Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ersteindruck: Nokias N900 mit neuer…

Vorgänger unbekannt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vorgänger unbekannt?

    Autor: Vollhorst 03.09.09 - 11:40

    Kann es sein, dass dem Schreiber dieses Artikels die Vorgänger N770, N800 und N810 gänzlich unbekannt sind?
    Das N900 stammt von keinem Handy ab, sondern ist das erste Gerät aus der Internet-Tablet-Reihe, was einen UMTS-Chip hat, also auch Telefonieren ermöglicht. Und Maemo ist auch keine komplette Neuentwicklung, das sagt ja auch die Versionsnr. 5, sondern eine Weiterentwicklung der Maemo-Versionen der Vorgängermodelle.

  2. Re: Vorgänger unbekannt?

    Autor: zwoggel 03.09.09 - 11:56

    Vollhorst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann es sein, dass dem Schreiber dieses Artikels die Vorgänger N770, N800
    > und N810 gänzlich unbekannt sind?
    > Das N900 stammt von keinem Handy ab, sondern ist das erste Gerät aus der
    > Internet-Tablet-Reihe, was einen UMTS-Chip hat, also auch Telefonieren
    > ermöglicht. Und Maemo ist auch keine komplette Neuentwicklung, das sagt ja
    > auch die Versionsnr. 5, sondern eine Weiterentwicklung der Maemo-Versionen
    > der Vorgängermodelle.

    UMTS hat mit telefonieren gar nichts zu tun, das ist nur für Datenverbindungen. Was du meinst ist GSM :)

  3. Re: Vorgänger unbekannt?

    Autor: UMTS König 03.09.09 - 12:00

    Man kann auch ohne GSM telefonieren

  4. Re: Vorgänger unbekannt?

    Autor: knock 03.09.09 - 12:02

    fail

  5. Re: Vorgänger unbekannt?

    Autor: LH 03.09.09 - 12:10

    Das ist zwar richtig, aber alles was ich bisher von der GUI gesehen habe war deutlich anders als bei allen Vorgängern.
    Die Oberfläche wurde, wie es scheint, beim Wechsel von Stift- auf Fingerbedienung komplett neu konzipiert.

    Das war auch dringend notwendig.

  6. Re: Vorgänger unbekannt?

    Autor: zwoggel 03.09.09 - 12:27

    UMTS König schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann auch ohne GSM telefonieren

    Ja, aber er hat ja darauf angespielt, dass das N900 das erste Gerät der Tablet Reihe ist, welches auch als Mobiltelefon genutzt werden kann. Es ist das erste mit einer GSM Einheit. Darauf wollte ich hinaus.

  7. Re: Vorgänger unbekannt?

    Autor: nate 03.09.09 - 16:33

    > UMTS hat mit telefonieren gar nichts zu tun, das ist nur für
    > Datenverbindungen.

    Falsch.

  8. Re: Vorgänger unbekannt?

    Autor: nate 03.09.09 - 16:34

    > Ja, aber er hat ja darauf angespielt, dass das N900 das erste Gerät der
    > Tablet Reihe ist, welches auch als Mobiltelefon genutzt werden kann.

    Das ist auch korrekt.

    > Es ist das erste mit einer GSM Einheit.

    Ja, und auch das erste mit UMTS/HSPA. Es ist überhaupt das erste, dass *irgend eine* Mobilfunkschnittstelle besitzt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  2. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  3. ENERCON GmbH, Aurich
  4. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,49€
  2. (-70%) 17,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

  1. Lumi: Pampers kündigt Smart-Windel an
    Lumi
    Pampers kündigt Smart-Windel an

    Die Lumi von Pampers ist ein vernetztes System für Babys und ihre Eltern, die damit ihren Nachwuchs rund um die Uhr überwachen können. Die Windel enthält einen Feuchtigkeits- und Bewegungssensor, dazu kommen eine App und eine Full-HD-Babycam.

  2. WatchOS 5.3: Apple reaktiviert abgeschaltete Walkie-Talkie-Funktion
    WatchOS 5.3
    Apple reaktiviert abgeschaltete Walkie-Talkie-Funktion

    Apple hat die wegen einer Sicherheitslücke vorübergehend abgeschaltete Walkie-Talkie-Funktion auf der Apple Watch mit WatchOS 5.3 wieder aktiviert.

  3. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
    Digitale Souveränität
    Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

    Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.


  1. 08:29

  2. 08:15

  3. 21:15

  4. 20:44

  5. 18:30

  6. 18:00

  7. 16:19

  8. 15:42