1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Emulatoren: Das neue Retropie läuft…

Lohnt sich das Update?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lohnt sich das Update?

    Autor: NaTopp 30.04.20 - 09:48

    Habe auf dem PI 4 bereits seit einiger Zeit Retropie laufen. Allerdings noch als WIP Build mit Anleitung aus dem Retropie Wiki (Github). Es könnte sich dabei um den erwähnten "Dev-Build" handeln. Bin mir nicht mehr sicher, da dies schon 'ne Weile her ist.

    Jedenfalls frage ich mich, ob sich ein Update lohnt und man damit dann einfacher reguläre Updates beziehen kann - habe bisher der Installation noch gar kein Update gegönnt. Soweit läuft der PI stabil und auch bei den Spielen kann ich mich nicht beklagen. Dennoch juckt der Updatefinger, da ich es ganz gerne mag, wenn sich Sachen Stück für Stück verbessern. Vor allem falls sich was bei der Performance tut!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.04.20 09:49 durch NaTopp.

  2. Re: Lohnt sich das Update?

    Autor: BlindSeer 30.04.20 - 11:04

    Ich schließe mich der Frage an, zumal beim ziehen und installieren immer die Meldung kommt, dass der dev Commit im Main integriert wurde und bald verschwindet... :D

  3. Re: Lohnt sich das Update?

    Autor: Thunderbird1400 30.04.20 - 13:01

    Warum installiert ihr das Update nicht einfach? Ist das so aufwendig?

  4. Re: Lohnt sich das Update?

    Autor: NaTopp 30.04.20 - 13:37

    Keine Ahnung. Wie ich eingangs sagte habe ich bisher noch keine Updates eingespielt. Dazu kommt noch, dass die Software über "damalige" WIP Steps aufs OS kam. Möglicherweise schlägt was fehl?!
    Im Moment habe ich ein lauffähiges System und wenig Zeit mich drum zu kümmern es wiederherzustellen (im Fall). Klar System-Backup vorher machen usw, kostet aber trotzdem erstmal Zeit.

  5. Re: Lohnt sich das Update?

    Autor: vvwolf 30.04.20 - 14:58

    NaTopp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keine Ahnung. Wie ich eingangs sagte habe ich bisher noch keine Updates
    > eingespielt. Dazu kommt noch, dass die Software über "damalige" WIP Steps
    > aufs OS kam. Möglicherweise schlägt was fehl?!
    > Im Moment habe ich ein lauffähiges System und wenig Zeit mich drum zu
    > kümmern es wiederherzustellen (im Fall). Klar System-Backup vorher machen
    > usw, kostet aber trotzdem erstmal Zeit.

    Stirnrunzel. SD-CARD raus, in den Cardreader rein, 20 Minuten später...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SSI Schäfer Shop GmbH, Betzdorf, Wetzlar
  2. Next Level Integration GmbH, Köln, Leipzig, Rostock
  3. Cataneo GmbH, München
  4. Webasto Group, Gilching

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 6,75€, Spiritfarer für 15,99€, Rock...
  3. 10,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme