1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dual-OS-Gerät angeschaut…

Warum passt keiner Android auf Desktopbildschirme an?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum passt keiner Android auf Desktopbildschirme an?

    Autor: blubby666 25.02.16 - 14:01

    Ich mein es gibt sowieso schon x verschiedene Display größen für die man als Android entwickler entwickeln könnte. Warum packt man da nicht einfach noch Dekstopbildschirme dazu?

    Ich denke es wäre viel stimmiger in der Nutzung, wenn man das Android Telefon an einen desktopmonitor anschließt und dann sein Telefon OS einfach nur für den Bildschirm angepasst sieht. Gerade bei Cyanogenmod könnte ich mir das sehr gut vorstellen.

  2. Re: Warum passt keiner Android auf Desktopbildschirme an?

    Autor: Trollversteher 25.02.16 - 14:11

    Nö, wäre es nicht. Weil Touch-optimierte mobile Apps nicht für die Bedienung an einem großen, nicht-touchfähigen Bildschirm optimiert sind, und zu einem totalen Bedienungskrampf führen würden. Warum haben sich nochmal alle hysterisch über die Kacheln im Startbildschirm von Win 8 auf ihrem Desktop aufgeregt? Richtig. Weil sie so nur auf einem Touch-Display wirklich Sinn machen.

  3. Re: Warum passt keiner Android auf Desktopbildschirme an?

    Autor: Stahlreck 25.02.16 - 14:56

    Wohl eher weil die Leute eine Veränderung einfach nicht dulden konnten und am liebsten noch auf Windows XP wären...

    Bei Windows 10 hat sich eig. gar nicht so viel geändert, das Startmenü ist halt jetzt nicht permanent im Vollbildmodus...ansonsten sind die Kacheln und Apps immer noch da und werden sogar eher gepusht...und auf dem Desktop funktionieren die Windows 10 UWAs eig. auch ganz gut ;)

  4. Re: Warum passt keiner Android auf Desktopbildschirme an?

    Autor: Trollversteher 25.02.16 - 15:03

    >Bei Windows 10 hat sich eig. gar nicht so viel geändert, das Startmenü ist halt jetzt nicht permanent im Vollbildmodus...ansonsten sind die Kacheln und Apps immer noch da und werden sogar eher gepusht...und auf dem Desktop funktionieren die Windows 10 UWAs eig. auch ganz gut ;)

    Windows 10 ist aber auch von vornherein als Hybridsystem ausgelegt - genau so wie die Universal Apps. Eine Android App geht erst mal nicht davon aus, dass sie auch auf einem Desktop mit Non-Touch Monitor laufen könnte...

  5. Re: Warum passt keiner Android auf Desktopbildschirme an?

    Autor: Pjörn 26.02.16 - 05:10

    blubby666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich mein es gibt sowieso schon x verschiedene Display größen für die man
    > als Android entwickler entwickeln könnte. Warum packt man da nicht einfach
    > noch Dekstopbildschirme dazu?

    Das Nexus 7¹³ hat eine Auflösung von 1920 × 1200 und das Nexus 9 hat 2048 × 1536 Pixel. Das einzige was Stock-Android von Haus aus fehlt,ist eigentlich nur ein Fenstermanager. Sieht man doch eigentlich auch super an ChromeOS.





    Anzeige-Server ja (SurfaceFlinger),Fenstermanager nein.




    Bei ChromeOS ist hingegen ein Fenstermanager (heißt glaube ich Luna) dabei.

    > Ich denke es wäre viel stimmiger in der Nutzung, wenn man das Android
    > Telefon an einen desktopmonitor anschließt und dann sein Telefon OS einfach
    > nur für den Bildschirm angepasst sieht. Gerade bei Cyanogenmod könnte ich
    > mir das sehr gut vorstellen.

    Ave Arvato!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Teamleiter (m/w/d) Informationsmanagement SAP BW & SAP Basis
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) im Bereich POLAS BW (Polizeiliches Auskunftssystem ... (m/w/d)
    Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  3. IT-Support-Mitarbeiter (m/w/d)
    Bisping & Bisping GmbH & Co. KG, Lauf an der Pegnitz
  4. (Junior) Application Engineer Geo-Cloud (m/w/d)
    HxGN Safety & Infrastructure GmbH, Ismaning, Bonn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Militär-Roboter: Mehr als nur starke Kampfmaschinen
Militär-Roboter
Mehr als nur starke Kampfmaschinen

Trotz anhaltender Diskussionen über autonome Waffensysteme - das Geschäft mit Kampfrobotern boomt international. Auch Tesla könnte profitieren.
Ein Bericht von Peter Welchering

  1. Robotik Fliegende Mini-Roboter, so klein wie Sandkörner
  2. Dauertest Walnuss führt zu Totalschaden an 1.000-Euro-Rasenmähroboter
  3. Plastikmüll Bebot reinigt den Strand von Müll

Neue Editionen von Koch Films: David Lynchs Dune jetzt auch in 4K
Neue Editionen von Koch Films
David Lynchs Dune jetzt auch in 4K

Vier Wochen nach dem Kinostart von Denis Villeneuves Dune, präsentiert Koch Films David Lynchs Version aus dem Jahr 1984 in einer 4K-Edition.
Von Peter Osteried

  1. Science-Fiction der Neunziger Babylon 5 wird neu aufgelegt
  2. 25 Jahre Independence Day Ein riesiges Raumschiff und ein riesiger Erfolg
  3. Dune Der Wüstenplanet so schön wie nie zuvor

Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
Pixel 6 (Pro)
Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Google Neues Pixel 6 kostet 650 Euro
  2. Smartphone Google soll Pixel-6-Produktion verdoppeln
  3. Google Pixel 6 soll 5 Jahre lang Updates erhalten