1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Document Foundation: Das Projekt…

Der User wie immer der Dumme!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der User wie immer der Dumme!

    Autor: EarlyUp 01.11.10 - 09:45

    Als normaler User hat man wieder das nachsehen. Er darf in naher Zukunft OOo deinstallieren und sich LibreOffice besorgen. Und das nur, weil sich ein paar Affen nicht einigen können!
    Als Alternative kann er auch eins der proprietären Produkte kaufen und hat ein paar Jahre Ruhe.
    Ich nutze seit über 10 Jahren schon intensiv Open Source Programme, aber so langsam geht's mir auf den Sack.

  2. Re: Der User wie immer der Dumme!

    Autor: LOF 01.11.10 - 09:54

    Hallo

    also sich LibreOffice runter zu laden ist nicht schwerer als das mit einen neunen Version von OpenOffice zu tun. Und LibreOffice und OpenOffice unterscheiden sich ja kaum aktuell. Von daher kann ist die Entwicklung zwar Schade aber für den Nutzer bis jetzt nicht besonders schlimm.

  3. Re: Der User wie immer der Dumme!

    Autor: LfO 01.11.10 - 10:01

    Wie gut das OOo sowieso kaum Nutzer hat. Die meisten Office-Nutzer benutzen Microsoft Office. Und die wemigen Ooo-Nutzer können ja wechseln.

  4. Re: Der User wie immer der Dumme!

    Autor: OOoErwin 01.11.10 - 10:04

    EarlyUp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als normaler User hat man wieder das nachsehen. Er darf in naher Zukunft
    > OOo deinstallieren und sich LibreOffice besorgen. Und das nur, weil sich
    > ein paar Affen nicht einigen können!
    > Als Alternative kann er auch eins der proprietären Produkte kaufen und hat
    > ein paar Jahre Ruhe.
    > Ich nutze seit über 10 Jahren schon intensiv Open Source Programme, aber so
    > langsam geht's mir auf den Sack.

    Was ist das Problem? Eine Beta sollte nicht produktiv eingesetzt werden, Installation ist pillepalle. Nix zahlen aber groß maulen, typisch...

    Sind wir User zu verwöhnt durch Klickibunti?

  5. Re: Der User wie immer der Dumme!

    Autor: Storm 01.11.10 - 10:09

    >Wie gut das OOo sowieso kaum Nutzer hat. Die meisten Office-Nutzer benutzen Microsoft Office. Und die wemigen Ooo-Nutzer können ja wechseln.

    Wenig Nutzer? Hallo? Ganze Regierungen und Grosskonzerne wechselten von MS Office zu OO. Wir haben bei uns im Unternehmen schon länger OO im Einsatz und seit dem 1.1.10 MS Office komplett verbannt. Nutzlos, OO kann es ebenso. Und wenige Unternehmen haben wirklich Excel Anwendungen mit umfangreicher VB Applikation im Einsatz. Die mneisten BWLer nutzen eher die rudimentären Funktionen von Excel und die kann Calc aber auch!

  6. Re: Der User wie immer der Dumme!

    Autor: sdfsd 01.11.10 - 10:42

    Der user muß sich ggf. an einen neuen Namen gewöhnen, falls er zukünftig mit dem Produkt von Oracle nicht mehr zufrieden sein sollte. Ansonsten bleibter einfach bei OpenOffice.

    Ohne die Gründung der Foundation hätte er eine Möglichkeit weniger. Wo bitte ist der Nachteil für den user?

  7. Re: Der User wie immer der Dumme!

    Autor: Knux 01.11.10 - 10:59

    Wieso ist der User der Dumme? Niemand zwingt ihn dazu, OpenOffice.org zu ersetzen. Er kann weiter Oracle OpenOffice.org benutzen, muss das aber nicht tun.

    Es gibt mit Libre Office nun halt neben MS Office, K-Office, Softmaker Office, Papyrus Office und IBM Lotus Symphonie eine weitere Alternative auf dem Office-Markt. Das ist alles.

  8. Re: Der User wie immer der Dumme!

    Autor: RäuberischerKopierer 01.11.10 - 11:04

    LfO schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie gut das OOo sowieso kaum Nutzer hat. Die meisten Office-Nutzer benutzen
    > Microsoft Office. Und die wemigen Ooo-Nutzer können ja wechseln.

