1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Desktop-Roadmap: Mozilla hat mit…

Umstieg von Chrome zu Firefox

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Umstieg von Chrome zu Firefox

    Autor: Mondbasis 13.02.12 - 12:42

    Also bei mir ist es eigentlich genau andersherum. Irgendwie habe ich die Nase voll vom Fatfox. Träge, fett und langsam.

    Chrome ist hingegen eine schlanke Gazelle. Mir gefällt nur nicht, das Google eventuell seine Schmiergriffel so tief in meine Privatsphäre stecken wollen könnte.

  2. OT: Dein Nick gefällt mir! (kt)

    Autor: mondkrater 13.02.12 - 12:44

    kt = kein Text :)

    Aliens in Madagaskar entdeckt:
    http://www.scinexx.de/redaktion/wissen_aktuell/bild9/chameleonmini2g.jpg
    Quelle:
    > http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-14449-2012-02-16.html

  3. Re: Umstieg von Chrome zu Firefox

    Autor: burzum 13.02.12 - 13:03

    Mondbasis schrieb:
    -------------------------
    > Chrome ist hingegen eine schlanke Gazelle. Mir gefällt nur nicht, das
    > Google eventuell seine Schmiergriffel so tief in meine Privatsphäre stecken
    > wollen könnte.

    Na dann benutz doch Chromium und genieße den angeblichen Überultravorteil von Open Source, nimm Dir ein halbes Jahr Urlaub, lerne die Sprache und studiere den Code auf Lücken und Spyware. Danach - und keines Falls vorher! - könntest Du darüber nachdenken Chromium in einer Sandbox in einem Sandbox OS laufen zu lassen!

    Ich mit 2.x von Bloatfox zu Opera gewechselt und irgendwann dann auf Chrome. Zu Firefox möchte ich auf keinen Fall mehr zurück. Mir reicht es das träge Stück wegen Firebug noch öffnen zu müssen. Leider mag ich Firebug mehr als andere Devtools. :-(

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.02.12 13:04 durch burzum.

  4. Re: Umstieg von Chrome zu Firefox

    Autor: klink 13.02.12 - 13:04

    Mondbasis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also bei mir ist es eigentlich genau andersherum. Irgendwie habe ich die
    > Nase voll vom Fatfox. Träge, fett und langsam.
    >
    > Chrome ist hingegen eine schlanke Gazelle. Mir gefällt nur nicht, das
    > Google eventuell seine Schmiergriffel so tief in meine Privatsphäre stecken
    > wollen könnte.


    Fett? Chrome beansprucht bei der Installation 4x soviel Speicher wie der Firefox und belegt am meisten im RAM unter den Browsern.

  5. Re: Umstieg von Chrome zu Firefox

    Autor: Himmerlarschundzwirn 13.02.12 - 13:09

    Zu dem Thema Open Source habe ich eine etwas andere Sichtweise. Ich würde nicht von mir behaupten, dass ich den Quellcode von der Software, die ich nutze begreifen - geschweige denn - überblicken könnte. Aber die Tatsache, dass andere dazu in der Lage sind und das tun können und entsprechende Programmteile sofort an die Öffentlichkeit gelangen würden, macht die Sache zumindest sicherer als Closed Source, wenn auch nicht 100% sicher. Denn die Entwickler würden wohl den Quellcode nicht zur Prüfung durch Unabhängige bereitstellen, wenn es etwas zu vertuschen gäbe.

  6. Re: Umstieg von Chrome zu Firefox

    Autor: Dragos 13.02.12 - 13:10

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mondbasis schrieb:
    > -------------------------
    > > Chrome ist hingegen eine schlanke Gazelle. Mir gefällt nur nicht, das
    > > Google eventuell seine Schmiergriffel so tief in meine Privatsphäre
    > stecken
    > > wollen könnte.
    >
    > Na dann benutz doch Chromium und genieße den angeblichen Überultravorteil
    > von Open Source, nimm Dir ein halbes Jahr Urlaub, lerne die Sprache und
    > studiere den Code auf Lücken und Spyware. Danach - und keines Falls vorher!
    > - könntest Du darüber nachdenken Chromium in einer Sandbox in einem Sandbox
    > OS laufen zu lassen!
    >
    > Ich mit 2.x von Bloatfox zu Opera gewechselt und irgendwann dann auf
    > Chrome. Zu Firefox möchte ich auf keinen Fall mehr zurück. Mir reicht es
    > das träge Stück wegen Firebug noch öffnen zu müssen. Leider mag ich Firebug
    > mehr als andere Devtools. :-(

    Die einen mögen das die anderen das. Ich mag firefox mehr als chrome.

    Chrome dient bei mir nur als notbrowser falls firefox mal versagt. Leider versagt chrome meistens auch und ich muss dann zum ie greifen :(

  7. Re: Umstieg von Chrome zu Firefox

    Autor: Himmerlarschundzwirn 13.02.12 - 13:11

    Heutzutage ist ja RAM auch ein furchtbar seltenes Gut...

    Meinetwegen kann Chrome 1 GB RAM schlucken und der Firefox nur 1 MB. Trotzdem ist FF absolut träge. Ich will mit Programmen arbeiten, nicht mit freiem Arbeitsspeicher!

  8. Re: Umstieg von Chrome zu Firefox

    Autor: fry404 13.02.12 - 13:13

    Was für Hardware hast du?

  9. Re: Umstieg von Chrome zu Firefox

    Autor: Dragos 13.02.12 - 13:16

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Heutzutage ist ja RAM auch ein furchtbar seltenes Gut...
    >
    > Meinetwegen kann Chrome 1 GB RAM schlucken und der Firefox nur 1 MB.
    > Trotzdem ist FF absolut träge. Ich will mit Programmen arbeiten, nicht mit
    > freiem Arbeitsspeicher!


    dumm nur das der ram immer noch begrenzt ist.

    wenn chrome 2 -6 GB belegt und der Firefox auf 1 GB kommt würde ich mich für den FF entscheiden. Warum?

    WEil ich genug andere Programme habe die mein RAM belegen da brauche ich nicht noch einen Browser der das gleiche macht.
    und ich glaube desktop boards können max. 32gb ? (oder 64GB?) bei 4 Speicherplätzen ist das schon eine Stange geld.

  10. Re: Umstieg von Chrome zu Firefox

    Autor: zer0x 13.02.12 - 13:24

    Und ein 32 Bit OS sowieso nur 4 GB verwalten...!

  11. Re: Umstieg von Chrome zu Firefox

    Autor: Himmerlarschundzwirn 13.02.12 - 13:30

    Wir reden hier aber nicht von 2-6 GB, sondern von (bei mir aktuell) 400 MB. Mein Beispiel mit 1 GB war - nebenbei erwähnt - ein kleines bisschen übertrieben. Es diente nur zur Verdeutlichung. Und wenn Chrome nun mal soviel Speicher braucht, damit alles flüssig geht, ist mir das lieber, als wenn der FF weniger braucht (Der aufmerksame Leser wird feststellen, auch 1 MB war hier übertrieben) und ich ständig warten muss, bis sich das werte Tierchen bequemt, zu tun, was ihm befohlen wurde.

  12. Re: Umstieg von Chrome zu Firefox

    Autor: Rainer Tsuphal 13.02.12 - 13:38

    Dragos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Die einen mögen das die anderen das. Ich mag firefox mehr als chrome.
    >
    > Chrome dient bei mir nur als notbrowser falls firefox mal versagt. Leider
    > versagt chrome meistens auch und ich muss dann zum ie greifen :(

    Dazu müsste ich zu Windows greifen, d. h. in die Kloschüssel.

  13. Re: Umstieg von Chrome zu Firefox

    Autor: CodeMagnus 13.02.12 - 13:40

    zer0x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ein 32 Bit OS sowieso nur 4 GB verwalten...!

    Naja. Je nachdem, was Du mit "verwalten" meinst... Die vollen 4GB RAM wird man auf x86er Systemen unter Nutzung eines 32-Bit-Betriebssystem nie nutzen können, da architekturbedingt ein paar Hundert MB des RAM üblicherweise durch das Mapping von (virtuellem) Peripherie-Gerätespeicher in den Adressraum des Hauptspeichers nicht angesprochen (= genutzt) werden können.

    Ich habe aber trotzdem auf meinen 32-Bit-Systemen je 2 x 2GB-Riegel stecken, auch wenn man trotzdem nur 3GB+ dann nutzen kann. Denn es ist 1. billiger und 2. Performance-steigernd (Dual-Channel-Betrieb). :-)

  14. Re: Umstieg von Chrome zu Firefox

    Autor: motzerator 13.02.12 - 13:46

    > Also bei mir ist es eigentlich genau andersherum.
    > Irgendwie habe ich die Nase voll vom Fatfox. Träge,
    > fett und langsam.

    Also für die Gaming Environment namens Facebook
    bin ich auch auf Chrome umgestiegen, der ist einfach
    deutlich flotter.

