich habe lightdm nicht "aus" bekommen und bin etwas über systemd-networkd gestolpert

    Autor: qupfer 01.05.15 - 18:59

    Hello_World schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > update-rc.d ist die legacy-Methode für sysvinit. Für systemd verwendet man
    > systemctl disable lightdm.

    Naja, deshalb war das doch auch meiner erster Versuch. Das systemctl disable lightdm hat dann aber nicht nur einen sym. Link entfernt, sondern selbstsändig update-rc.d aufgerufen. Aber gebracht hatte das halt auch nichts.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  3. SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Pforzheim
  4. über Hays AG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

  1. Deutsche Glasfaser: Was passiert, wenn Glasfaser 1 GBit/s auch liefern muss
    Deutsche Glasfaser
    Was passiert, wenn Glasfaser 1 GBit/s auch liefern muss

    Wenn ein Dorf plötzlich ein Drittel der Bandbreite des DE-CIX ausnutzen würde, müsste sich auch der FTTH-Anbieter Deutsche Glasfaser etwas einfallen lassen. Etwa eine 2.000-Gigabit-Standleitung.

  2. WD Black SN750: Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    WD Black SN750
    Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte

    Die WD Black SN750 ist eine verbesserte Version der bekannten WD Black 3D: Die Geschwindigkeit der NVMe-SSD steigt, die Kapazität wurde verdoppelt und ein Kühler verhindert frühes Drosseln bei langer Last.

  3. Konsolen-SoC: AMDs Gonzalo hat acht Zen-Kerne und Navi-GPU
    Konsolen-SoC
    AMDs Gonzalo hat acht Zen-Kerne und Navi-GPU

    Ein als Gonzalo entwickelter Chip für eine kommende Spielekonsole von wahrscheinlich Microsoft oder Sony basiert auf einem Zen-Octacore und nutzt eine Navi 10 genannte Grafikeinheit.


  1. 18:04

  2. 15:51

  3. 15:08

  4. 14:30

  5. 14:05

  6. 13:19

  7. 12:29

  8. 12:02