    Ich bin immer wieder erstaunt wieviele Leute Microsoft Office als Orginal haben (und meist sogar noch als Pro version, die so um die 260 € kostet).
    Ich schätze ihnen geht's wie die vielen glücklichen Photoshop, CS4 und Adobe Premiere Benutzer. [Wer Ironie findet, darf es behalten]

    Nuja, lassen wir uns nicht davon täuschen, dass Windows und Office von Microsoft die meist kopieren Programme sind und _so_ schnell Verbreitung gefunden haben.

    Kleinere Texte schreibe ich seit Jahren mit OpenOffice/StarOffice und wie der Name der Sau, die mal wieder durchs Dorf getrieben wird, ist mir der Name meiner Textverarbeitung recht egal. Hauptsache sie funktioniert ...

  9. Re: Der User wie immer der Dumme!

    Autor: Verwirrt 01.11.10 - 11:06

    EarlyUp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als normaler User hat man wieder das nachsehen.

    Wo denn?

    > Er darf in naher Zukunft
    > OOo deinstallieren und sich LibreOffice besorgen.

    Ja verdammt er DARF
    Niemand zwingt ihn dazu

    Verdammt nochmal du hast eine Option mehr und nicht eine weniger in Zukunft

    > Und das nur, weil sich
    > ein paar Affen nicht einigen können!

    Wer hier wohl der Affe ist

    > Als Alternative kann er auch eins der
    > proprietären Produkte kaufen und hat
    > ein paar Jahre Ruhe.

    Das konnte er immer schon

    > Ich nutze seit über 10 Jahren schon intensiv
    > Open Source Programme, aber so
    > langsam geht's mir auf den Sack.

    Wen interessiert was dir auf den Sack geht?

  10. Re: Der User wie immer der Dumme!

    Autor: nicoledos 01.11.10 - 11:22

    Wieso?

    Der User kann weiterhin OOo verwenden, ist eben von Oracle. Wenn Oracle dort was reissen will müssen die eben ein paar bezahlte Leute einstellen/abstellen.

    Der User kann aber auch LibreOffice verwenden oder einen der vielen anderen Clone. Was passieren wird, die ganzen Clone werden ihre Eigenständigkeit aufgeben und sich bei LibreOffice einbringen. Hier wird es einen Schub geben.

    Unter Linux arbeiten die meisten sowieso nicht mit OOo, sondern mit ProOO (oder wie man es abkürzt) bzw. ein die Distribution angepasstes ProOO. ProOO wird hier gegen LibreOffice getauscht werden und die meisten User werden nich mal etwas mitbekommen.

  11. Re: Der User wie immer der Dumme!

    Autor: CineKie 01.11.10 - 12:16

    > Ich bin immer wieder erstaunt wieviele Leute Microsoft Office als Orginal
    > haben (und meist sogar noch als Pro version, die so um die 260 € kostet).

    Dem Microsoft Home Use Program sei Dank habe ich für Microsoft Office Enterprise 2007 9,95 Euro und für Microsoft Office Professional Plus 2010 12,95 Euro bezahlt.

    Für Office Home and Student zahlt man je nach Angebot zwischen 70 und 100 Euro. Für drei Lizenzen.

    Also tu bitte nicht so, als müsste man reich oder ein "Raubmordkopierer" sein, um MS Office zu nutzen ...

  12. Re: Der User wie immer der Dumme!

    Autor: DAU... 01.11.10 - 12:29

    EarlyUp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als normaler User hat man wieder das nachsehen. Er darf in naher Zukunft
    > OOo deinstallieren und sich LibreOffice besorgen. Und das nur, weil sich
    > ein paar Affen nicht einigen können!
    > Als Alternative kann er auch eins der proprietären Produkte kaufen und hat
    > ein paar Jahre Ruhe.
    > Ich nutze seit über 10 Jahren schon intensiv Open Source Programme, aber so
    > langsam geht's mir auf den Sack.

