Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Docker auf dem Raspberry Pi mit…

Hab’s mal ausprobiert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hab’s mal ausprobiert

    Autor: LeCaNo 04.11.17 - 11:01

    Hab mir Hypriot mal angesehen. Bin an und für sich zufrieden. Nur bin ich der Ansicht, ich kann mich da auch irren, dass zumindest Anwendungen wie Gogs aus dem Hypriot Repo veraltet sind. Nextcloud ließ sich einfach installieren. GitLab hingegen nicht.

    Weiß jemand woran das liegen kann dass sich manche Anwendungen nicht installieren lassen?

  2. Re: Hab’s mal ausprobiert

    Autor: RipClaw 05.11.17 - 08:46

    LeCaNo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab mir Hypriot mal angesehen. Bin an und für sich zufrieden. Nur bin ich
    > der Ansicht, ich kann mich da auch irren, dass zumindest Anwendungen wie
    > Gogs aus dem Hypriot Repo veraltet sind. Nextcloud ließ sich einfach
    > installieren. GitLab hingegen nicht.
    >
    > Weiß jemand woran das liegen kann dass sich manche Anwendungen nicht
    > installieren lassen?

    Kommt drauf an woher du die Images bezogen hast. Gitlab schleppt unter anderem einen PostgreSQL Server und einen Redis Server mit sich rum. Ich kann mir durchaus vorstellen das diese auf einem Raspberry Pi mit wenig RAM nicht besonders gut laufen.

    Zudem müssen alle Images für ARM Prozessoren ausgelegt sein. Wenn niemand gitlab + Abhängigkeiten für ARM Prozessoren gebaut hat dann sieht es schlecht aus mit der Unterstützung.

    Das einige Images veraltet sind liegt daran das oft einmal das zusammengestellt wird und dann wird das Image nie wieder angefasst. Das hast du aber bei vielen Docker Images die von der Community erstellt wurden und nicht direkt von den Entwicklern.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.11.17 08:54 durch RipClaw.

  3. Nicht nur die

    Autor: t_e_e_k 02.12.17 - 04:41

    Selbst das eigentliche System ist von Mitte 2017 und die letzten beiden Versionen werden nirgends angepriesen (aktuell ist 1.7!! Nicht 1.5 was hier angekündigt wird)


    Ach ja und die funktionieren eher schlecht

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  3. Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Oldenburg
  4. Hanseatisches Personalkontor, Großraum Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys
Key-Reseller
Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys

Computerspiele zum Superpreis - ist das legal? Die Geschäftspraktiken von Key-Resellern wie G2A, Gamesrocket und Kinguin waren jahrelang umstritten, mittlerweile scheint die Zeit der Skandale vorbei zu sein. Doch Entwickler und Publisher sind weiterhin kritisch.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens


    Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
    Yuneec H520
    3D-Modell aus der Drohne

    Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
    Von Dirk Koller


      Bootcamps: Programmierer in drei Monaten
      Bootcamps
      Programmierer in drei Monaten

      Um Programmierer zu werden, reichen ein paar Monate Intensiv-Training, sagen die Anbieter von IT-Bootcamps. Die Bewerber müssen nur eines sein: extrem motiviert.
      Von Juliane Gringer

      1. Nordkorea Kaum Fehler in der Matrix
      2. Security Forscher können Autoren von Programmiercode identifizieren
      3. Stack Overflow Viele Entwickler wohnen in Bayern und sind männlich

      1. Battlefield 5: Entwickler setzten Time to Kill nach Kritik zurück
        Battlefield 5
        Entwickler setzten Time to Kill nach Kritik zurück

        Nach vielen Beschwerden aus der Community nimmt das Entwicklerstudio Dice umfangreiche Änderungen an Battlefield 5 zurück. Es geht vor allem um die Time to Kill - und darum, wie schwierig der Einstieg in die virtuellen Gefechte ist.

      2. Elektromobilität: Der Oberleitungs-Lkw startet in Hessen
        Elektromobilität
        Der Oberleitungs-Lkw startet in Hessen

        Wie fährt der Lkw der Zukunft? Möglichst nicht mit Diesel, sondern sauber und elektrisch. In Hessen startet jetzt das erste von drei deutschen Pilotprojekten für eine Autobahn mit Oberleitung.

      3. Sicherheitslücke: Kundendaten von IPC-Computer kopiert
        Sicherheitslücke
        Kundendaten von IPC-Computer kopiert

        Angreifer konnten die Kundendaten des Versandhändlers IPC-Computer auslesen. Betroffen sind 221.000 Kunden, die umgehend ihr Passwort ändern sollten.


      1. 12:27

      2. 12:03

      3. 12:02

      4. 11:43

      5. 11:03

      6. 10:47

      7. 10:35

      8. 10:29