Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Docker auf dem Raspberry Pi mit…

My VM is lighter (and safer) than your container

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. My VM is lighter (and safer) than your container

    Autor: theonlyonee 02.11.17 - 17:44

    Warum sollte man Container überhaupt verwenden, wenn VMs schneller und sicherer sind?

    Ein Container braucht ca. 150ms, um zu starten. Eine Mini-VM dagegen nur 4ms (40 mal schneller) auf der gleichen Hardware.

    Quelle:
    https://blog.acolyer.org/2017/11/02/my-vm-is-lighter-and-safer-than-your-container/

    Container sind deswegen ein Hype von gestern und sind total überbewertet...

  2. Re: My VM is lighter (and safer) than your container

    Autor: SchrubbelDrubbel 02.11.17 - 17:56

    theonlyonee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte man Container überhaupt verwenden, wenn VMs schneller und
    > sicherer sind?
    >
    > Ein Container braucht ca. 150ms, um zu starten. Eine Mini-VM dagegen nur
    > 4ms (40 mal schneller) auf der gleichen Hardware.
    >
    > Quelle:
    > blog.acolyer.org
    >
    > Container sind deswegen ein Hype von gestern und sind total überbewertet...

    Sehr richtig!

  3. Re: My VM is lighter (and safer) than your container

    Autor: RipClaw 02.11.17 - 18:31

    theonlyonee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte man Container überhaupt verwenden, wenn VMs schneller und
    > sicherer sind?

    Weil LightVM nicht auf einem Raspberry Pi läuft ?

    > Ein Container braucht ca. 150ms, um zu starten. Eine Mini-VM dagegen nur
    > 4ms (40 mal schneller) auf der gleichen Hardware.

    So wie ich das verstehe funktioniert das gegenwärtig nur auf AMD / Intel CPUs die entsprechende Virtualisierungstechnik an Board haben.

    Es müsste erst einen Portierung von LightVM für ARM geben. Für den Raspberry Pi 3 müsste das möglich sein da dieser eine Cortex-A53 CPU hat auf der auch Xen läuft auf dem auch LightVM basiert.

    > Quelle:
    > blog.acolyer.org
    >
    > Container sind deswegen ein Hype von gestern und sind total überbewertet...

    LightVM ist bei diesem Vergleich gegen Docker angetreten aber leichtgewichtigere Containerlösungen wie z.B. rkt könnten hier deutlich schneller sein.

    Genrell ist LightVM nicht uninteressant. Allerdings befürchte ich das es noch etwas Zeit brauchen wird bis die großen Verwaltungsoberflächen es mit einbinden.

  4. Re: My VM is lighter (and safer) than your container

    Autor: Schnarchnase 03.11.17 - 21:01

    theonlyonee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte man Container überhaupt verwenden, wenn VMs schneller und
    > sicherer sind?

    VMs sind langsamer und brauchen deutlich mehr Ressourcen. LightVM ist soweit ich weiß immer noch nicht stabil und ausgereift und damit noch keine Alternative.

    > Ein Container braucht ca. 150ms, um zu starten. Eine Mini-VM dagegen nur
    > 4ms (40 mal schneller) auf der gleichen Hardware.

    Das ist irrelevant, solange es nicht mehrere Sekunden dauert. Neue Container werden in der Regel gestartet bevor die alten beendet werden.

    > Container sind deswegen ein Hype von gestern und sind total überbewertet...

    Weder noch, sie waren bzw. sind noch eine gute und ausgereifte Lösung. Es gibt auch noch weiter integrierte Lösungen wie zum Beispiel Habitat. Container eignen sich auch sicher nicht für alles und besonders Aktualisierungen sind bei Containern ein Problem (weil viele Anwender dafür keinen Ablauf einplanen).

  5. Re: My VM is lighter (and safer) than your container

    Autor: widdermann 07.11.17 - 07:39

    theonlyonee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Container braucht ca. 150ms, um zu starten. Eine Mini-VM dagegen nur
    > 4ms (40 mal schneller) auf der gleichen Hardware.

    Na dann ziehe ich die VM natürlich vor. Schließlich muss ich da ja die Anwendung selbst installieren und das kostet schließlich nur ein paar Millisekunden mehr Zeit als ein "docker pull".
    Hast mich überzeugt.

  6. Re: My VM is lighter (and safer) than your container

    Autor: ML82 08.11.17 - 03:32

    oder ein installscript ... schnarch, wenn ihr euch über die effiziens von soetwas gedanken machen müsst, dann habt ihr beschissene arbeitgeber bzw. rendite geile arschlöcher - soetwas ist doch keine perspektive!?!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.11.17 03:35 durch ML82.

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. Helmsauer IT Solutions GmbH, Nürnberg
  4. Regierungspräsidium Tübingen, Stuttgart-Feuerbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 4,25€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


BMW i3s im Test: Teure Rennpappe à la Karbonara
BMW i3s im Test
Teure Rennpappe à la Karbonara

Mit dem neuen BMW i3s ist man zügig in der Stadt unterwegs. Zwar ist der Kleinwagen gut vernetzt, doch die Assistenzsysteme lassen immer noch zu wünschen übrig. Trotz des hohen Preises.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. R71-Seitenwagen BMW-Motorrad aus den 30er Jahren soll elektrifiziert werden
  2. SUV Concept iX3 zeigt BMWs elektrische Zukunft
  3. BMW Mini-Oldtimer mit E-Antrieb ausgerüstet

Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

Windows 10: Der April-2018-Update-Scherz
Windows 10
Der April-2018-Update-Scherz

Microsofts April-2018-Update für Windows 10 hat so viele Fehler, als würden drei Insider-Ringe nicht ausreichen. Das Unternehmen setzt seine Nutzer als Betatester ein und reagiert dann auch noch langsam auf Fehlermeldungen - das muss sich ändern.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Gesperrter Lockscreen Cortana-Fehler ermöglicht Codeausführung
  2. Microsoft Weitere Umstrukturierungen rund um Windows 10
  3. April 2018 Update Windows-Patch macht Probleme bei Intel- und Toshiba-SSDs

  1. Ladesäulen: Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
    Ladesäulen
    Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos

    Elektrofahrzeuge müssen schneller geladen werden können, um ihre Attraktivität zu erhöhen. Derweil konkurrieren auch noch verschiedene Ladestandards. Nun hat Chademo sein neues Protokoll für 400-kW-Laden vorgestellt.

  2. Smarte Lautsprecher im Test: JBL spielt Apples Homepod gleich doppelt an die Wand
    Smarte Lautsprecher im Test
    JBL spielt Apples Homepod gleich doppelt an die Wand

    Käufer smarter Lautsprecher müssen sich nicht mehr mit bassarmem bescheidenen Klang abfinden. Wer bei anderen Herstellern als Amazon und Google guckt, findet Geräte, die auch Apples Homepod übertreffen.

  3. Betriebssysteme: Linux 4.18 bahnt den Weg für eine neue Firewall
    Betriebssysteme
    Linux 4.18 bahnt den Weg für eine neue Firewall

    Mit Linux 4.18 kommt der Berkely Packet Filter als Ersatz für Netfilter erheblich voran. Lustre fliegt raus, ein umstrittener Verschlüsselungsalgorithmus der NSA kommt rein und die Sicherheitslücke Spectre macht den Kernel-Hackern weiterhin Arbeit.


  1. 09:27

  2. 09:20

  3. 09:00

  4. 08:02

  5. 06:00

  6. 16:18

  7. 14:18

  8. 12:48