Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Debian: Aus Iceweasel wird wieder…

Ist das auch der Grund warum das Breeze-Icon bei Kubuntu nicht benutzt wird?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist das auch der Grund warum das Breeze-Icon bei Kubuntu nicht benutzt wird?

    Autor: janoP 19.02.16 - 18:08

    Firefox hat von den KDE-Leuten ein ganz wunderschönes Icon gemacht bekommen, das mit den anderen Breeze-Icons einheitlich aussieht, bei Kubuntu wird aber trotzdem das Standard-Icon benutzt. Liegt das auch daran, dass die Firefox-Menschen das so wollen?

  2. Re: Ist das auch der Grund warum das Breeze-Icon bei Kubuntu nicht benutzt wird?

    Autor: Azona 19.02.16 - 20:08

    Ubuntu bzw. Das KDE Ubuntu Kubuntu basiert zwar auf Debian aber in den Repository von Ubuntu ist Iceweasel nicht drinnen sondern der Original Firefox.
    Wenn du Iceweasel neben Firefox in Ubuntu installierte möchtest gib folgendes im Terminal ein:

    sudo add-apt-repository ppa:dirk-computer42/c42-backport

    sudo apt-get update

    sudo apt-get install iceweasel

    Viel Spaß und entschuldigen Tippfehler. Ich habe das am Hsndy geschrieben.

  3. Re: Ist das auch der Grund warum das Breeze-Icon bei Kubuntu nicht benutzt wird?

    Autor: janoP 19.02.16 - 21:47

    Azona schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ubuntu bzw. Das KDE Ubuntu Kubuntu basiert zwar auf Debian aber in den
    > Repository von Ubuntu ist Iceweasel nicht drinnen sondern der Original
    > Firefox.
    > Wenn du Iceweasel neben Firefox in Ubuntu installierte möchtest gib
    > folgendes im Terminal ein:
    >
    > sudo add-apt-repository ppa:dirk-computer42/c42-backport
    >
    > sudo apt-get update
    >
    > sudo apt-get install iceweasel
    >
    > Viel Spaß und entschuldigen Tippfehler. Ich habe das am Hsndy geschrieben.

    Vielen Dank für die Antwort, Tippfehler sind kein Problem, ich kenne neuerdings die Problematik mit kleinen Touchscreens.

    Es ging mir eigentlich gar nicht um Iceweasel, sondern um den rechtlichen Aspekt, dass der Name „Firefox“ nur in Verbindung mit dem originalem Firefoxlogo zu verwenden ist. Und man sich wahrscheinlich deswegen das Breeze-Icon, wenn man es haben will, per Hand einstellen muss. Aber trotzdem danke für die Antwort!

  4. Re: Ist das auch der Grund warum das Breeze-Icon bei Kubuntu nicht benutzt wird?

    Autor: lear 20.02.16 - 19:46

    firefox lädt sich das icon aus (s)einem hardcodierten pfad und setzt das als fenstericon. das breeze icon sollte trotzdem im themeordner liegen und von allem genutzt werden, was das icon über den namen lädt (und nicht das icon, das sozusagen in den metadaten des fensters liegt - und als dynamisches icon präferiert werden sollte)

    firefox lädt irgendwo von /usr/share/firefox/pixmaps oder sowas - vermutlich kann man ihm da ein ge-themetes icon unterschieben. xdg wird von mozilla notorisch nicht unterstützt (was an sich schon mal ein guter grund für einen fork wäre) - und afaik verhält er sich auch unter windows entsprechend eigensinnig (betrifft zb. die auswahl externer programme um dateien zu öffnen)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Meschede
  3. ING-DiBa AG, Frankfurt
  4. dSPACE GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 34,99€
  3. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Telefónica Deutschland Samsung will in Deutschland 5G-Netze aufbauen
  2. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  3. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

  1. Spielzeughändler: Toys R Us will bald zwei Filialen eröffnen
    Spielzeughändler
    Toys R Us will bald zwei Filialen eröffnen

    Der in die Pleite geratene Spielzeughändler Toys R Us kommt bald wieder. Einem Medienbericht zufolge wird es in den USA zunächst zwei neue Filialen geben. Hierzulande ist der Händler praktisch verschwunden, auch wenn die Filialen unter anderem Namen weitergeführt wurden.

  2. From Software: Elden Ring soll Dark Souls in offener Welt werden
    From Software
    Elden Ring soll Dark Souls in offener Welt werden

    Sehr viel Rollenspiel, komplexe Kämpfe und eine offene Welt: Chefdesigner Hidetaka Miyazaki von From Software hat ein paar Informationen über Elden Ring preisgegeben. Das Projekt entsteht zusammen mit George R.R. Martin (Game of Thrones).

  3. Mikrokraftwerke: Viele Wege führen zu Strom
    Mikrokraftwerke
    Viele Wege führen zu Strom

    Schuhe, Regentropfen, Töne, Stoff: Fast alles lässt sich per Energy Harvesting zum Kraftwerk umfunktionieren, das zeigen viele Forscher mit spannenden und auch skurrilen Ideen.


  1. 14:30

  2. 14:00

  3. 12:05

  4. 11:56

  5. 11:50

  6. 11:42

  7. 11:31

  8. 11:21