1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deep Speech 0.2: Mozillas…

jawoll, mit nur ein paar hundert MB kann es auch lokal laufen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. jawoll, mit nur ein paar hundert MB kann es auch lokal laufen

    Autor: Neuro-Chef 19.09.18 - 14:02

    -> Gute Spracherkennung auf dem Smartphone ohne Cloud?

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  2. Re: jawoll, mit nur ein paar hundert MB kann es auch lokal laufen

    Autor: ello 19.09.18 - 14:14

    Naja ich h such um ehrlich zu sein schon länger nach einer Spracherkennung lib die lokal auf dem Desktop läuft, ohne Internetverbindung.

    Muss ich mir anschauen ob die Ergebnisse ausreichen.

  3. Re: jawoll, mit nur ein paar hundert MB kann es auch lokal laufen

    Autor: tfoxx 19.09.18 - 14:43

    www.snips.ai

    Nicht vollkommen quelloffen, aber teilweise.

  4. Re: jawoll, mit nur ein paar hundert MB kann es auch lokal laufen

    Autor: ello 19.09.18 - 17:42

    Danke, ich schau es mal an. Hab flüchtig durchgeschaut. Das scheint wohl eher für Voice Assistents zu sein? Mhh, mal schauen ob diese "Snips" für meinen Gedachten Anwendungsfall was sind. Die NLU ist hier als python lib, falls sie jemand sucht https://github.com/snipsco/snips-nlu

  5. Re: jawoll, mit nur ein paar hundert MB kann es auch lokal laufen

    Autor: pitsch 09.10.18 - 19:15

    es gibt wohl auch ein raspi projekt zu snips
    https://medium.com/@zibra_/how-to-build-a-voice-controlled-speaker-that-protects-your-privacy-ec6429a2c673

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SSP Safety System Products GmbH & Co. KG, Spaichingen
  2. exagon consulting & solutions gmbh, Siegburg
  3. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  4. Kommunale Unfallversicherung Bayern, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Forza Horizon 4 - Ultimate Edition für 49,99€, ARK: Survival Evolved für 10,99€, Human...
  2. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,49€, Forza Horizon 4 für 34,99€, Red Dead...
  3. (u. a. Conan Exiles für 12,49€, Stellaris - Galaxy Edition für 5,49€, Green Hell für 9...
  4. (aktuell u. a. Star Wars Weekend (u. a. Star Wars: Knights of the Old Republic für 1,93€), Best...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


UX-Designer: Computer sind soziale Akteure
UX-Designer
"Computer sind soziale Akteure"

User Experience Designer schaffen positive Erlebnisse, wenn Nutzer IT-Produkte verwenden. Der Job erfordert Liebe zum Detail und den Blick fürs große Ganze.
Ein Porträt von Louisa Schmidt

  1. Coronapandemie Viele IT-Freelancer erwarten schlechtere Auftragslage
  2. IT-Fachkräftemangel Es müssen nicht immer Informatiker sein
  3. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher

Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft
  2. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
  3. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab

Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
Coronavirus und Karaoke
Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
  2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz