Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Do Not Track: Immer mehr Firefox…

Soll das jetzt heißen, dass über 95% diese Funktion deaktiviert haben?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Soll das jetzt heißen, dass über 95% diese Funktion deaktiviert haben?

    Autor: Ein neuer 09.09.11 - 15:17

    > bisher fast fünf Prozent der Firefox-Nutzer Do Not Track aktiviert

    Ach nein, das hätte doch fast vergessen.
    Im Standard ist DNT nicht aktiv.

  2. Re: Soll das jetzt heißen, dass über 95% diese Funktion deaktiviert haben?

    Autor: Dadie 09.09.11 - 15:35

    Ein neuer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > bisher fast fünf Prozent der Firefox-Nutzer Do Not Track aktiviert
    >
    > Ach nein, das hätte doch fast vergessen.
    > Im Standard ist DNT nicht aktiv.

    Horst ist 2m groß und zertrümmert Walnüsse mit seiner Faust aus Langeweile. Horst schaut über den Schulhof und entdeckt Detlef und Peter. Da Peter aber ein "Bitte verprügle mich nicht" T-Shirt trägt entscheidet sich Horst heute lieber Detlef zu verprügeln. Nach einigen Wochen hat aber Horst keine Lust mehr auf Detlef-Prügeln und außerdem ist Detlef arm und hat immer kaum Pausengeld dabei. Ob Horst wohl der Versuchung widerstehen kann das T-Shirt von Peter zu ignorieren?

  3. Re: Soll das jetzt heißen, dass über 95% diese Funktion deaktiviert haben?

    Autor: berritorre 10.09.11 - 00:31

    Dadie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein neuer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > bisher fast fünf Prozent der Firefox-Nutzer Do Not Track aktiviert
    > >
    > > Ach nein, das hätte doch fast vergessen.
    > > Im Standard ist DNT nicht aktiv.
    >
    > Horst ist 2m groß und zertrümmert Walnüsse mit seiner Faust aus Langeweile.
    > Horst schaut über den Schulhof und entdeckt Detlef und Peter. Da Peter aber
    > ein "Bitte verprügle mich nicht" T-Shirt trägt entscheidet sich Horst heute
    > lieber Detlef zu verprügeln. Nach einigen Wochen hat aber Horst keine Lust
    > mehr auf Detlef-Prügeln und außerdem ist Detlef arm und hat immer kaum
    > Pausengeld dabei. Ob Horst wohl der Versuchung widerstehen kann das T-Shirt
    > von Peter zu ignorieren?

    Ein super Vergleich. Und auch so passend. Erzähl' uns mehr über deine Kindheit! Bist Du Horst, Detlef oder Peter?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.09.11 00:31 durch berritorre.

  4. Re: Ich tippe auf Uschi!!1!1 kT

    Autor: Enyaw 12.09.11 - 09:07

    Re: Ich tippe auf Uschi!!1!1 kT

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. serie a logistics solutions AG, Köln
  2. Karl Simon GmbH & Co. KG, Aichhalden
  3. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn
  4. Jobware GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. 245,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyper Casual Games: 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
Hyper Casual Games
30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Ob im Bus oder im Wartezimmer: Mobile Games sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Hyper Casual Games sind ihr neuestes Untergenre. Dahinter steckt eine effiziente Designphilosophie - und viel Werbung.
Von Daniel Ziegener

  1. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel
  2. Mobile-Games-Auslese Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
  3. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
    IT-Forensikerin
    Beweise sichern im Faradayschen Käfig

    IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
    Eine Reportage von Maja Hoock

    1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

    1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
      Videostreaming
      Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

      Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

    2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
      Huawei
      Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

      Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

    3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
      TV-Serie
      Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

      Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


    1. 12:24

    2. 12:09

    3. 11:54

    4. 11:33

    5. 14:32

    6. 12:00

    7. 11:30

    8. 11:00