Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Durchblick im Linux-Dschungel

Ich nutze lieber Vista und Sidux in einer Virtual Box

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich nutze lieber Vista und Sidux in einer Virtual Box

    Autor: Softwareanwender 01.01.10 - 00:45

    Ich bin Poweranwender und da taugt Linux noch nicht für den Desktop.

    Seit ich Vista auf dem Rechner habe bin ich sogar mal wieder von Windows begeistert.

    Ich finde die Open Source Idee von Linux toll und teste daher regelmässig die neuesten Distributionen und bin bei Sidux hängengeblieben, weil die ein deutsches Forum haben, das klasse ist.

    Aber für mich als DAU bleibt Linux halt nicht intiutiv nutzbar und genau das ist die Schwäche dieses Systemes, entweder man ist ein Nerd oder kennt einen Nerd, aber sonst geht man bei einem Problem drauf.

    Windows mag zwar nicht so dolle sein, aber ein installationsproblem oder zusammenarbeitsproblem zwischen den PRogrammen ist mir schon seit Jahren nicht mehr unter gekommen.

    GENAU das will ich. Einstecken, klicken und klacken läuft....

    natürlich kann ich im gegensatz zu linux unter windows keinen toaster fernsteuern, aber will ich das?

    Die Vielfalt ist der Tod des Erfolges. Siehe Apple OS, das ist auch nur ein Linux wird aber "monogam" geführt und begeistert die Anwender als "bestes" OS der Welt... (zumindest die, die einen apple nutzen).

    Solange also kein Steve Jobs kommt und die Führung unter Linux übernimmt, bleiben alle Distributionen in ihrer Spielecke und begeistern ihre Anhänger und bleiben in der 2ten Liga.

  2. Re: Ich nutze lieber Vista und Sidux in einer Virtual Box

    Autor: aze 01.01.10 - 01:15

    > Ich bin Poweranwender [...] Aber für mich als DAU [...]

    ähm...

  3. Re: Ich nutze lieber Vista und Sidux in einer Virtual Box

    Autor: Newbe 01.01.10 - 01:49

    Das dachte ich mir auch. Insbesondere würde ich mich selbst nur als Poweranwender bezeichnen, aber speziell dann machen eben Linux-Versionen spürbar weniger Probleme (mit einer Ausnahme: Einbindung in eine Windows-Domäne).

  4. Re: Ich nutze lieber Vista und Sidux in einer Virtual Box

    Autor: linux-macht-glücklich 02.01.10 - 18:37

    Softwareanwender schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich finde die Open Source Idee von Linux toll und teste daher regelmässig
    > die neuesten Distributionen und bin bei Sidux hängengeblieben, weil die ein
    > deutsches Forum haben, das klasse ist.
    >
    > Aber für mich als DAU bleibt Linux halt nicht intiutiv nutzbar

    Also ich bin Sidux User seit es das gibt und ich hab vorher schon Debian Sid lange genutzt.
    Aber für DAUs würde ich Sidux nicht bevorzugt empfehlen.

    Da ich mit dem Alter bequemer und vielleicht auch "blöder" :-) werde und im Umfeld öfter mal Linux installieren darf, hab ich mich nach einer Alternative für den Zweck umgeschaut und mich für Mandriva entschieden. (gute KDE Integration!!)

    Dies hab ich inzwischen auf verschiedenen Rechnern installiert und bin angetan und denke es hat mehr Aufmerksamkeit verdient, mindestens soviel wie andere Distributionen um die viel Hype gemacht wird. Läuft auch auf einem AMD Duron 1300 mit OnBoard Grafik mit KDE 4 noch flott und flüssig! (2010 One KDE)

    Gutes deutsches Forum hat Mandriva auch:

    http://www.mandrivauser.de/

    Sidux ist gut, aber wenn es dir zu nerdig oder anfängerungeeignet ist, schau dir mal Mandriva an.

    Ich schreibe dies aus Sidux heraus übrigens.

    Und zu intuitiv benutzbar:
    Woher weißt du was intuitiv ist? Ist es vielleicht nur das, was du nach jahrelang Windows, als solches empfindest?
    Wie kann man das auseinander halten?

  5. Re: Ich nutze lieber Vista und Sidux in einer Virtual Box

    Autor: firle fanz 16.01.10 - 20:16

    Softwareanwender schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin Poweranwender und da taugt Linux noch nicht für den Desktop.
    ... und bin bei Sidux hängengeblieben, weil die ein
    > deutsches Forum haben, das klasse ist.


    Ich nutze seit etwa 3 Jahren fast ausschließlich Linux, hab aber Sidux noch nie getestet weil ich keine Lust auf frickeln hab. Noch unglaubwürdiger wäre gewesen:" Ich nutze Gentoo, weil das auch so viele o wie google hat". Ubuntu z.B. ist ein sehr langweiliges Linux. Und ich würde jede Wette eingehen, das man mit Windows nach 3 Jahren mehr Ärger hat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Enertrag Aktiengesellschaft, Dauerthal
  2. arxes-tolina GmbH, Berlin
  3. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. GRATIS
  2. (aktuell u. a. AMD Ryzen 7 2700X für 189,90€, Asus ROG Crosshair VIII Formula Mainboard für 499...
  3. 45,79€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

  1. Wirtschaftsförderung: Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig
    Wirtschaftsförderung
    Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig

    Nach dem Vorbild der Darpa will die Bundesregierung künftig innovative Projekte fördern. Damit erhält bereits die zweite Innovationsagentur des Bundes ihren Sitz in Ostdeutschland.

  2. UPC: Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein
    UPC
    Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein

    Bei UPC wird noch in diesem Monat 1 GBit/s im gesamten Netz angeboten, was in Deutschland noch keiner aus der Kabelnetz-Branche geschafft hat. Auch Sunrise baut sein 5G-Angebot als Glasfaser-Ersatz aus.

  3. Intel-Prozessor: Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an
    Intel-Prozessor
    Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an

    Acht Kerne mit bis zu 5 GHz für alle: Der Core i9-9900KS erscheint im Oktober 2019 und wird die vorerst schnellste Gaming-CPU. Erste Firmware-Updates zeigen, dass Intel die nominelle Verlustleistung von 95 Watt auf 127 Watt anhebt. Für vollen Takt wird das aber nicht reichen.


  1. 18:11

  2. 17:51

  3. 15:54

  4. 15:37

  5. 15:08

  6. 15:00

  7. 14:53

  8. 14:40