1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Mail-Client: Thunderbird 78…

Nachteil: Add-Ons/Extensions funktionieren nicht mehr

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nachteil: Add-Ons/Extensions funktionieren nicht mehr

    Autor: nate 17.07.20 - 11:13

    Was man vielleicht erwähnen sollte: In Thunderbird 78 funktionieren fast alle Drittanbieter-Extensions ("Add-Ons") nicht mehr. Ich hatte drei Extensions im intensiven Einsatz ("Allow HTML Temp", "Signature Switch", "Identity Chooser"), und keine davon funktioniert noch. Die APIs, die diese Extensions verwendet haben, wurden wohl ersatzlos gestrichen :(

  2. Re: Nachteil: Add-Ons/Extensions funktionieren nicht mehr

    Autor: Sharra 17.07.20 - 11:29

    Nicht zwingend. Mozilla ging vor einiger Zeit dazu über, dass Addons explizit <Version> in der Kompatibilität aufgelistet haben müssen, sonst wird die Ausführung verweigert.
    Da aber kein Entwickler gesagt bekommt, wann eine Version live geht, kommt es da immer wieder zu 2-3 Tagen Blackouts.
    Mozilla schafft es eben doch immer wieder es zu verhunzen.

  3. stimmt leider

    Autor: Kaiser Ming 17.07.20 - 12:25

    musste alles wieder zurückbauen
    was nicht so einfach war weil angeblich das config Format sich geändert hat !!! wtf
    also Datensicherung

    das sind wirklich Vollpfo...
    es gibt eh schon wenig Addons für TB
    und nach jeder Grossversion funktionieren weniger


    nate schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was man vielleicht erwähnen sollte: In Thunderbird 78 funktionieren fast
    > alle Drittanbieter-Extensions ("Add-Ons") nicht mehr. Ich hatte drei
    > Extensions im intensiven Einsatz ("Allow HTML Temp", "Signature Switch",
    > "Identity Chooser"), und keine davon funktioniert noch. Die APIs, die diese
    > Extensions verwendet haben, wurden wohl ersatzlos gestrichen :(

  4. Re: stimmt leider

    Autor: simonheinrich 17.07.20 - 13:15

    Du könntest auch einfach lesen, anstatt die Entwickler als Vollpfo... zu bezeichnen.
    Ich zitiere:

    About Add-ons

    As with previous major releases, it may take time for authors of legacy extensions to update their add-ons to support the new release. So if you are using add-ons we recommend you not update manually to 78.0, and instead wait for Thunderbird to automatically update to 78. We encourage users to reach out to their add-on’s author to let them know that you are interested in using it in 78.

  5. Re: stimmt leider

    Autor: Kaiser Ming 17.07.20 - 13:34

    simonheinrich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du könntest auch einfach lesen, anstatt die Entwickler als Vollpfo... zu
    > bezeichnen.
    > Ich zitiere:
    >
    > About Add-ons
    >
    > As with previous major releases, it may take time for authors of legacy
    > extensions to update their add-ons to support the new release. So if you
    > are using add-ons we recommend you not update manually to 78.0, and instead
    > wait for Thunderbird to automatically update to 78. We encourage users to
    > reach out to their add-on’s author to let them know that you are
    > interested in using it in 78.

    du könntest auch mal einfach lesen:
    "was nicht so einfach war weil angeblich das config Format sich geändert hat !!! wtf
    also Datensicherung "

    Davon ab, es ist schön das das mit den Addons im Kleingedruckten steht. Nur steht das zB weder im Artikel hier noch auf der Downloadseite. Und ja ich war ziemlich sauer. Und nein mit sowas muss man auch nicht rechnen, Config Format kaput + Addons alle disabled.

    Erinnert so ein bisschen an "Per Anhalter durch die Galaxis", das die Erde zerstört wird liegt doch seit 100 Jahren auf dem Planeten ... aus

  6. Re: stimmt leider

    Autor: Porterex 17.07.20 - 14:23

    Warum muss man auch immer blind die neuste Version installieren, egal von welcher Software? Einfach etwas warten.

    Immer diese Versioneritis.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.07.20 14:24 durch Porterex.

  7. Re: stimmt leider

    Autor: ped 17.07.20 - 14:43

    simonheinrich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du könntest auch einfach lesen, anstatt die Entwickler als Vollpfo... zu
    > bezeichnen.
    > Ich zitiere:
    >
    > About Add-ons
    >
    > As with previous major releases, it may take time for authors of legacy
    > extensions to update their add-ons to support the new release. So if you
    > are using add-ons we recommend you not update manually to 78.0, and instead
    > wait for Thunderbird to automatically update to 78. We encourage users to
    > reach out to their add-on’s author to let them know that you are
    > interested in using it in 78.

    Die Entwickler sind in der Situation eher in einer unschönen Situation, weil sie sehr stark vom Firefox-Code abhängen. Da Firefox sein Erweiterungssystem ja auch vor einiger Zeit umgekrempelt hat, mussten die Thunderbird-Entwickler dies - gewollt oder nicht- nachziehen, um ein Auseinanderdriften mit dem Firefox-Code zu verhindern. Ein Auseinanderdriften, wäre vermutlich personell nicht stemmbar, da mit dem Personalaufwand nicht wartbar (Stichwort: Security-Bugfixes).

    Trotzdem werden wohl wegen der großen Umstellung sehr viele / die meißten (?) Erweiterungen nicht mehr weitergepflegt. Der Entwickler von "Allow HTML Temp" hat dies schon angekündigt.
    Sehr schade, aber leider nach der Firefox-Entscheidung wohl unvermeidbar.

    Bleibt zu hoffen, dass Addons nach diesem Versionswechsel stabil und langfristig funktionieren und die neue API von Firefox/Mozilla lange gepflegt wird. Das sollte hoffentlich auch dazu führen, dass Thunderbird AddOns dann über mehrere Versionen kompatibel bleiben und man nicht bei jedem Update schauen muss, welche Addons angepasst wurden.

  8. Re: stimmt leider

    Autor: Kaiser Ming 17.07.20 - 19:05

    ped schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > simonheinrich schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du könntest auch einfach lesen, anstatt die Entwickler als Vollpfo... zu
    > > bezeichnen.
    > > Ich zitiere:
    > >
    > > About Add-ons
    > >
    > > As with previous major releases, it may take time for authors of legacy
    > > extensions to update their add-ons to support the new release. So if you
    > > are using add-ons we recommend you not update manually to 78.0, and
    > instead
    > > wait for Thunderbird to automatically update to 78. We encourage users
    > to
    > > reach out to their add-on’s author to let them know that you are
    > > interested in using it in 78.
    >
    > Die Entwickler sind in der Situation eher in einer unschönen Situation,
    > weil sie sehr stark vom Firefox-Code abhängen. Da Firefox sein
    > Erweiterungssystem ja auch vor einiger Zeit umgekrempelt hat, mussten die
    > Thunderbird-Entwickler dies - gewollt oder nicht- nachziehen, um ein
    > Auseinanderdriften mit dem Firefox-Code zu verhindern. Ein
    > Auseinanderdriften, wäre vermutlich personell nicht stemmbar, da mit dem
    > Personalaufwand nicht wartbar (Stichwort: Security-Bugfixes).
    >
    > Trotzdem werden wohl wegen der großen Umstellung sehr viele / die meißten
    > (?) Erweiterungen nicht mehr weitergepflegt. Der Entwickler von "Allow HTML
    > Temp" hat dies schon angekündigt.
    > Sehr schade, aber leider nach der Firefox-Entscheidung wohl unvermeidbar.
    >
    > Bleibt zu hoffen, dass Addons nach diesem Versionswechsel stabil und
    > langfristig funktionieren und die neue API von Firefox/Mozilla lange
    > gepflegt wird. Das sollte hoffentlich auch dazu führen, dass Thunderbird
    > AddOns dann über mehrere Versionen kompatibel bleiben und man nicht bei
    > jedem Update schauen muss, welche Addons angepasst wurden.

    die meisten gehen nicht wegen der Versionsabfrage
    die ist hausgemacht und nicht vom FF

  9. Re: stimmt leider

    Autor: ped 17.07.20 - 20:13

    Kaiser Ming schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ped schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > simonheinrich schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Du könntest auch einfach lesen, anstatt die Entwickler als Vollpfo...
    > zu
    > > > bezeichnen.
    > > > Ich zitiere:
    > > >
    > > > About Add-ons
    > > >
    > > > As with previous major releases, it may take time for authors of
    > legacy
    > > > extensions to update their add-ons to support the new release. So if
    > you
    > > > are using add-ons we recommend you not update manually to 78.0, and
    > > instead
    > > > wait for Thunderbird to automatically update to 78. We encourage users
    > > to
    > > > reach out to their add-on’s author to let them know that you are
    > > > interested in using it in 78.
    > >
    > > Die Entwickler sind in der Situation eher in einer unschönen Situation,
    > > weil sie sehr stark vom Firefox-Code abhängen. Da Firefox sein
    > > Erweiterungssystem ja auch vor einiger Zeit umgekrempelt hat, mussten
    > die
    > > Thunderbird-Entwickler dies - gewollt oder nicht- nachziehen, um ein
    > > Auseinanderdriften mit dem Firefox-Code zu verhindern. Ein
    > > Auseinanderdriften, wäre vermutlich personell nicht stemmbar, da mit dem
    > > Personalaufwand nicht wartbar (Stichwort: Security-Bugfixes).
    > >
    > > Trotzdem werden wohl wegen der großen Umstellung sehr viele / die
    > meißten
    > > (?) Erweiterungen nicht mehr weitergepflegt. Der Entwickler von "Allow
    > HTML
    > > Temp" hat dies schon angekündigt.
    > > Sehr schade, aber leider nach der Firefox-Entscheidung wohl
    > unvermeidbar.
    > >
    > > Bleibt zu hoffen, dass Addons nach diesem Versionswechsel stabil und
    > > langfristig funktionieren und die neue API von Firefox/Mozilla lange
    > > gepflegt wird. Das sollte hoffentlich auch dazu führen, dass Thunderbird
    > > AddOns dann über mehrere Versionen kompatibel bleiben und man nicht bei
    > > jedem Update schauen muss, welche Addons angepasst wurden.
    >
    > die meisten gehen nicht wegen der Versionsabfrage
    > die ist hausgemacht und nicht vom FF

    Die Versionsabfrage ist nur das geringste Problem an der Stelle. Ja, die ist hausgemacht. Addons konnten halt vorher so geschrieben werden, dass es keine klaren Schnittstellen gab und daher potentiell Änderungen im Thunderbird-Kern Addons kaputt gemacht haben.
    Man kann sicher darüber streiten, ob man sagt, "wir gehen einfach davon aus, dass alles gut geht und haben dann aber unzufriedene User, weil ggf. etwas nicht mehr funktioniert und komische Fehler auftauchen." oder "Wir zwingen Addon-Developer bei jeder neuen Version zu gucken, ob alles funktioniert und haben dann viele unzufriedene Nutzer, weil eigentlich funktionierende Addons deaktiviert sind".

    developer[dot]thunderbird[dot]net/add-ons/about-add-ons schreibt aber über den entscheidenden Punkt:
    "Support for legacy extensions was removed from Thunderbird Beta version 74, released in February 2020. Therefore, only modern MailExtensions are compatible with Thunderbird 78."
    D.h. JEDER(!) Addon-Developer muss vom 68 ESR auf 78 ESR sein Addon mit größerem Aufwand anpassen.

  10. Re: stimmt leider

    Autor: Kaiser Ming 18.07.20 - 10:43

    ped schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kaiser Ming schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ped schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > simonheinrich schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Du könntest auch einfach lesen, anstatt die Entwickler als
    > Vollpfo...
    > > zu
    > > > > bezeichnen.
    > > > > Ich zitiere:
    > > > >
    > > > > About Add-ons
    > > > >
    > > > > As with previous major releases, it may take time for authors of
    > > legacy
    > > > > extensions to update their add-ons to support the new release. So if
    > > you
    > > > > are using add-ons we recommend you not update manually to 78.0, and
    > > > instead
    > > > > wait for Thunderbird to automatically update to 78. We encourage
    > users
    > > > to
    > > > > reach out to their add-on’s author to let them know that you
    > are
    > > > > interested in using it in 78.
    > > >
    > > > Die Entwickler sind in der Situation eher in einer unschönen
    > Situation,
    > > > weil sie sehr stark vom Firefox-Code abhängen. Da Firefox sein
    > > > Erweiterungssystem ja auch vor einiger Zeit umgekrempelt hat, mussten
    > > die
    > > > Thunderbird-Entwickler dies - gewollt oder nicht- nachziehen, um ein
    > > > Auseinanderdriften mit dem Firefox-Code zu verhindern. Ein
    > > > Auseinanderdriften, wäre vermutlich personell nicht stemmbar, da mit
    > dem
    > > > Personalaufwand nicht wartbar (Stichwort: Security-Bugfixes).
    > > >
    > > > Trotzdem werden wohl wegen der großen Umstellung sehr viele / die
    > > meißten
    > > > (?) Erweiterungen nicht mehr weitergepflegt. Der Entwickler von "Allow
    > > HTML
    > > > Temp" hat dies schon angekündigt.
    > > > Sehr schade, aber leider nach der Firefox-Entscheidung wohl
    > > unvermeidbar.
    > > >
    > > > Bleibt zu hoffen, dass Addons nach diesem Versionswechsel stabil und
    > > > langfristig funktionieren und die neue API von Firefox/Mozilla lange
    > > > gepflegt wird. Das sollte hoffentlich auch dazu führen, dass
    > Thunderbird
    > > > AddOns dann über mehrere Versionen kompatibel bleiben und man nicht
    > bei
    > > > jedem Update schauen muss, welche Addons angepasst wurden.
    > >
    > > die meisten gehen nicht wegen der Versionsabfrage
    > > die ist hausgemacht und nicht vom FF
    >
    > Die Versionsabfrage ist nur das geringste Problem an der Stelle. Ja, die
    > ist hausgemacht. Addons konnten halt vorher so geschrieben werden, dass es
    > keine klaren Schnittstellen gab und daher potentiell Änderungen im
    > Thunderbird-Kern Addons kaputt gemacht haben.
    > Man kann sicher darüber streiten, ob man sagt, "wir gehen einfach davon
    > aus, dass alles gut geht und haben dann aber unzufriedene User, weil ggf.
    > etwas nicht mehr funktioniert und komische Fehler auftauchen." oder "Wir
    > zwingen Addon-Developer bei jeder neuen Version zu gucken, ob alles
    > funktioniert und haben dann viele unzufriedene Nutzer, weil eigentlich
    > funktionierende Addons deaktiviert sind".
    >
    > developerthunderbirdnet/add-ons/about-add-ons schreibt aber über den
    > entscheidenden Punkt:
    > "Support for legacy extensions was removed from Thunderbird Beta version
    > 74, released in February 2020. Therefore, only modern MailExtensions are
    > compatible with Thunderbird 78."

    diese Versionsabfrage ist einfach nur dämlich, sorry
    das Programm kann ja Addons disablen die eine falsche API vorraussetzen
    nur wozu die Abfrage, die bewahrt ja auch nicht vor Fehlern in den Addons

    Wenn man schon sowas einbaut
    dann wenigstens eine Option alte Erweiterungen erlauben
    das bieten andere Programme dann an

    > D.h. JEDER(!) Addon-Developer muss vom 68 ESR auf 78 ESR sein Addon mit
    > größerem Aufwand anpassen.

    meines Wissens gabs die aktuelle API schon vorher seit TB 60?
    deshalb sind ja schon mit 60 die meisten Plugins rausgeflogen

    man sollte nicht vergessen das die meisten Addons kostenlos sind
    von den Leuten ständig zu verlangen ihre Addons upzudaten ist der falsche Weg

    davon mal abgesehen
    von einem guten Programm erwarte ich auch eine gewisse Konstanz der API



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.07.20 10:59 durch Kaiser Ming.

  11. Re: stimmt leider

    Autor: Kaiser Ming 18.07.20 - 11:01

    Porterex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum muss man auch immer blind die neuste Version installieren, egal von
    > welcher Software? Einfach etwas warten.
    >
    > Immer diese Versioneritis.

    ich könnte jetzt TB selbst zitieren:
    [x] "Updates automatisch installieren (erhöhte Sicherheit)"

    ;)

  12. Re: Nachteil: Add-Ons/Extensions funktionieren nicht mehr

    Autor: ilovekuchen 18.07.20 - 11:07

    Fortschritte sind nötig, bisher war Thunderbird einfach zu hässlich um neue Nutzer zu gewinnen.

    Add-ons werden angepasst, hoffentlich. Ohne add-on sind alle anderen Mail clients trotz Update moderner flotter und so weiter.

  13. Re: Nachteil: Add-Ons/Extensions funktionieren nicht mehr

    Autor: ikhaya 18.07.20 - 11:10

    oder sie werden absorbiert.
    Man kann TB ja unter Windows nun in den Systray minimieren ohne auf Addons angewiesen zu sein. In Zukunft wird auch OpenPGP und S/Mime nach etwas Feinarbeit ohne Addon zur Verfügung stehen. Später hoffentlich noch viel mehr.
    Das wird schon.

  14. Re: Nachteil: Add-Ons/Extensions funktionieren nicht mehr

    Autor: Kaiser Ming 18.07.20 - 11:43

    ikhaya schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oder sie werden absorbiert.
    > Man kann TB ja unter Windows nun in den Systray minimieren ohne auf Addons

    nur leider nicht onclose
    dafür bräuchte man Addon
    was aber nicht mehr geht

  15. Re: stimmt leider

    Autor: LH 18.07.20 - 17:35

    Kaiser Ming schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > ich könnte jetzt TB selbst zitieren:
    > "Updates automatisch installieren (erhöhte Sicherheit)"

    Siehe den zitierten Text: "wait for Thunderbird to automatically update to 78"
    Kurzum: TB führt das Autoupdate auch nicht sofort aus.

  16. Re: Nachteil: Add-Ons/Extensions funktionieren nicht mehr

    Autor: violator 19.07.20 - 11:28

    Ich wollte eben ein Languagepack Addon von Mozilla selber runterladen, selbst das funktioniert nicht mit der neuen Version. Wieder nur Profis am Werk.

  17. Re: stimmt leider

    Autor: Kaiser Ming 30.07.20 - 10:04

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kaiser Ming schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > ich könnte jetzt TB selbst zitieren:
    > > "Updates automatisch installieren (erhöhte Sicherheit)"
    >
    > Siehe den zitierten Text: "wait for Thunderbird to automatically update to
    > 78"
    > Kurzum: TB führt das Autoupdate auch nicht sofort aus.

    so update wird angezeigt
    aber die Addons gehen nachwievor nicht für 78
    sorry aber das ist mist

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KWS SAAT SE & Co. KGaA, Einbeck
  2. Gutenberg Rechenzentrum GmbH & Co. KG, Hannover
  3. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  4. Vinci Energies Deutschland ICT GmbH, Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (PS4, Xbox One, Nintendo Switch)
  2. 12,49€
  3. 17,99


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

  1. LG OLED48CX9LB im Test: Der OLED-Fernseher, der ein 120-Hz-Monitor sein will
    LG OLED48CX9LB im Test
    Der OLED-Fernseher, der ein 120-Hz-Monitor sein will

    LGs 48 Zoll großer 48CX9LB passt knapp auf den Tisch. Mit HDMI 2.1 und schnellem OLED stellt er sich als überraschend guter Monitor heraus.

  2. Backdoor: NSA-Hintertür von anderem Staat missbraucht
    Backdoor
    NSA-Hintertür von anderem Staat missbraucht

    Eine NSA-Hintertür in Netzwerkgeräten von Juniper soll von einem anderen Staat genutzt worden sein. Die NSA will daraus gelernt haben.

  3. Schifffahrt: P&O lässt Kanalfähren mit Hybridantrieb bauen
    Schifffahrt
    P&O lässt Kanalfähren mit Hybridantrieb bauen

    Durch den Hybridantrieb sowie ihre Bauweise sollen die Schiffe deutlich weniger Treibstoff verbrauchen als konventionelle, wenn sie 2023 ihren regulären Betrieb aufnehmen.


  1. 12:21

  2. 12:04

  3. 11:38

  4. 11:26

  5. 10:51

  6. 10:04

  7. 08:47

  8. 08:21