    In deinem Falle mag das Thema ja passend benannt worden sein.
    Würdest du ein OS Betriebssystem nutzen wie zb Linux würde dir die Paketverwaltung den meisten AUfwand abnehmen (oder der Distributor beim nächsten diest-upgrade)

    Du kannst OOo mit einem CS Betriebssystem ganz normal weiternutzen (wenn es dir aber einmal nicht passt was Oracle dir antut)
    kannst du wenn du wilst auf LO wechseln und hast eine brauchbare alternative ( du könntest naturlich auch jetzt schon wechseln und dich jetzt scohn von Oracle loslösen)
    Um sich darüber zu beschweren muss man ja fast **** sein

  13. Re: Der User wie immer der Dumme!

    Autor: RoKa 01.11.10 - 12:33

    Typisch wieder diese Sätze, "ist doch kein Aufwand", "man muss ja nur", "ist doch nicht schwieriger als....".
    Für alle, die mit zweitem Vornamen Installator heißen und nachts bei ihrem Rechner schlafen mag das gelten, die breite Masse ist aber eben in erster Linie Anwender und nicht Systemadministrator. Die finden das nicht lustig. Ich auch nicht.

  14. Re sinnloses geflenne

    Autor: sinnlosflenner 01.11.10 - 12:50

    wenn du es soo schlimm findest einneues programm zu instalieren (OOo must du theoretisch nicht einmal deinstalieren)kannst du ja einfach OOo weiternutzen bis ein bekannter dir mal helfen kann.




    oder du wartest bis dien PC ersetzt werden muss und dann machst du das was unumgänglich ist: eine INSTALLATIONS ORGIE (du kannst dann sogra bei OOo bleiben wenn dir LO MSO koffice gnome office oder sonnstwas aus irgend einem Gurnd nicht passt.Nur Entscheiden musst du noch selbst)
    wenn dir selbst das Installieren von programmen zu schwer und mühsam ist könntest du deinen Bekannten auch einfach fragen ob er die Ubuntu einrichtet.hat er das einmal getan musst du dich weder um virenscanner programmupdates oder sonnstwas kümmern.Installieren von neuen Programmen geht dann so einfach dass du das ohne Probleme schaffen solltest.

  15. Re: Der User wie immer der Dumme!

    Autor: Milber 01.11.10 - 13:39

    CineKie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >für Microsoft Office Professional Plus 2010 12,95 Euro bezahlt

    ??? Wo? Hast Du eine Demo gekauft?
    Wenn nicht, ich wäre sehr interessiert (nicht nur ich)

    Gruß

    Milber

  16. Re: Der User wie immer der Dumme!

    Autor: ps 01.11.10 - 13:47

    openoffice ist doch schon soooo gut (achtung, ironie), da ist es doch wurscht, ob es eine neuere version gibt. und überhaupt: never change a running system! ich bleib bei star office!

  17. Re: Der User wie immer der Dumme!

    Autor: Der User wie immer der Dumme 01.11.10 - 14:22

    Milber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > CineKie schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >für Microsoft Office Professional Plus 2010 12,95 Euro bezahlt
    >
    > ??? Wo? Hast Du eine Demo gekauft?
    > Wenn nicht, ich wäre sehr interessiert (nicht nur ich)
    >
    > Gruß
    >
    > Milber

    Microsoft Home Use Program

    Das ist der Teil den du überlesen hast ;)

  18. Re: Der User wie immer der Dumme!

    Autor: Milber 01.11.10 - 14:28

    Habe ich nicht überlesen, ich finde das "Home use ..." nur leider nicht.
    Sorry

  19. Re: Der User wie immer der Dumme!

    Autor: CineKie 01.11.10 - 14:30

    > ??? Wo? Hast Du eine Demo gekauft?
    > Wenn nicht, ich wäre sehr interessiert (nicht nur ich)

    http://www.microsofthup.com/hupemea1/home.aspx?culture=de-DE

    Dein Arbeitgeber muss hierzu allerdings am HUP teilnehmen.

  20. Re: Der User wie immer der Dumme!

    Autor: Milber 01.11.10 - 14:32

    CineKie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > ??? Wo? Hast Du eine Demo gekauft?
    > > Wenn nicht, ich wäre sehr interessiert (nicht nur ich)
    >
    > www.microsofthup.com
    >
    > Dein Arbeitgeber muss hierzu allerdings am HUP teilnehmen.


    THX für Deine Mühe. Habe leider keinen Arbeitgeber, bin freischaffend. Weißt Du in diesem Fall etwas Näheres?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Embedded Software Entwickler (m/w/d)
    RITTAL GmbH & Co. KG, Herborn
  2. Data Scientist / Aktuar (m/w/d) im Bereich Business Intelligence
    Allianz Versicherungs-AG, München, Unterföhring
  3. Gruppenleitung (m/w/d) IT-Architektur
    ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf
  4. Contract Manager - IT Contracts (m/w/x)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de