Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Durchblick im Linux-Dschungel

Ich nutze lieber Vista und Sidux in einer Virtual Box

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich nutze lieber Vista und Sidux in einer Virtual Box

    Autor: Softwareanwender 01.01.10 - 00:45

    Ich bin Poweranwender und da taugt Linux noch nicht für den Desktop.

    Seit ich Vista auf dem Rechner habe bin ich sogar mal wieder von Windows begeistert.

    Ich finde die Open Source Idee von Linux toll und teste daher regelmässig die neuesten Distributionen und bin bei Sidux hängengeblieben, weil die ein deutsches Forum haben, das klasse ist.

    Aber für mich als DAU bleibt Linux halt nicht intiutiv nutzbar und genau das ist die Schwäche dieses Systemes, entweder man ist ein Nerd oder kennt einen Nerd, aber sonst geht man bei einem Problem drauf.

    Windows mag zwar nicht so dolle sein, aber ein installationsproblem oder zusammenarbeitsproblem zwischen den PRogrammen ist mir schon seit Jahren nicht mehr unter gekommen.

    GENAU das will ich. Einstecken, klicken und klacken läuft....

    natürlich kann ich im gegensatz zu linux unter windows keinen toaster fernsteuern, aber will ich das?

    Die Vielfalt ist der Tod des Erfolges. Siehe Apple OS, das ist auch nur ein Linux wird aber "monogam" geführt und begeistert die Anwender als "bestes" OS der Welt... (zumindest die, die einen apple nutzen).

    Solange also kein Steve Jobs kommt und die Führung unter Linux übernimmt, bleiben alle Distributionen in ihrer Spielecke und begeistern ihre Anhänger und bleiben in der 2ten Liga.

  2. Re: Ich nutze lieber Vista und Sidux in einer Virtual Box

    Autor: aze 01.01.10 - 01:15

    > Ich bin Poweranwender [...] Aber für mich als DAU [...]

    ähm...

  3. Re: Ich nutze lieber Vista und Sidux in einer Virtual Box

    Autor: Newbe 01.01.10 - 01:49

    Das dachte ich mir auch. Insbesondere würde ich mich selbst nur als Poweranwender bezeichnen, aber speziell dann machen eben Linux-Versionen spürbar weniger Probleme (mit einer Ausnahme: Einbindung in eine Windows-Domäne).

  4. Re: Ich nutze lieber Vista und Sidux in einer Virtual Box

    Autor: linux-macht-glücklich 02.01.10 - 18:37

    Softwareanwender schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich finde die Open Source Idee von Linux toll und teste daher regelmässig
    > die neuesten Distributionen und bin bei Sidux hängengeblieben, weil die ein
    > deutsches Forum haben, das klasse ist.
    >
    > Aber für mich als DAU bleibt Linux halt nicht intiutiv nutzbar

    Also ich bin Sidux User seit es das gibt und ich hab vorher schon Debian Sid lange genutzt.
    Aber für DAUs würde ich Sidux nicht bevorzugt empfehlen.

    Da ich mit dem Alter bequemer und vielleicht auch "blöder" :-) werde und im Umfeld öfter mal Linux installieren darf, hab ich mich nach einer Alternative für den Zweck umgeschaut und mich für Mandriva entschieden. (gute KDE Integration!!)

    Dies hab ich inzwischen auf verschiedenen Rechnern installiert und bin angetan und denke es hat mehr Aufmerksamkeit verdient, mindestens soviel wie andere Distributionen um die viel Hype gemacht wird. Läuft auch auf einem AMD Duron 1300 mit OnBoard Grafik mit KDE 4 noch flott und flüssig! (2010 One KDE)

    Gutes deutsches Forum hat Mandriva auch:

    http://www.mandrivauser.de/

    Sidux ist gut, aber wenn es dir zu nerdig oder anfängerungeeignet ist, schau dir mal Mandriva an.

    Ich schreibe dies aus Sidux heraus übrigens.

    Und zu intuitiv benutzbar:
    Woher weißt du was intuitiv ist? Ist es vielleicht nur das, was du nach jahrelang Windows, als solches empfindest?
    Wie kann man das auseinander halten?

  5. Re: Ich nutze lieber Vista und Sidux in einer Virtual Box

    Autor: firle fanz 16.01.10 - 20:16

    Softwareanwender schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin Poweranwender und da taugt Linux noch nicht für den Desktop.
    ... und bin bei Sidux hängengeblieben, weil die ein
    > deutsches Forum haben, das klasse ist.


    Ich nutze seit etwa 3 Jahren fast ausschließlich Linux, hab aber Sidux noch nie getestet weil ich keine Lust auf frickeln hab. Noch unglaubwürdiger wäre gewesen:" Ich nutze Gentoo, weil das auch so viele o wie google hat". Ubuntu z.B. ist ein sehr langweiliges Linux. Und ich würde jede Wette eingehen, das man mit Windows nach 3 Jahren mehr Ärger hat.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Kardex Deutschland GmbH, deutschlandweit
  3. ADAC SE, München
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. 98,99€ (Bestpreis!)
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  4. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    1. SIM als App: Satellite App jetzt auch für Android-User
      SIM als App
      Satellite App jetzt auch für Android-User

      Nach längerer Entwicklungszeit und Betatest ist die Satellite App von Sipgate fertig. Geplant sind Funktionen wie ortsbasierte Weiterleitungsregeln, systemübergreifende Konferenzgespräche sowie die parallele Nutzung auf Desktop und mobilen Geräten.

    2. Ein Jahr DSGVO: Datenschutzbeschwerden bleiben auf hohem Niveau
      Ein Jahr DSGVO
      Datenschutzbeschwerden bleiben auf hohem Niveau

      Im ersten Jahr nach Inkrafttreten der DSGVO haben Nutzer von ihrem Beschwerderecht intensiv Gebrauch gemacht. Die Zahl der gemeldeten Datenpannen ist ebenfalls sehr hoch, vor allem in Deutschland. Auch die Internetbank N26 soll nun ein Bußgeld zahlen.

    3. Elektroauto: Opel Corsa-e soll 330 km weit kommen
      Elektroauto
      Opel Corsa-e soll 330 km weit kommen

      Vor der Vorstellung des Opel Corsa-e am 4. Juni hat der deutsch-französische Konzern bereits erste Details des kommenden Elektroautos bekanntgegeben.


    1. 09:47

    2. 09:12

    3. 08:45

    4. 08:26

    5. 07:30

    6. 07:11

    7. 07:00

    8. 19:15