1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Mail-Client: Thunderbird…

Aktuelle Open Source Email Clients

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Aktuelle Open Source Email Clients

    Autor: normal 04.05.22 - 10:14

    Die beiden beliebtesten sind wahrscheinlich:

    - K9Mail
    - FairMail

    K9Mail entwickelt sich gerade relativ zügig weiter, dank deren Spendenaufrufe.

  2. Re: Aktuelle Open Source Email Clients

    Autor: ashahaghdsa 04.05.22 - 12:26

    FairEmail hat aber auch ein gutes Tempo. Sind auf jeden Fall beide gut.

    Auf dem Desktop gibt es echt weniger relevante Open Source Email clients. Wobei sich da inzwischen auch ein bisschen was bewegt. Mailspring und Luca Mail (hat nichts mit Smudo zu tun) sind zwei neuere Projekte. Beide natürlich mit Electron, aber Thunderbird macht das ja auch so ähnlich mit Firefox.

  3. Re: Aktuelle Open Source Email Clients

    Autor: Kukulkan 04.05.22 - 13:02

    Mailspring und LucaMail. Die beiden waren mir noch gar nicht bekannt. Danke für die Info! Leider sind beide noch nicht alltags-tauglich als PIM. Allenfalls als reine E-Mail Clients. Vom Ersatz für den Thunderbird sind die beiden leider noch weit weg.

    Mailspring hat nur einen Beta-Kalender und kein Addressbuch. Sync des Kalenders oder Addressbuchs mit Google, Office365 oder Apple-Konten ist auch nicht vorhanden. Die GUI ist irgendwie laggy und schleppend.

    LucaMail (schwer zu finden) fehlen Kalender und Addressbuch noch komplett. Von Sync ganz zu schweigen. Habs daher nicht runtergeladen und genauer getestet.

    Mailspring hat IMHO aber eine gute Chance mal was zu werden. Leider wird man schnell in die Richtung "bezahl doch bitte" gedrängt. Naja, ich hab nix gegen bezahlen wenns passt. Ach ja, die AddOn-Schnittstelle gefällt mir (wenn auch miserabel dokumentiert).

  4. Re: Aktuelle Open Source Email Clients

    Autor: lexi123 04.05.22 - 13:37

    Ich kann FairMail sehr empfehlen.
    Der Entwickler ist echt beindruckend. Er steckt auch hinter Android-Sicherheitslösungen wie u.a. XPrivacy und ist für mich tatsächlich eine Art Held. Er braucht jedoch positiven Zuspruch/Support.
    Im Mailkontakt schien es mir, dass viele (wirklich unbegründet) negative Bewertungen mit abstrusen Bemerkungen ihm sehr zu schaffen machen, sodass er zweifelt, ob sich die Mühe überhaupt lohnt, wenn es die Leute nicht zu schätzen wissen.

  5. Re: Aktuelle Open Source Email Clients

    Autor: dododo 04.05.22 - 14:44

    Also je nachdem welches OS ihr nutzt gibt es zumindest unter Linux noch Evolution. Das ist ein vollständiger PIM Client also Mail+Kalender+Kontakte+Aufgaben, also quasi ein Outlook Ersatz. Kann mit allem syncen was man im System als Accounts hinterlegen kann (soweit ich weiß Google, Microsoft und Nextcloud bzw. allgemein DAV Server, IMAP geht natürlich auch).
    Als "schlankere" Alternative gäbe es noch die Kombination aus Geary (Mail), Gnome Contacts und Gnome Calendar. Nutzen auch die selben Online Accounts kommen aber als drei separate schlanke Anwendungen daher, für den Privatgebrauch ist mir das so lieber.
    Wenn man den Gnome Desktop nutzt integriert sich das in beiden Fällen auch gut in die Shell, also Terminliste im Kalender oben und Benachrichtigungen für Termine, auch wenn die Anwendungen nicht offen sind.

  6. Re: Aktuelle Open Source Email Clients

    Autor: honk 04.05.22 - 15:07

    lexi123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann FairMail sehr empfehlen.
    > Der Entwickler ist echt beindruckend. Er steckt auch hinter
    > Android-Sicherheitslösungen wie u.a. XPrivacy und ist für mich tatsächlich
    > eine Art Held.
    Ich liebe Fairmail auch und habe es inzwischen auch gekauft um die Entwicklung zu unterstützen, auch wenn die Proversionen eigentlich keine nennenswerten Vorteile gegenüber der kostenlosen Version hat.

