Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Debian: Aus Iceweasel wird wieder…

Seit ich neulich von Pale Moon las...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Seit ich neulich von Pale Moon las...

    Autor: demon driver 19.02.16 - 16:48

    ..., gäbe es wenig, was mich noch weniger interessieren würde, als die Frage, ob Firefox bei Debian Firefox oder Iceweasel heißt, selbst wenn ich ein davon betroffenes Linux nutzen würde. Für mich haben die Jahre, in denen die Firefox-Verantwortlichen den Nutzern immer wieder völlig unnötige Veränderungen und klare Usability-Verschlechterungen im Namen eines völlig kontraproduktiven Corporate-Identity-Wahns, der ganz bewusst über die Plattformintegration gestellt wurde, aufs Auge gedrückt haben, das vielleicht Übelste bisher der "Australis"-Unfug, damit endlich ein Ende...

    Cheers,
    d. d.

  2. Re: Seit ich neulich von Pale Moon las...

    Autor: NeoCronos 19.02.16 - 17:37

    Ist bei Iceweasel eigentlich nicht viel anders als bei PaleMoon.
    Ich befürchte zwar, dass nun weniger Code verändert wird um nähere an Mozilla zu bleiben, aber warten wirs erstmal ab. Jessie läuft noch bis 2020 mit IceWeasel.

  3. Re: Seit ich neulich von Pale Moon las...

    Autor: Thaodan 19.02.16 - 17:52

    Plattform Integration ist wirklich ein Problem. Wobei Firefox da noch am besten ist. Chrome(ium) zum Beispiel nutzt zwar auch unter jedem die richtige Anwendung für jeden Mime Type aber passt sich nicht so gut an. Gerade wenn man dunkle Farbschemas nutzt.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  4. Re: Seit ich neulich von Pale Moon las...

    Autor: janoP 19.02.16 - 18:12

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Plattform Integration ist wirklich ein Problem. Wobei Firefox da noch am
    > besten ist. Chrome(ium) zum Beispiel nutzt zwar auch unter jedem die
    > richtige Anwendung für jeden Mime Type aber passt sich nicht so gut an.
    > Gerade wenn man dunkle Farbschemas nutzt.

    Du kannst in den Einstellungen von Chrom(ium) aufs GTK-Toolkit umstellen, dann nutzt er das jeweils eingestellte GTK-Theme und die Icons des Systems und sieht unter GTK-basierten oberflächen quasi voll integriert aus - bei KDE kommt es darauf an, welche Version man benutzt, ob sie ein Oxygen- oder Breeze-GTK-Thema anbieten. Die Icons werden aber auf jeden Fall angepasst.

  5. Re: Seit ich neulich von Pale Moon las...

    Autor: Thaodan 19.02.16 - 22:50

    Nein geht nicht mehr seit dem Aurora als Tolkit genutzt wird.
    Ach ja Keybinds sind auch statisch.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen
  2. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern
  3. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin
  4. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 749,00€
  2. 199,00€
  3. (u. a. Age of Wonders: Planetfall für 39,99€, Imperator: Rome für 23,99€, Stellaris für 9...
  4. (aktuell u. a. Acer One 10 Tablet-PC für 279,00€, Asus Zenforce Handy für 279,00€, Deepcool...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.

  2. Ring Fit Adventure ausprobiert: Sportlich spielen auf der Nintendo Switch
    Ring Fit Adventure ausprobiert
    Sportlich spielen auf der Nintendo Switch

    Ein Kunststoffring als Sportgerät, vor allem aber als magische Verbindung in eine Abenteuerwelt: Mit Ring Fit Adventure veröffentlicht Nintendo eine ungewöhnliche Mischung aus Fitness und Fantasy. Golem.de hat sich in den Kampf gegen einen bösen Bodybuilderdrachen gestürzt.

  3. XC40 Recharge: Volvo kündigt Elektro-SUV an
    XC40 Recharge
    Volvo kündigt Elektro-SUV an

    Das erste Elektroauto unter der Marke Volvo kommt: Der schwedische Hersteller will ab 2020 ein erstes SUV mit Elektroantrieb bauen. Weitere sollen folgen.


  1. 17:26

  2. 17:07

  3. 16:42

  4. 16:17

  5. 15:56

  6. 15:29

  7. 14:36

  8. 13:58