Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Durchblick im Linux-Dschungel
  6. Them…

Mehrere Tage Installation?!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Mehrere Tage Installation?!

    Autor: iwo 01.01.10 - 21:07

    X99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jemandnamej schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > p.s: ich habe keinerlei -Probleme und ja in dein meisten Fällen liegt es
    > an
    > > DEINER Unfähigkeit. Mit ein wenig Erfahrung kann man jedes "Problem"
    > nach
    > > 5min googeln lösen. Kam bei vor ~ nem halben Jahr zuletzt vor ;) Finde
    > ich
    > > persönlich reichlich schwach, von "IT-Profis" die doch ein
    > minimalinteresse
    > > mitbringen sollten!
    >
    > Das stimmt so eben NICHT.
    > Es gibt genau probleme, die sich eben NICHT lösen lassen auch auch google
    > da nicht helfen kann, wie soll man auch eine nichtvorhandene Lösung finden?
    > Das ist jetzt stark auf Linux bezogen. Denn wenn es keine Treiber gibt oder
    > der Bug einfach bekannt aber nicht gefixt ist, dann hast du grndsätzlich
    > erstmal keine chance das Problem zu beheben. Und sowas tritt bei Linux
    > leider massenhaft auf.

    Bevor du hier weitere religiöse Reden schwingst: Nenn mal konkrete Beispiele. Du laberst Unfug ;)

  2. Re: Mehrere Tage Installation?! IST FAKT!

    Autor: pho 04.01.10 - 13:28

    stage1 gibt es noch btw.

  3. Re: Mehrere Tage Installation?! IST FAKT!

    Autor: Gentoo User Since 2002 04.01.10 - 13:36

    pho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > stage1 gibt es noch btw.


    Also alle Dokus haben nur noch Stage 2 drin und auf den Mirros http://distfiles.gentoo.org/releases/ findet man auch nur Stage 3.

    Stage 3 ist offiziell also tot!

  4. Stage 1 ist offziell also tot!

    Autor: Gentoo User Since 2002 04.01.10 - 13:36

    k.w.t

  5. Re: Mehrere Tage Installation?!

    Autor: maxm2009 05.01.10 - 15:36

    gentoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist der Rechner einigermaßen aktuell hat man in 2h nen fertigen Desktop!
    > Oder kann sich golem nur nen PII zum testen leistne?!


    ich brauche für ein komplettes debian mit selber gebautem kernel auf einem p2 6 stunden 5 stunden davon ist der kernel dran ^^

  6. Re: Mehrere Tage Installation?!

    Autor: Der Kaiser! 05.01.10 - 18:28

    > Damit lassen sich insgesamt bestimmt 10MB Festplattenspeicher und nochmal genausoviel RAM sparen. Oder um es anders auszudrücken: Ich glaube nicht, dass das heute in der Regel noch wirklich relevant ist, was man da einsparen kann. Übrigens kompiliere ich auch selber, wenn ich mal ein Feature will, was im Binärpaket nicht enthalten ist, soll es ja auch geben, aber deshalb alles neu kompilieren?
    Ich find sowas ne Krankheit. Wenn man Features beim kompilieren hinzufügen/entfernen kann, dann kann man das auch ohne. Baut man eben ne Pluginschnittstelle..

    Im übrigen will ich sowas auch für Linux. Also die Möglichkeit Features an-/auszuknippsen, ohne neu zu kompilieren.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. nova-Institut für politische und ökologische Innovation GmbH, Hürth
  4. MKT Krankentransport Schmitt / Obermeier OHG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
      Vernetztes Fahren
      Wer hat uns verraten? Autodaten

      An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
      Eine Analyse von Friedhelm Greis

      1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
      2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
      3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

      1. Docsis 3.1 Remote-MACPHY: 10 GBit/s-System für Kabelnetz besteht Modem-Test
        Docsis 3.1 Remote-MACPHY
        10 GBit/s-System für Kabelnetz besteht Modem-Test

        Distributed CCAP Nodes bringen 10 GBit/s im Kabelnetz. Ein Modemtest für Docsis 3.1 von DEV Systemtechnik ist dazu jetzt erfolgreich gewesen.

      2. Sindelfingen: Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
        Sindelfingen
        Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz

        In Sindelfingen wird 5G in der laufenden Produktion eingesetzt. Es geht um die Ortung von Produkten und die Verarbeitung großer Datenmengen (Data Shower).

      3. Load Balancer: HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud
        Load Balancer
        HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud

        In der neuen LTS-Version 2.0 liefern die Entwickler des Open-Source-Load-Balancers HAProxy unter anderem mit einem Kubernetes Ingress Controller und einer Data-Plane-API aus. Auch den Linux-Support hat das Team vereinheitlicht.


      1. 18:42

      2. 16:53

      3. 15:35

      4. 14:23

      5. 12:30

      6. 12:04

      7. 11:34

      8. 11:22