Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Durchblick im Linux-Dschungel

Linux Mint

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Linux Mint

    Autor: mint_user 30.12.09 - 11:04

    Habe seit LinuxMint 5 dieses ohne Neuinstallation auf der Platte (jetzt LinuxMint 8). Immer mit dem jeweilgen Upgrade-Tool auf die aktuelle Version hochgezogen (manchmal etwas tricky).
    Läuft immer noch sehr gut und stabil.
    LinuxMint ist meiner Meinung nach eine der benutzterfreundlichsten Distis überhaupt (ich habe da schon so einiges ausprobiert).
    Als zusätzlichen Repository habe ich das von "SuperOS" (auch Ubuntu-Derivat) installiert. Bietet noch einige zusätzliche Programme. Siehe
    http://hacktolive.org/wiki/Super_OS_repository

    Für Einsteiger denen KDE besser gefällt könnte ich z.Z. openSuse empfehlen, mittlerweile echt brauchbar ;o)

  2. Re: Linux Mint

    Autor: fab 30.12.09 - 13:19

    Solange der Upgrade-Pfad tricky ist, ist eine Distro imho nicht benutzerfreundlich genug.

    - fab

  3. Re: Linux Mint

    Autor: Photon 30.12.09 - 14:55

    Neulich hat mich ein Vista sehr amüsiert (für den genauen Wortlaut übernehme ich keine Haftung ;)): "Ihr Computer muss aktualisiert werden. Die Aktualisierung könnte über eine Stunde in Anspruch nehmen. Ihr Computer ist während dieser Zeit unbenutzbar." Das kann im Prinzip jede Linux-Distribution besser: Sogar größere Systemupdates verlaufen relativ schnell und der Computer bleibt während des Updates voll einsatzfähig.

  4. Upgrade Linux Mint

    Autor: mint_user 30.12.09 - 15:23

    Nur noch mal zur Klarstellung: Ich meinte oben Distributionsupdates, also von LinuxMint 5 auf 6, später auf 7 und jetzt auf 8, dabei werden praktisch alle Pakete mit den Versionen aus den neuen Repositories (aus neuem Major-Release) ersetzt.
    Danach soll (natürlich) wieder alles ohne Probleme funktionieren.
    Ich glaube es gibt nicht viele Distris die das können.
    Dass das alle 6 Monate notwendig ist, ist auch nicht gerade nach meinem Geschmack ;-)
    (nicht zu verwechseln mit den regelmäßigen Updates)

    Beim letzten Upgrade war folgendes tricky: Habe vor dem Upgrade zur Sicherheit den nvidia-Graka-Treiber deinstalliert (über Tool im Control-Center). Danach startete kein Xorg mehr. Musste conf-Datei von Hand ändern -> anderen Graka-Treiber auswählen.
    Nichts weltbewegendes, aber nicht gerade was für Lieschen Müller!
    Danach lief Upgrade recht problemlos.
    Man muss das Upgrade-Tool aber mindestens 2 mal durchlaufen lassen - wird auf der Website auch so beschrieben.

  5. Re: Upgrade Linux Mint

    Autor: Schnarchnase 30.12.09 - 21:09

    mint_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur noch mal zur Klarstellung: Ich meinte oben Distributionsupdates, also
    > von LinuxMint 5 auf 6, später auf 7 und jetzt auf 8, dabei werden praktisch
    > alle Pakete mit den Versionen aus den neuen Repositories (aus neuem
    > Major-Release) ersetzt.
    > Danach soll (natürlich) wieder alles ohne Probleme funktionieren.
    > Ich glaube es gibt nicht viele Distris die das können.

    Bei Debian ist das kein Problem, also sollte es auch bei allen darauf aufbauenden Distributionen wie Ubuntu und Mint funktionieren, es sei denn jemand hat es verbastelt. ;)

  6. Re: Linux Mint

    Autor: linux-macht-glücklich 31.12.09 - 11:05

    mint_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Für Einsteiger denen KDE besser gefällt könnte ich z.Z. openSuse empfehlen,
    > mittlerweile echt brauchbar ;o)

    Ich hab inzwischen 4 Mandriva 2010 One CD KDE Installationen hinter mir und würde das empfehlen. Wird sehr unterschätzt und hat einige gute Besprechungen (Reviews) bekommen im Netz.

  7. Re: Upgrade Linux Mint

    Autor: X_FISH 31.12.09 - 14:15

    Schnarchnase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Debian ist das kein Problem, also sollte es auch bei allen darauf
    > aufbauenden Distributionen wie Ubuntu und Mint funktionieren, es sei denn
    > jemand hat es verbastelt. ;)

    Nun ja - Debian hat ja auch lange genug Problemchen und auch richtige Probleme bei Versionssprüngen gehabt. Wenn ich daran zurückdenke wie es mir vor Jahren mit den Schlittermann-CDs ergangen ist...

    Aus Fehlern lernt man. "Kritische Updates" (Xorg, etc.) können natürlich bei jeder Distri zu einem Ausfall der grafischen Oberfläche führen.
    ____

    Aber ehrlich gesagt sind mir die irgendwie sympathischer als nach dem Wechsel einer Festplatte und Arbeitsspeicher mit Zwangsaktivierungen gequält zu werden. Und nebenbei funktioniert auch mein "alter" USB-Scanner unter Linux noch, während ich für das aktuelle Windows 7 vom Hersteller nur die Info erhalte "es wird keine Treiber geben, kaufe Sie sich eines unserer neuen Produkte".

    Von da her: Egal ob leicht hakelig oder ein wie geschmiert laufendes Update unter einer Linux-Distri - immer noch angenehmer als das was die 100% kommerzielle "Alternative" so zu bieten hat. :D

  8. Re: Linux Mint

    Autor: kada 03.01.10 - 16:48

    hallo mint_user,

    ich muss mal kurz etwas vom thema abschweifen. die frage ist vielleicht etwas naiv, aber ich bin noch totaler linux-neuling. du hast mich mit deinem ersten kommentar auf eine idee gebracht: kann man unter mint alle respos hinzufügen, die für ubuntu gemacht sind??? mir gefällt mint von der benutzerfreundlichkeit, das super-os hat aber, wie du schon schreibst, einige nützliche programme mehr. ich brauche z.b. auf jeden fall die dropbox, und die gibts unter super-os. klingt, als hättest du das ganze genau so gelöst???

  9. Re: Upgrade Linux Mint

    Autor: Konnes 03.01.10 - 18:15

    Schnarchnase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mint_user schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nur noch mal zur Klarstellung: Ich meinte oben Distributionsupdates,
    > also
    > > von LinuxMint 5 auf 6, später auf 7 und jetzt auf 8, dabei werden
    > praktisch
    > > alle Pakete mit den Versionen aus den neuen Repositories (aus neuem
    > > Major-Release) ersetzt.
    > > Danach soll (natürlich) wieder alles ohne Probleme funktionieren.
    > > Ich glaube es gibt nicht viele Distris die das können.
    >
    > Bei Debian ist das kein Problem

    Bei welcher Distro ist das schon ein Problem?

  10. Re: Linux Mint

    Autor: kada 07.01.10 - 20:01

    kada schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hallo mint_user,
    >
    > ich muss mal kurz etwas vom thema abschweifen. die frage ist vielleicht
    > etwas naiv, aber ich bin noch totaler linux-neuling. du hast mich mit
    > deinem ersten kommentar auf eine idee gebracht: kann man unter mint alle
    > respos hinzufügen, die für ubuntu gemacht sind??? mir gefällt mint von der
    > benutzerfreundlichkeit, das super-os hat aber, wie du schon schreibst,
    > einige nützliche programme mehr. ich brauche z.b. auf jeden fall die
    > dropbox, und die gibts unter super-os. klingt, als hättest du das ganze
    > genau so gelöst???


    darf ich nochmal nachhaken, mint_user? Läuft die Dropbox mit des Respo von Super-OS???

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Leipzig, München
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  3. abilex GmbH, Ditzingen
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, bundesweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  2. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden
  3. Zellproduktion EU macht Druck auf Altmaier wegen Batteriezellenfabrik

  1. Telefónica Deutschland: Größter LTE-Ausbau der Unternehmensgeschichte
    Telefónica Deutschland
    Größter LTE-Ausbau der Unternehmensgeschichte

    Um die Versorgungsauflagen aus dem Jahr 2015 zu erfüllen, hat die Telefónica ihr bisher größtes Ausbauprogramm gestartet. Im April sei es weiter vorangegangen.

  2. Gamification: Amazon verpackt öde Arbeit als Spiel
    Gamification
    Amazon verpackt öde Arbeit als Spiel

    Wettrennen mit Drachen oder Burgen bauen - statt Turnschuhe, Bücher oder Computerkabel in Kisten einzusortieren: Amazon probiert laut einem Medienbericht in einigen seiner Versandzentren aus, ob die Arbeit mit Spielinhalten weniger langweilig gestaltet werden kann.

  3. Handy-Betriebssystem: KaiOS sichert sich 50 Millionen US-Dollar
    Handy-Betriebssystem
    KaiOS sichert sich 50 Millionen US-Dollar

    Das Betriebssystem für Featurephones KaiOS wächst weiter: Das gleichnamige Unternehmen konnte sich weitere 50 Millionen US-Dollar an Finanzierungsgeldern sichern. Mittlerweile sollen weltweit 100 Millionen Handys mit KaiOS laufen.


  1. 18:46

  2. 18:07

  3. 17:50

  4. 17:35

  5. 17:20

  6. 16:56

  7. 16:43

  8. 16:31