Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ersteindruck: Nokias N900 mit neuer…

Die Dreireihentastatur ist eigentlich ok

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Dreireihentastatur ist eigentlich ok

    Autor: lulula 03.09.09 - 11:15

    Ich kenne zwar nur die vom N97. Aber die ist ja recht ähnlich.

    Ich finde zum einen, dass eine Leertaste, die sich unten über die halbe Tastatur erstreckt, eine ausgesprochene Platzverschwendung. Wofür denn? Ich bediene die Leertaste wie alle anderen Tasten auch mit einem Finger. Warum muss die dann so groß sein, dass man sie auch mit dem Handballen betätigen könnte?

    Umgewöhnung ist tatsächlich erforderlich. War allerdings bereits nach 3 Tagen kein Thema mehr. Dass das für einen Tester wie hier ein Problem ist, der das Gerät normalerweise nicht so lange hat, ist klar. Für alle anderen, die solche Geräte über einen längeren Zeitraum verwenden, ist das vermutlich kein Thema.

  2. Re: Die Dreireihentastatur ist eigentlich ok

    Autor: N900 Frickler 03.09.09 - 11:51

    Die Spacetaste geht in Ordnung. Störender ist die fehlende Ziffernreihe. Aber eigentlich auch nur, wenn man mit der root shell rummacht.

  3. Re: Die Dreireihentastatur ist eigentlich ok

    Autor: Nostromo 03.09.09 - 12:11

    N900 Frickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Spacetaste geht in Ordnung. Störender ist die fehlende Ziffernreihe.
    > Aber eigentlich auch nur, wenn man mit der root shell rummacht.

    Genau das wollte ich damit machen. :-) Hast Du eine Idee obs dafür noch eine bessere Alternative gibt? Sonderzeichen (/ > | etc.) wären da ja auch praktisch. E71 wäre bisher z.B. mein Plan B.

    Nosi

  4. Re: Die Dreireihentastatur ist eigentlich ok

    Autor: n810er 03.09.09 - 14:47

    Nostromo schrieb:

    > Genau das wollte ich damit machen. :-) Hast Du eine Idee obs dafür noch
    > eine bessere Alternative gibt? Sonderzeichen (/ > | etc.) wären da ja auch
    > praktisch. E71 wäre bisher z.B. mein Plan B.

    Beim N810 kann man recht einfach die Belegung der Tasten umdefinieren (sind ganz normale Xorg Keyboard-Definitionen).
    Damit bekommt man etwa |[]{} etc. auf die unbelegten Tasten mit Modifiern.
    Ich bin mir sicher, dass man das beim N900 auch so machen kann. Zwar steht das dann natürlich nicht auf der Taste aber so viel sollte man sich wohl merken können wenn, man es braucht.

  5. Re: Die Dreireihentastatur ist eigentlich ok

    Autor: N900 Frickler 04.09.09 - 01:10

    Tastaturmapping ändern ist 'ne Variante. Leider hat die Tastatur nur zwei überflüssige Symbole: £ und €. Ansonsten holt SymbolFn-Ctrl 'ne Symboltabelle hervor.

  6. Re: Die Dreireihentastatur ist eigentlich ok

    Autor: n810er 06.09.09 - 18:00

    N900 Frickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tastaturmapping ändern ist 'ne Variante. Leider hat die Tastatur nur zwei
    > überflüssige Symbole: £ und €. Ansonsten holt SymbolFn-Ctrl 'ne
    > Symboltabelle hervor.

    Nicht ganz: Space, Backspace, Return sowie , und . haben nur eine einzige, bzw. zwei Belegungen.
    Wenn du zudem CHR als zusätzlichen Modifier definierst, kannst hast du prinzipiell weitere 35 Zeichen die du frei zuordnen kannst ohne auf das Touchscreen mit den statischen Zusatztasten ausweichen zu müssen.

  7. Re: Die Dreireihentastatur ist eigentlich ok

    Autor: Nostromo 07.09.09 - 14:09

    "Touchscreen" bringt mich auf eine Idee! Könnte man nicht eine schmale Zeile mit frei definierbaren Softkeys in den Desktop integrieren? Oder ist das gar vielleicht schon vorgesehen?

    Habt ihr das N900 schonmal in der hand gehabt? Wenn ja, wo? :-)

    Gruß
    Nosi

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Dortmund
  2. NORDAKADEMIE, Elmshorn
  3. nexible GmbH, Düsseldorf
  4. DEPOT - Gries Deco Company GmbH, Niedernberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 243,36€ (zzgl. 4,50€ Versand - Bestpreis!)
  2. 227,64€ (Bestpreis!)
  3. (neue und limitierte Produkte exklusiv für Prime-Mitglieder)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
    Autonomes Fahren
    Per Fernsteuerung durch die Baustelle

    Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    1. Helio P65: Neues Mediatek-SoC kommt mit Mali-G52-Grafikeinheit
      Helio P65
      Neues Mediatek-SoC kommt mit Mali-G52-Grafikeinheit

      Mediatek hat mit dem Helio P65 ein neues SoC vorgestellt, das durchaus als Upgrade zum Helio P60 verstanden werden kann. Bei der Kernauswahl setzt der Hersteller aber auf die Aufteilung, die beim Helio P90 verwendet wird.

    2. Gigaset L800HX im Test: Alexa-Lautsprecher mit Telefonfunktion klingt schlecht
      Gigaset L800HX im Test
      Alexa-Lautsprecher mit Telefonfunktion klingt schlecht

      Mit Alexa über das Festnetz telefonieren? Das erlaubt Gigasets erster smarter Lautsprecher, der sich in eine bestehende DECT-Anlage integriert. Das Telefonieren auf Zuruf funktioniert gut, der Lautsprecher selbst hat aber eine entscheidende Schwäche.

    3. Autonomes Fahren: Apple kauft Startup Drive.ai
      Autonomes Fahren
      Apple kauft Startup Drive.ai

      Kurz bevor das Startup Drive.ai die Pforten geschlossen hätte, wird es von Apple gekauft. Das Unternehmen entwickelt Technik für autonomes Fahren, an dem auch Apple forscht.


    1. 10:12

    2. 09:43

    3. 08:57

    4. 08:42

    5. 08:01

    6. 07:17

    7. 07:00

    8. 19:45