1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Debian - Qualität wichtiger als…

Für was überhaupt Debian-Versionen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für was überhaupt Debian-Versionen?

    Autor: Die Allwissende Müllhalde 03.08.09 - 09:48

    Wer braucht denn überhaupt Debian Releases?
    Mit Testing und einem mehr oder weniger stetigem Strom an aktualisierungen lässt sich doch prima leben, für was an bestimmten Stellen einen "Stempel mit ner Nummer" drauf drücken?

  2. Re: Für was überhaupt Debian-Versionen?

    Autor: eliotmc 03.08.09 - 09:51

    Für Server benötigst du ein konstantes Umfeld.
    Ständiger Wechseln von Releases kann zu Inkompatibilitäten zwischen
    den Versionen führen. Stell dir vor, Amazon ist offline weil sie
    auf Debian Testing setzen und MySQl von 4 auf 5 aktualisiert wurde und
    die DB tut es nicht mehr.

  3. Re: Für was überhaupt Debian-Versionen?

    Autor: Amazon_employer 03.08.09 - 09:56

    Deshalb gibt es ja für das Firmenumfeld mehre Entwicklungszweige, welche sich noch mit dem Bugfixing und dem Fixen von Sicherheitslücken in alten Versionen etwa 4.x beschäftigen. Als Otto Normalverbraucher jedoch sollte man sowieso immer auf die neue Version setzen.

  4. Re: Für was überhaupt Debian-Versionen?

    Autor: Ein alter Bastard 03.08.09 - 10:06

    > Als Otto Normalverbraucher jedoch sollte man sowieso immer auf die neue Version setzen.

    Wozu? Wenn es mir die alte Version tut und Sicherheitsupdates dafür noch geliefert werden, warum sollte ich mir die ganzen Probleme mit Updates antun? Inkompatibilitäten zwischen Versionen gibt es nicht nur im Firmenumfeld, die machen auch bei Dir privat nicht Halt.

    Und ich habe keine Lust, meine Homepage alle paar Monate wieder umzuschreiben, weil die neue MySQL/Apache/was-weiss-ich Version mal wieder irgendein Feature nicht (oder auf einmal anders) unterstützt, als die alte Version.

    Sobald die Sachen aus der Wartung laufen, kann man dann ja upgraden - und mit ein bißchen Glück direkt eine oder zwei Versionsnummern überspringen.

    Freizeit ist mir persönlich wesentlich mehr wert als "bleeding edge". Man verbringt eh' schon genug Zeit vor der Kiste.

  5. Re: Für was überhaupt Debian-Versionen?

    Autor: taudorinon 03.08.09 - 10:14

    Und warum soll man den stetigen Strom an Aktualisierungen einspielen, wenn es gelegentliche Sicherheitsupdates in der stabilen Version auch tun?

    Gerade im geschäftlichen Umfeld wird man diese Möglichkeit, die weniger Risiken (Inkompatibilitäten, etc.) birgt, zu schätzen wissen.

    Es gibt in dieser Welt auch noch Anwender, die andere Anforderungen haben, als dich.

  6. never touch a running system?

    Autor: oyo 03.08.09 - 10:18

    Mag sein, dass das manchmal am besten ist. Damit koppelt man sich aber auch von der weiteren technischen Entwicklung ab. Nach 20 Jahren läuft deine Homepage immer noch mit cgi/perl und von Entwicklungen wie Servlets, Rails, Django, etc. hast du nur gehört, aber kannst nicht mitreden. Das nur als Beispiel. Ich finde es wichtig immer mitzuziehen, man bleibt am Ball und sammelt Erfahrungen. Dass das natürlich mit Aufwand verbunden ist, ist klar.

  7. Re: Für was überhaupt Debian-Versionen?

    Autor: Die Allwissende Müllhalde 03.08.09 - 11:00

    Würde ich Server betreuen und auf diesen Debian laufen würde würde ich sowieso ein eigenes Repository aufbauen in das nur nochmals intern getestete Pakete kommen.
    Bei der größenordnung von Amazon gehe ich sowieso davon aus das die mehr oder weniger ihre eigene Distribution auf Debianbasis haben, sie also grade an wichtigen Paketen selbst rumpatchen und diese Pakete selbst kompilieren.

    Ich weis es natürlich nicht, aber die vorstellung das sich die Amazon Serverfarm direkt von Debianspiegeln updatet finde ich irgendwie befremdlich.

  8. Re: Für was überhaupt Debian-Versionen?

    Autor: Debianer 03.08.09 - 11:49

    Die Allwissende Müllhalde schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer braucht denn überhaupt Debian Releases?

