1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Docker auf dem Raspberry Pi mit…

Hab’s mal ausprobiert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hab’s mal ausprobiert

    Autor: LeCaNo 04.11.17 - 11:01

    Hab mir Hypriot mal angesehen. Bin an und für sich zufrieden. Nur bin ich der Ansicht, ich kann mich da auch irren, dass zumindest Anwendungen wie Gogs aus dem Hypriot Repo veraltet sind. Nextcloud ließ sich einfach installieren. GitLab hingegen nicht.

    Weiß jemand woran das liegen kann dass sich manche Anwendungen nicht installieren lassen?

  2. Re: Hab’s mal ausprobiert

    Autor: RipClaw 05.11.17 - 08:46

    LeCaNo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab mir Hypriot mal angesehen. Bin an und für sich zufrieden. Nur bin ich
    > der Ansicht, ich kann mich da auch irren, dass zumindest Anwendungen wie
    > Gogs aus dem Hypriot Repo veraltet sind. Nextcloud ließ sich einfach
    > installieren. GitLab hingegen nicht.
    >
    > Weiß jemand woran das liegen kann dass sich manche Anwendungen nicht
    > installieren lassen?

    Kommt drauf an woher du die Images bezogen hast. Gitlab schleppt unter anderem einen PostgreSQL Server und einen Redis Server mit sich rum. Ich kann mir durchaus vorstellen das diese auf einem Raspberry Pi mit wenig RAM nicht besonders gut laufen.

    Zudem müssen alle Images für ARM Prozessoren ausgelegt sein. Wenn niemand gitlab + Abhängigkeiten für ARM Prozessoren gebaut hat dann sieht es schlecht aus mit der Unterstützung.

    Das einige Images veraltet sind liegt daran das oft einmal das zusammengestellt wird und dann wird das Image nie wieder angefasst. Das hast du aber bei vielen Docker Images die von der Community erstellt wurden und nicht direkt von den Entwicklern.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.11.17 08:54 durch RipClaw.

  3. Nicht nur die

    Autor: t_e_e_k 02.12.17 - 04:41

    Selbst das eigentliche System ist von Mitte 2017 und die letzten beiden Versionen werden nirgends angepriesen (aktuell ist 1.7!! Nicht 1.5 was hier angekündigt wird)


    Ach ja und die funktionieren eher schlecht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. saracus consulting GmbH, Münster, Baden-Dättwil (Schweiz)
  2. EUROIMMUN AG, Dassow
  3. Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig
  4. SWK-NOVATEC GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. KFA2 GeForc® RTX 3090 SG OC 24GB für 1.790,56€)
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

Sprachsteuerung mit Apple Music im Test: Es funktioniert zu selten gut
Sprachsteuerung mit Apple Music im Test
Es funktioniert zu selten gut

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen. Aber die Realität sieht ganz anders aus.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Streaming Apple Music kommt auf Google-Lautsprecher
  2. Internetradio Apple kündigt Apple Music 1 an und bringt zwei neue Sender

Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck