Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eclipse Foundation: Erster EE4J…

Dolchstosslegende

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dolchstosslegende

    Autor: teenriot* 18.01.18 - 01:38

    Hmm, 90% von Java in der kommerziellen Welt ist JavaEE. Was denkt Oracle sich? Ich denke Java wird in spätestens 10 Jahren von Open Source - Konsortien dominiert sein, sprich der Standard wird nicht mehr JDK/JRE von Oracle sein. Damit wird Java nicht mehr wettbewerbsfähig sein, denn, so verkehrt es vielleicht sein mag, die "kommerzielle" Kontrolle aus einer Hand wird von Unternehmerkunden als Stabilität interpretiert . Die anderen OS-Sprachen haben nicht solche Altlasten wie Java und keine totalitäre Ideologie der Rückwärtskompatibilität, sind also wesentlich agiler wenn es darum geht trendy zu sein/bleiben. Es scheint so als ob Oracle die nächste ungeliebte Stieftochter um keinen Preis wegverheiratet. Es bestätigt sich mit jedem großen Schritt, Oracle hätte Java nicht kriegen dürfen. Warum nur Google hattest du nicht zugeschlagen? (Kein Java-Bashing, ich bin Java-sozialisiert/isoliert)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.01.18 01:42 durch teenriot*.

  2. Re: Dolchstosslegende

    Autor: 24g0L 18.01.18 - 06:55

    Ich würde nicht mehr auf 90% tippen, grosse Firmen haben in den letzten zwei Jahren massiv in Migrationen nach Spring Boot/Cloud investiert. Und kleinere werden bei neuen Projekten JavaEE kaum evaluiert haben.

  3. Re: Dolchstosslegende

    Autor: Lord Gamma 18.01.18 - 07:20

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmm, 90% von Java in der kommerziellen Welt ist JavaEE. Was denkt Oracle
    > sich? Ich denke Java wird in spätestens 10 Jahren von Open Source -
    > Konsortien dominiert sein, sprich der Standard wird nicht mehr JDK/JRE von
    > Oracle sein. Damit wird Java nicht mehr wettbewerbsfähig sein, denn, so
    > verkehrt es vielleicht sein mag, die "kommerzielle" Kontrolle aus einer
    > Hand wird von Unternehmerkunden als Stabilität interpretiert . Die anderen
    > OS-Sprachen haben nicht solche Altlasten wie Java und keine totalitäre
    > Ideologie der Rückwärtskompatibilität, sind also wesentlich agiler wenn es
    > darum geht trendy zu sein/bleiben. Es scheint so als ob Oracle die nächste
    > ungeliebte Stieftochter um keinen Preis wegverheiratet. Es bestätigt sich
    > mit jedem großen Schritt, Oracle hätte Java nicht kriegen dürfen. Warum nur
    > Google hattest du nicht zugeschlagen? (Kein Java-Bashing, ich bin
    > Java-sozialisiert/isoliert)

    Der "Standard" ist schon lange OpenJDK. Das ist die Referenzimplementierung. Das Oracle JDK wird natürlich trotzdem vertrieben und von Oracle unterstützt. Und es gibt auch schon lange Firmen, die ewig auf einer JDK-Hauptversion bleiben.
    Die JEE Referenzimplementierung war GlassFish und Oracle hat den kommerziellen Support dafür bereits 2013 eingestellt. Die meisten nutzen da Tomcat oder Jetty.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.01.18 07:40 durch Lord Gamma.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Aareon Deutschland GmbH, Mainz
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr (Home-Office möglich)
  3. AKKA Deutschland GmbH, Marktoberdorf
  4. pco Personal Computer Organisation GmbH & Co. KG, Osnabrück

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 40,99€
  2. (u. a. Fernseher ab 127,90€)
  3. ab 23,99€
  4. ab 899,00€ (jetzt vorbestellbar!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
Honor View 20 im Test
Schluss mit der Wiederverwertung

Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei Honor View 20 mit 48-Megapixel-Kamera kostet ab 570 Euro
  2. Huawei Honor 10 Lite mit kleiner Notch kostet 250 Euro
  3. Huawei Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

Digitaler Hausfriedensbruch: Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen
Digitaler Hausfriedensbruch
Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen

Ein Jahr Haft für das unbefugte Einschalten eines smarten Fernsehers? Unions-Politiker aus den Bundesländern überbieten sich gerade mit Forderungen, die Strafen für Hacker zu erhöhen und den Ermittlern mehr Befugnisse zu erteilen. Doch da will die Bundesregierung nicht mitmachen.
Von Friedhelm Greis

  1. Runc Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Container-Host
  2. Security Metasploit 5.0 verbessert Datenbank und Automatisierungs-API
  3. Datenbank Fehler in SQLite ermöglichte Codeausführung

  1. Apple Pay: Apple soll Kreditkarte planen
    Apple Pay
    Apple soll Kreditkarte planen

    Apple kooperiert laut einem Medienbericht mit Goldman Sachs, um eine Kreditkarte auf den Markt zu bringen, die nicht nur für das mobile Bezahlen gedacht ist.

  2. FL Electric: Volvo liefert seine ersten Elektro-LKW aus
    FL Electric
    Volvo liefert seine ersten Elektro-LKW aus

    Volvo hat den 16-Tonner FL Electric an zwei Kunden ausgeliefert, die den Elektro-Lkw zu unterschiedlichen Zwecken im Nahbereich einsetzen werden.

  3. Project Titan: Apple will möglicherweise doch ein Auto bauen
    Project Titan
    Apple will möglicherweise doch ein Auto bauen

    Apple soll einem Medienbericht zufolge weiter ein Auto planen. Dabei soll es sich um einen Kleinbus handeln. Zudem forscht der Konzern offenbar an eigenen Batterien und Elektromotoren.


  1. 08:31

  2. 08:15

  3. 08:00

  4. 07:39

  5. 07:25

  6. 19:10

  7. 18:35

  8. 18:12