    Ich brauche sie. Wenn ich eine Kiste aufsetze, soll sie schon einige Zeit laufen, ohne dass ich staendig daran herumbasteln muss. Die Kisten sollen ihren Job machen und sind nicht als Arbeitsbeschaffungsmassnahme da. Und Otto Normalanwender braucht sie auch, da er kaum in der Lage ist, die auftretenden Probleme bei Testing zu fixen.

  9. Sidux

    Autor: Stefan74 03.08.09 - 13:50

    Sidux - basiert auf Debian Testing, aber einfach zu installieren - ist auch ne feine Sache...

  10. Re: Sidux

    Autor: palaberer 03.08.09 - 14:00

    So ein Blödsinn, Sidux basiert auf Sid aka unstable. Ist aber trotzdem ne tolle Distro!

  11. Re: Sidux

    Autor: blubiblub 03.08.09 - 14:02

    Stefan74 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sidux - basiert auf Debian Testing, aber einfach
    > zu installieren - ist auch ne feine Sache...


    Echt?! Dachte das basiert auf Sid ... also auf der Projektseite steht

    "sidux ist ein Betriebssystem, das auf dem Linux kernel, Debians modernster Version ("Sid" genannt) sowie vielen freien und quelloffenen Anwendungen basiert. "

  12. Re: Sidux

    Autor: Schnarchnase 03.08.09 - 14:33

    blubiblub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "sidux ist ein Betriebssystem, das auf dem Linux
    > kernel, Debians modernster Version ("Sid" genannt)
    > sowie vielen freien und quelloffenen Anwendungen
    > basiert. "

    Korrekt und das ist Sid (unstable).

  13. Re: Für was überhaupt Debian-Versionen?

    Autor: VIELBESSERWISSER 03.08.09 - 15:11

    Wozu braucht man ständig neue Versionen? Wenn meine Hardware läuft brauche ich nicht jedes halbe Jahr ein neues Release/einen neuen Kernel/einen neuen X-Server. Ich habe auch eine Zeit lang SID benutzt. Aber ich war es dann Leid, dass nach Updates manche Sachen zerschossen waren (nicht immer aber immer mal wieder - ist halt BETA). Mir ist es egal, ob <beliebige Software einsetzen> die Versionsnummer 1.3, 1.4, oder 1.5 hat, solange mein System funktioniert. Das tut es und zwar derzeit mit Lenny.

  14. Re: Für was überhaupt Debian-Versionen?

    Autor: blob 03.08.09 - 16:33

    Hmm ...

    verwendet Amazaon TATSÄCHLICH Debian? Oder sind das nur (zugegeben nette ^^) Überlegungen?

  15. Re: Für was überhaupt Debian-Versionen?

    Autor: Schnarchnase 03.08.09 - 16:45

    blob schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > verwendet Amazaon TATSÄCHLICH Debian?

    Das ist doch eigentlich egal oder? Als Beispiel taugt das sehr gut und es gibt definitiv eine Reihe bekannter Firmen/Einrichtungen die Debian nutzen. Ein paar davon sind hier aufgelistet:
    http://www.debian.org/users/

  16. Re: never touch a running system?

    Autor: Name 03.08.09 - 17:30

    Wenn man sich privat etwas mit cgi/perl bastelt und die Sache funktioniert, warum soll man dann anfangen Servlets/Rail... usw. einzusetzen?
    Bevor man da rumbastelt sollte man lieber ein bisschen an die frische Luft gehen. Die Welt außerhalb des Bildschirms kann auch ganz schön sein ;-)

  17. Re: Für was überhaupt Debian-Versionen?

    Autor: hugo egon hutschnur 03.08.09 - 20:58

    Im Prinzip hast Du ja recht, aber Amazon mit Debian Testing und MySQL in Verbindung zu bringen war ja wohl ein Witz...

  18. Re: Sidux

    Autor: Stefan74 04.08.09 - 00:57

    Ooops ... sorry ... meinte natürlich Sid. Wieder schneller mit dem Tippen als mit dem Denken ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Düsseldorf
  2. Bechtle AG, Neckarsulm
  3. Schuler Pressen GmbH, Göppingen
  4. Apotheke im Paunsdorf Center Inh. Kirsten Fritsch e. K., Markkleeberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. BenQ GL2780E 27-Zoll-LED FHD für 127,84€, Lenovo IdeaPad Flex 5 15,6-Zoll-FHD-IPS-Touch...
  2. Tausende Angebote mit bis zu 40 Prozent Rabatt
  3. (u. a. Asus VivoBook 17 17,3 Zoll Full HD 512GB SSD für 499€, Asus ZenBook 13 Ultrabook mit...
  4. 47,83€ (Bestpreis mit MediaMarkt/Saturn)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist