Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Durchblick im Linux-Dschungel

Welche Linux für Multimedia?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Welche Linux für Multimedia?

    Autor: mel_one 30.12.09 - 10:57

    Ich suche ein "Mediacenter" Linux. Fotos, Filme, Cover etc...
    Das übliche denke ich..
    Welches ist eurer Meinung nach am Besten geeeignet und warum?
    Bin leider nur Windows Veteran seit 95 und hatte mich an Ubuntu und OpenSuse sowie Moblin ausprobiert und mochte den Gedanken von Linux....

    Vielen Dank

  2. Re: Welche Linux für Multimedia?

    Autor: tunnelblick 30.12.09 - 10:59

    installier ubuntu. installier xbmc. done; zu xbmc findest du genug im netz, sogar bei golem.

  3. Re: Welche Linux für Multimedia?

    Autor: Autor 30.12.09 - 11:13

    Falsch. Installier Distribution deiner Wahl und dann xbmc. ;)

  4. Re: Welche Linux für Multimedia?

    Autor: tunnelblick 30.12.09 - 11:16

    ok, dann nehmen wir doch ein debian woody und versuchen ein xbmc darauf zu packen. viel erfolg :D ich hätte auch noch ein suse-uralt anzubieten ("jetzt mit elf-support!").

  5. Re: Welche Linux für Multimedia?

    Autor: onkelklaus 30.12.09 - 11:17

    Nein, man kann ihm schon ein Tipp geben. Nicht jede Distribution ist so einfach zu handhaben, wie ubuntu. Alternativ ginge auch opensuse, Mandrake, Linux-Mint (=ubuntu in noch einfacher). Aber eines von den Großen sollte es sein, damit die Installation von xbmc keine größeren Schwierigkeiten macht.
    www.distrowatch.com ist immer eine gute Anregung.

  6. Re: Welche Linux für Multimedia?

    Autor: onkelklaus 30.12.09 - 11:19

    eine kleine Korrektur:
    Mandriva statt Mandrake!

  7. xbmc und Live-TV

    Autor: Kouter 30.12.09 - 11:19

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zu xbmc findest du genug im netz,
    > sogar bei golem.

    Bei Golem im Forum habe ich gerade erst einen Kommentar gefunden, dass Live-TV nicht gut unterstützt wird.

    Was mich etwas wundert, denn Live-TV ist doch essentiell.

  8. Re: xbmc und Live-TV

    Autor: tunnelblick 30.12.09 - 11:41

    vllt. für dich? und für andere nicht?

  9. Re: xbmc und Live-TV

    Autor: Der braune Lurch 30.12.09 - 11:53

    Wer Fernsehen will, sollte MythTV nehmen. Das kann alles, was man sich vorstellen kann. Masterserver, der die Aufnahmen aller MythTV-Clients im Netzwerk steuert, ein gemeinsamer Speicher für diese Aufnahmen, eine sehr gute Bildqualität uvm. Mir ist kein kostenpflichtiges Tool bekannt, dass da Ansatzweise mithalten kann. Wenn man es allerdings selbst einrichten muss, sollte man da etwas Zeit für einplanen.

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------

  10. Re: xbmc und Live-TV

    Autor: mel_one 30.12.09 - 12:29

    Vielen Dank.
    Ich werde mir xmbc anschauen, da ich nichts TV-Artiges brauche....

  11. Re: xbmc und Live-TV

    Autor: raketenhund 30.12.09 - 13:38

    Ich hab schon einiges über xbmc gelesen und es ist eigtl. genau das, was ich suche jedoch fehlt mir gerade die Sache mit der Live-TV Unterstützung. Ich würde gern ein Media Center einrichten, jedoch würde ich darüber auch gleich Fernsehaufnahmen laufen lassen und ggf. gleichzeitg auch abspielen wollen. Ist es nicht möglich für xbmc etwas zusätzliches zu installieren oder kann MythTV auch ohne weiteres als komplettes Media Center genutzt werden (Bilder, Musik, Filme, TV)? Danke schonmal vorab!

  12. Re: xbmc und Live-TV

    Autor: Hirsch2k 30.12.09 - 14:41

    raketenhund schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab schon einiges über xbmc gelesen und es ist eigtl. genau das, was
    > ich suche jedoch fehlt mir gerade die Sache mit der Live-TV Unterstützung.
    > Ich würde gern ein Media Center einrichten, jedoch würde ich darüber auch
    > gleich Fernsehaufnahmen laufen lassen und ggf. gleichzeitg auch abspielen
    > wollen. Ist es nicht möglich für xbmc etwas zusätzliches zu installieren
    > oder kann MythTV auch ohne weiteres als komplettes Media Center genutzt
    > werden (Bilder, Musik, Filme, TV)? Danke schonmal vorab!

    XBMC war eben hauptsächlich erstmal für die XBOX (Xbox Media Center), diese bietet natürlich keinen TV Empfang und deswegen hat XBMC auch keine TV Funktion. Allerdings ist XBMC+entsprechende Software (Emulator etc.) schon ne feine Sache. Die Xbox gibts mit Medizin inzwischen für 30 Steine bei der EBucht, dann hat man ein Media Center (halt ohne TV)+Xbox Spiele+Linux+SNES, N64, C64 usw. per Emulator alles in ner kleinen Kiste, die man einfach mal zu Freunden mitnehmen kann um da Musik/Spiele/Filme zu genießen. Imho für den Preis einer gebrauchten Xbox+IDE Platte unschlagbar.

  13. Re: xbmc und Live-TV

    Autor: XBMC Altnutzer 30.12.09 - 14:48

    Die alte Xbox als "kleine Kiste" zu bezeichnen halte ich nicht gerade für zutreffend aber ansonsten stimme ich dem allen voll zu, die ganzen Emus waren für damals der Hauptgrund mir eine Xbox zuzulegen und XBMC war auch einfach genial. Leider hat die alte Xbox nicht genug Leistung für HD Videos, dafür tuts dann aber heute auch ein Laptop mit XBMC.

    > Spiele+Linux+SNES, N64, C64 usw. per Emulator alles in ner kleinen Kiste,
    > die man einfach mal zu Freunden mitnehmen kann um da Musik/Spiele/Filme zu

  14. Re: xbmc und Live-TV

    Autor: Shadow27374 30.12.09 - 19:54

    Das ist wirklich sehr interessant mit der XBOX für 30€.
    Denn ich würde gerne meine Filme am TV schauen der ist etwas idealer positioniert für Filme als der PC-TFT.
    Nun ist der "Film"-TV leider eine alte Röhre ausschließlich mit Scart-Ascnhluß. Zu Zeiten der Geforce 4000er Reihe konnte ich relativ problemlos ein Bild auf diese besagte Röhre bringen. Mit meiner heutigen 8800 GTS 512 geht das leider nicht mehr. Von 10000 Versuchen klappt es einmal ohne zu Wissen warum und dann meist nur in Schwarzweiß trotz Adapter.

    Darum meine Frage ob die XBOX da auch so ein gefrickel verlangt oder ob ich sofort ohne murren ein farbiges Bild auf der Scart-Röhre bekomme?

  15. Re: xbmc und Live-TV

    Autor: Der braune Lurch 30.12.09 - 19:58

    Die XBox wird standardmäßig per SCART angeschlossen und macht da keine Probleme.

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------

  16. Re: xbmc und Live-TV

    Autor: fsafas 30.12.09 - 23:19

    live tv für xbmc via vdr ist in arbeit und macht recht grosse fortschritte, kannst du gern schon testen, vielleicht kommts ja schon mit der nächsten version?

    raketenhund schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab schon einiges über xbmc gelesen und es ist eigtl. genau das, was
    > ich suche jedoch fehlt mir gerade die Sache mit der Live-TV Unterstützung.
    > Ich würde gern ein Media Center einrichten, jedoch würde ich darüber auch
    > gleich Fernsehaufnahmen laufen lassen und ggf. gleichzeitg auch abspielen
    > wollen. Ist es nicht möglich für xbmc etwas zusätzliches zu installieren
    > oder kann MythTV auch ohne weiteres als komplettes Media Center genutzt
    > werden (Bilder, Musik, Filme, TV)? Danke schonmal vorab!

  17. Re: Welche Linux für Multimedia?

    Autor: fsafas 30.12.09 - 23:21

    www.openelec.tv

  18. MythTV or FreeVO!

    Autor: Gentoo User since 2002 30.12.09 - 23:29

    k.w.t.

  19. Re: Welche Linux für Multimedia?

    Autor: Linux Multimedia Experte 31.12.09 - 00:27

    Das beste Linux ist immer noch kein Linux. Bleibe lieber bei Windows, das funktioniert wenigstens. Keine Hardwareprobleme, kein tagelanges Herumbasteln mit Xorg.conf etc.

    Windows - alles funktioniert!

  20. Re: Welche Linux für Multimedia?

    Autor: Shadow27374 31.12.09 - 01:13

    Vielen Dank das hört sich gut an mit Scart.
    Für USB-Sticks gibt es einen Adapter wie ich gelesen habe. also könnte man auch von USB-Sticks und co Filme laden vermute ich.
    Wie sieht es mit WLAN aus gibt es da Adapter o.ä.?

    Linux Multimedia Experte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das beste Linux ist immer noch kein Linux. Bleibe lieber bei Windows, das
    > funktioniert wenigstens. Keine Hardwareprobleme, kein tagelanges
    > Herumbasteln mit Xorg.conf etc.
    >
    > Windows - alles funktioniert!

    Das beste Windows ist immer noch kein Betriebssystem. Bleibe lieber bei Linux, das funktioniert wenigstens. Keine Hardwareprobleme, kein tagelanges Herumbasteln mit Xorg.conf dank moderner GUI´s etc.
    Linux - alles funktioniert (Ausser DirectX)!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. DATAGROUP Köln GmbH, München
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. BWI GmbH, Meckenheim, München, deutschlandweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, SSDs, Ram-Module reduziert)
  2. (u. a. Asus Geforce RTX 2080 ROG STRIX Gaming für 809,00€)
  3. ab 149,00€
  4. 119,99€ (Release am 5. Dezember)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
    Autonomes Fahren
    Per Fernsteuerung durch die Baustelle

    Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Autonomes Fahren Apple kauft Startup Drive.ai
    2. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    3. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos

    Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
    Dark Mode
    Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

    Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
    Von Mike Wobker

    1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
    2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
    3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

    1. Funklöcher: Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück
      Funklöcher
      Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück

      Nach den Vorwürfen eines Ortsteilbürgermeisters bei der Standortauswahl in einem Ort in Thüringen sieht sich die Telekom missverstanden. Auch sei die Ausleuchtung beider Ortsteile mit einer Antenne nicht möglich, sagt ein Sprecher.

    2. Bethesda: Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen
      Bethesda
      Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen

      Kein anonymes Regime, sondern Nazis und keine erfundenen Symbole, sondern Hakenkreuze: Wolfenstein Youngblood und das VR-Actionspiel Cyberpilot erscheinen auch in Deutschland in einer ungeschnittenen Version.

    3. Roli Lumi: Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen
      Roli Lumi
      Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen

      Roli will Anfängern den Einstieg in das Musikmachen erleichtern und finanziert deshalb auf Kickstarter das Roli-Lumi-Keyboard mit passender App. Nutzer lernen damit, Lieder zu spielen, indem das Keyboard die richtigen Tasten aufleuchten lässt. Es lassen sich zwei Keyboards zu einem größeren zusammenstecken.


    1. 18:13

    2. 17:54

    3. 17:39

    4. 17:10

    5. 16:45

    6. 16:31

    7. 15:40

    8. 15:27