Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Durchblick im Linux-Dschungel
  6. Them…

Welche Linux für Multimedia?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Welche Linux für Multimedia?

    Autor: haha 31.12.09 - 09:31

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ok, dann nehmen wir doch ein debian woody und versuchen ein xbmc darauf zu
    > packen. viel erfolg :D ich hätte auch noch ein suse-uralt anzubieten
    > ("jetzt mit elf-support!").


    Äh ja genau. Genauso gut könntest du sagen, versuch auf Win3.1 SATA und USB3.0 zum laufen zu kriegen! Sehr intelligent.

  2. Re: Welche Linux für Multimedia?

    Autor: Sebmaster 31.12.09 - 12:50

    Kann mir jemand Tipps geben, wie ich XBMC ruckelfrei zum laufen bekomme? Wichtig dabei: Ich nutze dies als virt. Maschine in VirtualBox

  3. Re: Welche Linux für Multimedia?

    Autor: fsafas 31.12.09 - 13:15

    Sebmaster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann mir jemand Tipps geben, wie ich XBMC ruckelfrei zum laufen bekomme?
    > Wichtig dabei: Ich nutze dies als virt. Maschine in VirtualBox

    Versuchst Du auch Formel1 rennen auf einer Indoor Kartbahn zu fahren und willst wissen warum die Autos nicht so schnell fahren?

    Was hat das für einen Sinn Multimediaanwendungen auf einer VM laufen zu lassen, ausser zu test Test und Entwicklungszwecken?

  4. Re: xbmc und Live-TV

    Autor: mce-verächter seit xp D 31.12.09 - 13:19

    mein mediacenter läuft im moment unter kubuntu, mythtv darüber gebügelt und xbmc einwenig angetestet. die kombination gefällt mir besser als eine "fertig lösung" wie es mythbuntu sein sollte. der kde-desktop lässt sich einfach besser an die bedinung vor dem tv anpassen als der mythbuntu eigene (icon grösse, erscheinungsbild, desktop-widgets)
    mit xmbc und live-tv happerts noch einwenig, es läuft, aber nicht ganz so wie es sollte (wie gesagt nur angetestet)
    gruss

  5. Re: Welche Linux für Multimedia?

    Autor: tunnelblick 31.12.09 - 14:05

    ja. installier es nicht in einer vm.

  6. Re: Welche Linux für Multimedia?

    Autor: tunnelblick 31.12.09 - 14:06

    ja so wie der post zuvor. lesen und verstehen im kontext magst du auch nochmal lernen.

  7. Re: www.sabayon.org

    Autor: Im neuen Jahr wird alles besser 31.12.09 - 16:34

    Ich nutze es hier als reines Multimedia-System und mir gefällt es super. Bisher wurden alle Geräte erkannt und keinerlei Probleme.

    Empfehlung: nur bedingt für Atom-System mit Intel GMA-Chipsatz geeignet. Für eine vernünfige Darstellung sollte es etwas mehr Leistung sein, wie bspw. externe Graifkkarte oder - wenn schon Nettop auf Atom dann - zumindest mit Nvidia Ion Chipsatz!

  8. Re: xbmc und Live-TV <<<--- NICHT ERSTMAL TESTEN????

    Autor: Im neuen Jahr wird alles besser 31.12.09 - 16:43

    mel_one schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielen Dank.
    > Ich werde mir xmbc anschauen, da ich nichts TV-Artiges brauche....

    Dann schaue dir erstmal sabayon [www.sabayon.org] an! Wurde hier auch mal vorgestellt und dort ist xmbc enthalten und wie ich finde auch optimiert.

    Kannste ja erstmal auf DVD testen ;)

  9. Re: Herumbasteln....

    Autor: Im neuen Jahr wird alles besser 31.12.09 - 16:51

    Linux Multimedia Experte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das beste Linux ist immer noch kein Linux. Bleibe lieber bei Windows, das
    > funktioniert wenigstens. Keine Hardwareprobleme, kein tagelanges
    > Herumbasteln mit Xorg.conf etc.
    >
    > Windows - alles funktioniert!


    tun nur jene die überhaupt keine Ahnung haben. Die anderen Informieren sich vorher oder wissen ohnehin gleich was zu tun ist.

    Keine Treiber-Probleme unter Windows? Welches? XP Pro? Win 7? lächerlich... unter Win 7 gibt es kaum Treiber für etwas ältere HW und unter XP Home or Prof kannste schnell unter Multimedia-Treiber Probleme bekommen.

    Wenn man allerdings weißt wie es geht, dann gibt es unter Linux eher selten Probleme. Zumindest ist das meine Erfahrung!

  10. www.openelec.tv

    Autor: ztfgzrtztr 31.12.09 - 18:00

    kwt

  11. Re: Herumbasteln....

    Autor: cropx 31.12.09 - 18:01

    Wenn du ein Multimediasystem willst...

    Ich benutzte seit Jahren VDR um fernzusehen, hierfuer geht meiner Meinung nach nichts darueber.

    MythTV war mir zu stressig einzurichten, aber es ist auch schon ne Weile her das ich das versucht habe.

    Grundsaetzlich wuerde ich Visate Home Premium bevorzugen, aber auch nur weil, wenn du das System installiert hast, das MediaCenter schon automatisch mitinstalliert ist.

    Aber brauchst du dann TV-Unterstuetzung hast du wieder Probleme , denn urspruenglich ist es fuer terrestrischen Analog-Empfang ausgelegt. Man kann jedoch Middleware (!? stimmt das so) installieren die aus einer DVB-Quelle eine eben solche Analog-Quelle darstellt; sollte Kostenlos zu finden sein, fuer mich war es das.

    XBMC hatte ich vor 2 Jahren installiert, war vielversprechend, aber eben noch nicht reif damals.

    Nochmal, nur Foto/Filme/Musik, hast du Vista? - bleib dabei.

    VDR, beim Fernsehen unschlagbar.

    XBMC, guter Ruf, mag VDR in Zukunft integrieren (experimentell
    wohl schon lauffaehig)

    MythTV, kaum eine Ahnung von, wohl etwas komplex.

    Steigst du auf ne Linuxloesung um, geh den kuerzesten Weg ueber eine Multimedia LiveDistribution, frag z.B. auf www.vdr-portal.de oder www.mythtv.org mal nach um etwas genaueres zu erfahren.

    Das schoene an Linux ist du kannst viele tolle Programme fuer den gleichen Zweck haben (klar ist bei Windows auch so), und die Vorzuege der einzelnen richtig zu erfahren kann man wohl erst wenn man eine LinuxBasis Ubuntu/Fedora/Sidux usw. beherrscht - nicht das es eine unvorstellbare Herausforderung waere, es ist nur einfach kein Kinderspiel fuer einen Tag.

  12. Re: Welche Linux für Multimedia?

    Autor: Sadbuttrue 01.01.10 - 15:10

    mel_one schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich suche ein "Mediacenter" Linux. Fotos, Filme, Cover etc...
    > Das übliche denke ich..
    > Welches ist eurer Meinung nach am Besten geeeignet und warum?

    MacOS oder Windows, ernsthaft. Multimedia-Software auf Linux?

  13. Re: Welche Linux für Multimedia?

    Autor: asdfasfd 02.01.10 - 22:13

    Sadbuttrue schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > MacOS oder Windows, ernsthaft. Multimedia-Software auf Linux?

    MacOS -> gebündelt an die Hardware -> zu teuer

    Windows
    -> Windows Media Center -> hinkt technisch praktisch allen anderen hinterher
    -> alternative Software wird fast immer nur für Windows portiert, die eigentliche Entwicklung ist für Linux Betriebssysteme. Die Windows Ports sind oftmals sogar eingeschränkt.

    Fazit: Ja, auch wenn dich das schockiert, Multimedia auf und für Linux ist gegeben und sogar zu bevorzugen...

  14. Re: Welche Linux für Multimedia?

    Autor: m 03.01.10 - 03:19

    Kein Linux ist besser als ein Linux???

    Naja man kann es sich ja auch leicht machen und sich von den Monopolisten steuern lassen. Es gibt sehr viele Gründe für Linux (und damit meine ich nicht nur Geld) und auch einige dagegen.

    Das muss jeder für sich selbst entscheiden.Leichter ist es schon mit Windoof da Massenbetriebssystem = Massenangriffssystem hehe.

    Naja egal.

    Allerdings jetzt noch ne Xbox1 als Mediacenter anzupreisen das geht mal nun gar nicht.Hab auch noch eine daheim die ist recht gut aber halt absolut nicht mehr Zeitgemäß. Nettes Spielzeug halt.

    Und man muss noch dazusagen das Xbox mit Mediacenter,Emulatur usw. nicht legal ist.Das hat Microsoft in seinen Benutzerrechten geändert (zumindest in den neueren Xbox1 Versionen).Man darf eigentlich legal nichts daran verändern.Und so wird es mit Windows7 auch bald kommen der Weg ist vorbereitet.

  15. Re: Welche Linux für Multimedia?

    Autor: m 03.01.10 - 03:20

    Kein Linux ist besser als ein Linux???

    Naja man kann es sich ja auch leicht machen und sich von den Monopolisten steuern lassen. Es gibt sehr viele Gründe für Linux (und damit meine ich nicht nur Geld) und auch einige dagegen.

    Das muss jeder für sich selbst entscheiden.Leichter ist es schon mit Windoof da Massenbetriebssystem = Massenangriffssystem hehe.

    Naja egal.

    Allerdings jetzt noch ne Xbox1 als Mediacenter anzupreisen das geht mal nun gar nicht.Hab auch noch eine daheim die ist recht gut aber halt absolut nicht mehr Zeitgemäß. Nettes Spielzeug halt.

    Und man muss noch dazusagen das Xbox mit Mediacenter,Emulatur usw. nicht legal ist.Das hat Microsoft in seinen Benutzerrechten geändert (zumindest in den neueren Xbox1 Versionen).Man darf eigentlich legal nichts daran verändern.Und so wird es mit Windows7 auch bald kommen der Weg ist vorbereitet.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. JOB AG Industrial Service GmbH, Home-Office
  2. Stadt Nürnberg, Nürnberg
  3. Landkreis Aurich, Aurich
  4. itsc GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 21,99€, Tropico 5: Complete Collection für 6...
  3. (u. a. Hitman 2 - Gold Edition, The Elder Scrolls V: Skyrim - Special Edition, Battlefield 1)
  4. (u. a. Grimm - die komplette Serie, Atomic Blonde, Die Mumie, Jurassic World)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

  1. Apple: Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen
    Apple
    Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen

    Apple hat nach der zweiten Entwickler-Beta nun auch die erste Beta von iOS 13 und iPadOS für interessierte Anwender bereitgestellt.

  2. Apple: Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da
    Apple
    Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da

    Apple hat mit der ersten öffentlichen Betaversion von MacOS 10.15 die erste Vorabversion seines künftigen Desktop-Betriebssystems veröffentlicht. Die wichtigste Neuerung sind iPad-Apps, die auf dem Mac laufen, eine Dreiteilung von iTunes und vieles mehr.

  3. Refarming: Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"
    Refarming
    Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"

    5G muss in den richtigen Frequenzbereichen angeboten werden, um die volle Leistung zu bieten. Huawei spricht hier von 5G-Hype.


  1. 23:55

  2. 23:24

  3. 18:53

  4. 18:15

  5. 17:35

  6. 17:18

  7. 17:03

  8. 16:28