Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Docker auf dem Raspberry Pi mit…

My VM is lighter (and safer) than your container

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. My VM is lighter (and safer) than your container

    Autor: theonlyonee 02.11.17 - 17:44

    Warum sollte man Container überhaupt verwenden, wenn VMs schneller und sicherer sind?

    Ein Container braucht ca. 150ms, um zu starten. Eine Mini-VM dagegen nur 4ms (40 mal schneller) auf der gleichen Hardware.

    Quelle:
    https://blog.acolyer.org/2017/11/02/my-vm-is-lighter-and-safer-than-your-container/

    Container sind deswegen ein Hype von gestern und sind total überbewertet...

  2. Re: My VM is lighter (and safer) than your container

    Autor: SchrubbelDrubbel 02.11.17 - 17:56

    theonlyonee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte man Container überhaupt verwenden, wenn VMs schneller und
    > sicherer sind?
    >
    > Ein Container braucht ca. 150ms, um zu starten. Eine Mini-VM dagegen nur
    > 4ms (40 mal schneller) auf der gleichen Hardware.
    >
    > Quelle:
    > blog.acolyer.org
    >
    > Container sind deswegen ein Hype von gestern und sind total überbewertet...

    Sehr richtig!

  3. Re: My VM is lighter (and safer) than your container

    Autor: RipClaw 02.11.17 - 18:31

    theonlyonee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte man Container überhaupt verwenden, wenn VMs schneller und
    > sicherer sind?

    Weil LightVM nicht auf einem Raspberry Pi läuft ?

    > Ein Container braucht ca. 150ms, um zu starten. Eine Mini-VM dagegen nur
    > 4ms (40 mal schneller) auf der gleichen Hardware.

    So wie ich das verstehe funktioniert das gegenwärtig nur auf AMD / Intel CPUs die entsprechende Virtualisierungstechnik an Board haben.

    Es müsste erst einen Portierung von LightVM für ARM geben. Für den Raspberry Pi 3 müsste das möglich sein da dieser eine Cortex-A53 CPU hat auf der auch Xen läuft auf dem auch LightVM basiert.

    > Quelle:
    > blog.acolyer.org
    >
    > Container sind deswegen ein Hype von gestern und sind total überbewertet...

    LightVM ist bei diesem Vergleich gegen Docker angetreten aber leichtgewichtigere Containerlösungen wie z.B. rkt könnten hier deutlich schneller sein.

    Genrell ist LightVM nicht uninteressant. Allerdings befürchte ich das es noch etwas Zeit brauchen wird bis die großen Verwaltungsoberflächen es mit einbinden.

  4. Re: My VM is lighter (and safer) than your container

    Autor: Schnarchnase 03.11.17 - 21:01

    theonlyonee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte man Container überhaupt verwenden, wenn VMs schneller und
    > sicherer sind?

    VMs sind langsamer und brauchen deutlich mehr Ressourcen. LightVM ist soweit ich weiß immer noch nicht stabil und ausgereift und damit noch keine Alternative.

    > Ein Container braucht ca. 150ms, um zu starten. Eine Mini-VM dagegen nur
    > 4ms (40 mal schneller) auf der gleichen Hardware.

    Das ist irrelevant, solange es nicht mehrere Sekunden dauert. Neue Container werden in der Regel gestartet bevor die alten beendet werden.

    > Container sind deswegen ein Hype von gestern und sind total überbewertet...

    Weder noch, sie waren bzw. sind noch eine gute und ausgereifte Lösung. Es gibt auch noch weiter integrierte Lösungen wie zum Beispiel Habitat. Container eignen sich auch sicher nicht für alles und besonders Aktualisierungen sind bei Containern ein Problem (weil viele Anwender dafür keinen Ablauf einplanen).

  5. Re: My VM is lighter (and safer) than your container

    Autor: widdermann 07.11.17 - 07:39

    theonlyonee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Container braucht ca. 150ms, um zu starten. Eine Mini-VM dagegen nur
    > 4ms (40 mal schneller) auf der gleichen Hardware.

    Na dann ziehe ich die VM natürlich vor. Schließlich muss ich da ja die Anwendung selbst installieren und das kostet schließlich nur ein paar Millisekunden mehr Zeit als ein "docker pull".
    Hast mich überzeugt.

  6. Re: My VM is lighter (and safer) than your container

    Autor: ML82 08.11.17 - 03:32

    oder ein installscript ... schnarch, wenn ihr euch über die effiziens von soetwas gedanken machen müsst, dann habt ihr beschissene arbeitgeber bzw. rendite geile arschlöcher - soetwas ist doch keine perspektive!?!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.11.17 03:35 durch ML82.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn
  2. STUTE Logistics (AG & Co.) KG, Bremen
  3. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen bei Freiburg im Breisgau
  4. Lidl Digital, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
    Drahtlos-Headsets im Test
    Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

    Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
    2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
    3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
    Autonome Schiffe
    Und abends geht der Kapitän nach Hause

    Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    1. Logitech Options: Logitech-Software ermöglicht bösartige Codeausführung
      Logitech Options
      Logitech-Software ermöglicht bösartige Codeausführung

      In einer Software zur Konfiguration von Logitech-Tastaturen und Mäusen klafft ein riesiges Sicherheitsloch. Nutzer von Logitech Options sollten es vorerst deinstallieren: Bisher gibt es keinen Fix.

    2. Bixby: Samsungs Sprachassistent auf Deutsch verfügbar
      Bixby
      Samsungs Sprachassistent auf Deutsch verfügbar

      Lange hat es gedauert: Samsung hat es endlich geschafft, seinen Sprachassistenten Bixby eine deutsche Spracheingabe zu verpassen. Diese klingt sehr natürlich, ist zunächst aber nur auf dem Galaxy Note 9 verfügbar.

    3. Ice Lake: Intels nächste GPU doppelt so schnell und auf Wunsch ungenau
      Ice Lake
      Intels nächste GPU doppelt so schnell und auf Wunsch ungenau

      Mit Ice Lake kommt auch Intels 11. Generation der integrierten GPUs. Sie soll viele moderne Titel zumindest spielbar machen und ermöglicht auch Adaptive Sync. Eine andere Funktion dürfte jedoch bald umstritten sein.


    1. 16:45

    2. 16:35

    3. 15:50

    4. 15:00

    5. 15:00

    6. 14:45

    7. 14:00

    8. 13:22