    Richtet sich mit den sehr vielen Optionen und Einstellungsmöglichkeiten aber eher an Power Nutzer, die GUI ist nicht wirklich intuitiv.

  7. Re: Aktuelle Open Source Email Clients

    Autor: honk 04.05.22 - 15:10

    P=P (Pretty Easy Privacy) gibt es auch noch, hat nicht so viele Optionen ist aber grade deswegen für Nutzer attraktiv, denen die beiden Oben genannten Clients zu kompliziert sind.

  8. Re: Aktuelle Open Source Email Clients

    Autor: Lapje 04.05.22 - 15:45

    Was mich an solchen Mail-Programmen stört, ist dass man im Grunde auf die Darstellung keinen Einfluss hat. Ich habe mit Kantenglättung meine argen Probleme und habe sie in wichtigen Teilen von Win10 verbannt - keine Problem mehr mit Kopfschmerzen oder Müdigkeit.

    Jetzt kommen die Superduperentwickler von Mozilla an und schrauben die ganze Darstellung von Thunderbird um, dass diese die Zeichen eben selbst rendert und nicht mehr auf die Systemeinstellungen nimmt. Tolle Sache. Warum kann ich das nicht einstellen? Warum kann ich nicht einfach einstellen, welche Schriftarten ernimmt und wie diese dargestellt werden sollen. Nein, irgendwelche Entwickler meinem anderen vorschreiben zu können, wie ich die App zu nutzen habe. DAS ist doch einies der Probleme bei Mozilla.

    Das hat zwar jetzt mit den Android-App zu tun, aber ich traue Mozilla da einfach nicht.

    Dennoch: Wenn jemand einen Mail-Client für Win kennt, bei dem das möglich ist, wäre ich für einen Hinweis sehr dankbar...

    Lapje



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.05.22 15:47 durch Lapje.

  9. Re: Aktuelle Open Source Email Clients

    Autor: 023,-+ 06.05.22 - 01:24

    kann das absolut unterschreiben! Ich liebe OpenSource-Programme, maile am Desktop/Laptop mit Thunderbird, schreibe Texte mit LibreOffice etc.

    FairEmail gefiel mir so gut, dass ich es wirklich gekauft habe, das ist bei mir extremst selten ;) - und bin zufrieden!

    Ja, die GUI ist unuebersichtlich, aber sooo viel muss ich da ja nicht einstellen.

    Das schoene ist, dass viel auf Wuensche eingegangen wird - die Moeglichkeit, mit einem 'anderen' Absender derselben Adresse zu mailen, hatte ich zB angefragt, und es wurde sehr schnell umgesetzt!

    Dazu schneller und netter Support, kann auf Deutsch schreiben, Antwort kommt auf Englisch (Marcel ist Niederlaender), absolut ok! Auch bei Problemen, deren Ursache das Smartphone in der Hand haelt, kommt freundlich eine Antwort, und weiter geht's!

    Lediglich die verschiedenen Distributionswege (Google, Github, F-Droid) ist mit den verschiedenen Lizensierungen leider ziemlich chaotisch... Aber auch da hilft der Support, um den Umzug zum neuen Smartphone zu bewaeltigen!

    mein Username kommt davon, wenn man 'mal eben' seine Tastatur reinigen will ;) - sorry, aber den kann ich nicht ändern?!

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Junior Network Engineer - Connectivity (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart, Köln
  2. Softwareentwickler (m/w/d) Testinfrastruktur
    SEMIKRON Elektronik GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. Produktberater (m/w/d) Personal-Software
    Stiftung Kirchliches Rechenzentrum Südwestdeutschland, Eggenstein-Leopoldshafen
  4. Junior Network Engineer - Firewall (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Köln, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.158,99€ (200€ Cashback von Asus (promotion.asus.com/de/de/summer-cashback-2022) + 3 Spiele...
  2. (u. a. Outriders - Worldslayer Bundle für 41,99€, Ghost Recon Breakpoint für 6,79€, Steam...
  3. 476,99€ (günstig wie nie)
  4. 251,26€ (Bestpreis, UVP 449€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de