    Die sollten bei Mozilla lieber am Speed arbeiten und
    dann eine gute LTS Version bringen, mit garantiert
    nur Security Updates ohne irgendwelche Interface
    Frickeleien :)

  15. Re: Umstieg von Chrome zu Firefox

    Autor: Dragos 13.02.12 - 13:48

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir reden hier aber nicht von 2-6 GB, sondern von (bei mir aktuell) 400 MB.
    > Mein Beispiel mit 1 GB war - nebenbei erwähnt - ein kleines bisschen
    > übertrieben. Es diente nur zur Verdeutlichung. Und wenn Chrome nun mal
    > soviel Speicher braucht, damit alles flüssig geht, ist mir das lieber, als
    > wenn der FF weniger braucht (Der aufmerksame Leser wird feststellen, auch 1
    > MB war hier übertrieben) und ich ständig warten muss, bis sich das werte
    > Tierchen bequemt, zu tun, was ihm befohlen wurde.


    weiß ich doch ich hab nur noch mehr übertrieben. 400 mb ist aber auch nicht wenig.
    uund recht hast du auch. aber es muss auch beides gehen. und so lahm ist ff auch nicht mehr

  16. Re: Umstieg von Chrome zu Firefox

    Autor: Dragos 13.02.12 - 13:49

    Rainer Tsuphal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dragos schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Die einen mögen das die anderen das. Ich mag firefox mehr als chrome.
    > >
    > > Chrome dient bei mir nur als notbrowser falls firefox mal versagt.
    > Leider
    > > versagt chrome meistens auch und ich muss dann zum ie greifen :(
    >
    > Dazu müsste ich zu Windows greifen, d. h. in die Kloschüssel.


    oder du verzichtest auf die seite.

    aber was nutzen den Linux user wenn der FF und Chrome eine Seite nicht ordentlich dastellen kann?

  17. Re: Umstieg von Chrome zu Firefox

    Autor: Uschi12 13.02.12 - 13:51

    Opera?

  18. Re: Umstieg von Chrome zu Firefox

    Autor: Himmerlarschundzwirn 13.02.12 - 13:54

    Habe das letzte mal vor ein paar Monaten getestet - Version 7 oder so? :-) Da war er mir immer noch zu langsam. Und ich habe keine Lust, bei jeder neuen Version wieder zu testen. Da verlasse ich mich einfach mal auf den allgemeinen Grundtenor, der in diversen Foren zu diesem Thema herrscht. Sollte der sich irgendwann dahin entwickeln, dass der FF wirklich mehrheitlich als ausreichend schnell empfunden wird, schaue ich ihn mir vielleicht noch mal an.

  19. Re: Umstieg von Chrome zu Firefox

    Autor: Himmerlarschundzwirn 13.02.12 - 13:55

    Na Wine! Wine kann doch alles! :-)

  20. Re: Umstieg von Chrome zu Firefox

    Autor: Dragos 13.02.12 - 13:57

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na Wine! Wine kann doch alles! :-)


    dann also doch IE ;-)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld, Bielefeld
  2. ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf
  3. Oerlikon Surface Solutions AG, Balzers (Liechtenstein)
  4. PHOENIX Pharmahandel GmbH & Co KG, Mannheim, Fürth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


    Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
    Definitive Editon angespielt
    Das Age of Empires 2 für Könige

    Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

    1. Microsoft Age of Empires 4 baut auf Nahrung, Holz, Stein und Gold
    2. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

    1. Red Dead Redemption 2 PC: Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit
      Red Dead Redemption 2 PC
      Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit

      Mit Updates versucht Rockstar Games, die technischen Probleme der PC-Version von Red Dead Redemption 2 zu lösen - inklusive eines kuriosen Fehlers bei hohen Bildraten. Die Entwickler haben eine Übersicht mit noch nicht korrigierten Bugs ins Netz gestellt.

    2. Auslandskoordination: Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf
      Auslandskoordination
      Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf

      Nach Vodafone nutzt jetzt auch die Telekom die Leistung ihrer LTE-Stadion an den Auslandsgrenzen. Während es bei Vodafone 50 Stationen waren, stellt die Telekom gleich 500 auf volle Leistung.

    3. Benzinpreis-Proteste: Internet in Iran bleibt weiter gesperrt
      Benzinpreis-Proteste
      Internet in Iran bleibt weiter gesperrt

      Seit mehreren Tagen ist das Internet in Iran nach blutigen Protesten weitgehend gesperrt. Nur fünf Prozent des normalen Traffics werden registriert.


    1. 17:44

    2. 17:17

    3. 16:48

    4. 16:30

    5. 16:22

    6. 16:15

    7. 15:08

    8. 14:47