1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Emulator: Qemu 1.3 kann PCI-Geräte…

vt-d benötigt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. vt-d benötigt?

    Autor: pholem 20.11.12 - 22:31

    Ich habe schon in etlichen Foren über PCI-Passthrough und Nutzung der Grafikkarte in virtuellen Maschinen gelesen, aber bisher gibt es nur sehr frickelige nicht ganz funktionierende Lösungen, die von 10 weiteren Faktoren abhängen, oder überteuerte Software.
    Einstimmig wurde meist gesagt, dass CPU und Chipsatz (wobei nicht generell, sondern von Mainboard Hersteller zu Mainboard Hersteller und Modell zu Modell unterschiedlich) vt-d unterstützen müssen.

    Ist das korrekt? Kennt sich jemand damit aus?

  2. Re: vt-d benötigt?

    Autor: seo-agency-dynamind 20.11.12 - 23:30

    offenbar, lies mal ...

    http://goo.gl/Uko2y

    Auch dieser Link gibt ein bisschen mehr Aufschluss:

    http://www.heise.de/open/artikel/Kernel-Log-Was-3-6-bringt-3-Architektur-1708126.html

    Zitat: "Auf die IOMMU-Gruppierfunktion baut das ebenfalls integrierte Userspace-Treiber-Framework VFIO (Virtual Function I/O) auf."

    Und IOMMU haben bei Intel nur Prozessoren mit VT-d, bei AMD alle 900er Chipsets, was nicht automatisch bedeutet, dass die Funktion im BIOS aktivierbar und mit Linux / KVM nutzbar ist.

    Ich würde ein bisschen mehr Info zu den Voraussetzungen dazu auch begrüssen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG, Schönaich
  2. Erzbistum Köln, Köln
  3. ATLAS TITAN Mitte GmbH, Wuppertal
  4. Protagen Protein Services GmbH, Heilbronn, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,49€
  2. 67,89€ (Release: 19.11.)
  3. 55,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de