Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Exfat-Treiber für Linux in…

Wie kann man den bitte...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie kann man den bitte...

    Autor: Narv 27.08.09 - 08:11

    ... einen STANDARD vor allem für Hardware die ja grundsätzlich Plattformunabhängig funktionieren sollte geschlossen und geshcützt sein?!?!? und dann noch von einem Monopolisten!

    Also wenn ich Hardwarehersteller wäre würd ich dafür sorgen, dass mein Hardware beim Kunden gut ankommt egal was der für n system nutzt und wenns nur ein embedded linux auf nem toaster wäre...

    die Industrie geht meiner Meinung nach den falschen weg DER KUNDE IST KÖNIG und nicht die Konkurrenz!
    thx

  2. Re: Wie kann man den bitte...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 27.08.09 - 08:16

    Der Kunde hat aber dummerweise in den meisten Fällen Windows, also merken's eh nur die, die es nicht haben.

  3. UDF

    Autor: UDF UDF UDF 27.08.09 - 20:59

    UDF (das standard Dateisystem von den DVDs) kann man auch problemlos auf Harddisks und Flaspspeichermedien verwenden. Es wird von einer Menge von Betriebssystmen unterstützt.
    Dennoch wird überall das patentverpestete und völlig veraltete FAT32 raufgeklatscht. WIESO???

    Ein USB Stick der mit UDF formatiert ist, kann auch von Windows gelesen und beschrieben werden, also warum?...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. JOB AG Industrial Service GmbH, Erfurt
  2. DFL Digital Sports GmbH, Köln
  3. BWI GmbH, deutschlandweit
  4. Autobahndirektion Südbayern, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,48€
  2. (u. a. The Crew 2 für 39,99€, Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 16,99€ und Rayman 3 für...
  3. 14,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
    Lenovo Thinkpad T480s im Test
    Das trotzdem beste Business-Notebook

    Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
    2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
    3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    1. Streaming: ARD-Vorsitzender Wilhelm plant "europäisches Youtube"
      Streaming
      ARD-Vorsitzender Wilhelm plant "europäisches Youtube"

      Statt nur mit den privaten Fernsehsendern zusammenzugehen, will der ARD-Chef die öffentlich-rechtlichen Sender Europas auf einer Streamingplattform zusammenschließen. Das Angebot soll nicht gebührenfinanziert sein. Germanys Gold wird Europeans Gold.

    2. Comcast: Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
      Comcast
      Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft

      Sky gehört nun mehrheitlich dem US-Kabelnetzbetreiber Comcast. Eine Bietergruppe um Rupert Murdoch und Disney konnte sich nicht durchsetzen.

    3. Verwertungskette: Deutsche Kinos kämpfen gegen Netflix
      Verwertungskette
      Deutsche Kinos kämpfen gegen Netflix

      Die deutschen Arthouse-Kinos wollen eine Netflix-Produktion boykottieren. Es geht um nichts weniger als den Gewinner des Goldenen Löwen der Filmfestspiele von Venedig.


    1. 14:30

    2. 13:34

    3. 12:21

    4. 10:57

    5. 13:50

    6. 12:35

    7. 12:15

    8. 11:42