1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dell Latitude 7390 im Test: Wenn…

Was soll der ständige Bezug zum Thinkpad?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was soll der ständige Bezug zum Thinkpad?

    Autor: Santobert 28.05.18 - 14:12

    Das hier vorgestellte Latitude ist möglicherweise indirekt von Thinkpads inspiriert. Hauptsächlich weist es jedoch die Merkmale der bisherigen Latitude-Notebooks auf, die es schon so seit Jahren gibt.
    Diese Merkmale (Trackpoint in der Tastatur, matte Oberfläche, hoher Tastenhub) sind auch keine Alleinerfindung von Lenovo, sondern so bei jedem besseren Business Notebook zu finden.

    Mir persönlich gefallen die Latitudes schon alleine deswegen besser als die XPSs (und auch besser als die Thinkpads), da mehr Anschlüsse und eine sinnvollere Tastenbelegung vorhanden ist. Die vertauschten Fn/Strg Tasten beim Thinkpad waren mir schon immer ein Dorn im Auge.

    Die unterschwelllige Botschaft, Dell würde bei den Thinkpads kopieren, finde ich an dieser Stelle unangebracht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.05.18 14:12 durch Santobert.

  2. Re: Was soll der ständige Bezug zum Thinkpad?

    Autor: Anonymer Nutzer 28.05.18 - 16:18

    Als Thinkpadbesitzer spricht mich diese Art von Überschrift an und ich habe gerade deswegen geklickt. Obwohl ich seit 10+ Jahren Thinkpads habe stören mich doch ein paar Kleinigkeiten; Da kommt mir eine Überschrift die mir vermittelt "Wie Thinkpad, aber ein bisschen anders" wie gerufen und macht mich neugierig.
    Ich glaube "Thinkpad" ist hier einfach eine Referenz die viele kennen und mit der man das getestete Notebook einordnen kann.

    Ob es da eine "Unterschwellige Botschaft" gab oder ob hier irgendwer irgendwas kopiert oder warum das schlecht sein soll etwas gutes wie ein Thinkpad zu kopieren soll mir total egal sein und pisst höchstens irgendwelche fanboys an.

    Mein aktuelles x250 macht zu 95% alles richtig. Gerne erfahre ich ob ein anderer Hersteller vielleicht zu 98% etwas richtig macht.

  3. Re: Was soll der ständige Bezug zum Thinkpad?

    Autor: apefred 28.05.18 - 19:33

    Santobert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die vertauschten Fn/Strg Tasten
    > beim Thinkpad waren mir schon immer ein Dorn im Auge.

    Im UEFI umstellen und gut ist, Beschriftung passt dann natürlich nicht aber wer guckt da schon hin?

  4. Re: Was soll der ständige Bezug zum Thinkpad?

    Autor: ms (Golem.de) 28.05.18 - 21:16

    Es ist halt einfach Unfug.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  5. Re: Was soll der ständige Bezug zum Thinkpad?

    Autor: EQuatschBob 01.06.18 - 14:31

    Santobert schrieb:
    > Die vertauschten Fn/Strg Tasten
    > beim Thinkpad waren mir schon immer ein Dorn im Auge.

    Es gibt wohl höchstens zwei oder drei Thinkpad-Nutzer weltweit, die das nicht im BIOS, wo es extra eine Einstellung dafür gibt, korrigiert haben.

    Beim externen Lenovo-Keyboard muß man leider zwei, drei Stunden Arbeit investieren:

    https://forums.lenovo.com/t5/Displays-Options-and-Accessories/External-Thinkpad-Keyboard-KU-1255-switch-Fn-Ctrl-on-non/m-p/3954879/highlight/true#M9523

  6. Re: Was soll der ständige Bezug zum Thinkpad?

    Autor: ichbinsmalwieder 05.06.18 - 11:27

    Santobert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Merkmale (Trackpoint in der Tastatur, matte Oberfläche, hoher
    > Tastenhub) sind auch keine Alleinerfindung von Lenovo, sondern

    ...von IBM. Von denen Lenovo das Notebook-Geschäft übernommen hat.

  7. Re: Was soll der ständige Bezug zum Thinkpad?

    Autor: FlashOver 09.08.18 - 13:18

    Leider hat die Verarbeitungsqualität der Thinkpads in den letzten drei Generationen deutlich nachgelassen. Der Kunststoff (um nicht Plastik zu sagen) fühlt sich dünner und instabiler an. Kommt vermutlich daher daß die Geräte immer dünner werden müssen.

    In Frankreich ist im Business Lenovo der defacto STandard. Da sieht man eigentlich kaum Dell. Möchte ich aber nicht mehr haben, auch wenn ich früher sehr gerne zur X- und T-Serie gegriffen hatte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Hannover
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB-AST, Ilmenau
  3. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin-Potsdam, Köln, Chemnitz
  4. Klinikum Esslingen GmbH, Esslingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer Predator XB273UGS für 486,43€, Sennheiser GSP 350 für 78€ und Logitech G935 für...
  2. 86,20€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)
  3. 110,93€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)
  4. 89,66€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
    CalyxOS im Test
    Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

    Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

    Yakuza und Dirt 5 angespielt: Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke
    Yakuza und Dirt 5 angespielt
    Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke

    Abenteuer im Rotlichtviertel von Yakuza und Motorsport in Dirt 5: Golem.de konnte zwei Starttitel der Xbox Series X ausprobieren.
    Von Peter Steinlechner

    1. Next-Gen GUI der PS5 mit höherer Auflösung als Xbox Series X/S
    2. Xbox Series X Zwei Wochen mit Next-Gen auf dem Schreibtisch
    3. Next-Gen PS5 und neue Xbox wollen Spieleklassiker aufhübschen