1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › F2FS: Samsung entwickelt freies…

Und Windows?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und Windows?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 08.10.12 - 08:46

    Was ist denn mit einem Windows-Treiber?

    Auch wenns für Android gedacht ist, sollte Windows ja in der Lage sein es zu lesen und zu schreiben. Das erspart den Aufwand ein FAT32 zu emulieren, wenn man das Smartphone per USB anschließt.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.10.12 08:48 durch Lala Satalin Deviluke.

  2. Re: Und Windows?

    Autor: ryazor 08.10.12 - 08:59

    Aktuelle Telefone lassen sich eh nur noch über MTP via USB ansprechen. Da ist es völlig egal, welches Dateisysteme intern genutzt wird. Windows unterstützt ja nicht einmal ext2...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.10.12 08:59 durch ryazor.

  3. Re: Und Windows?

    Autor: rommudoh 08.10.12 - 09:01

    ryazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Windows unterstützt ja nicht einmal ext2...


    Das kann man ihm aber beibringen :)

  4. Re: Und Windows?

    Autor: ryazor 08.10.12 - 09:06

    Ja, mit suboptimalen Lösungen wie ext2fsd. Sowas wird es sicher auch für f2fs geben, wenn es denn wirklich so toll ist, wie angepriesen.

    Native Unterstützung für (reale) FS sind aber leider sehr rar bei Windows. Meines Wissens gehen da nur FAT32, exFAT und NTFS.

  5. Re: Und Windows?

    Autor: nille02 08.10.12 - 09:15

    rommudoh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ryazor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Windows unterstützt ja nicht einmal ext2...
    >
    > Das kann man ihm aber beibringen :)

    Alle bisherigen Versuche sind eher Bastellösungen die aber zuverlässig Daten Schreddern können.

    Wäre schon ein wenn Hersteller sich dem mal annehmen würde.

  6. Re: Und Windows?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 08.10.12 - 09:28

    Hört mal mit dem Windows-Bashing auf.

    Ich könnte jetzt einige Gründe liefern, wieso es bei Windows eine übersichtliche Liste an Dateisystemen gibt. Aber das lass ich lieber mal. ;)

    Es werden übrigens noch ISO und UDF unterstüzt.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  7. Re: Und Windows?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 08.10.12 - 09:29

    Wozu sollte man EXT unter Windows lesen und schreiben wollen?
    Für alles andere gibt es doch SAMBA.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  8. Re: Und Windows?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 08.10.12 - 09:30

    ryazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aktuelle Telefone lassen sich eh nur noch über MTP via USB ansprechen. Da
    > ist es völlig egal, welches Dateisysteme intern genutzt wird. Windows
    > unterstützt ja nicht einmal ext2...

    Bleib mir fern mit MTP.
    Außer USB Mass Storage kommt mir da nichts ins Haus!

    Und wozu sollte man unter Windows EXT2 nutzen wollen?

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  9. Re: Und Windows?

    Autor: ryazor 08.10.12 - 09:31

    Wenn du von berufswegen mehrheitlich mit Unix-Systemen unterwegs wärst, würdest du wissen, warum ;)

  10. Re: Und Windows?

    Autor: ryazor 08.10.12 - 09:32

    Ich frage mich ja ernsthaft, was CIFS damit zu tun hat...

  11. Re: Und Windows?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 08.10.12 - 09:34

    Man kann darüber per Netzwerk auch auf EXT2 lesen und schreiben.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  12. Re: Und Windows?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 08.10.12 - 09:35

    Zum Glück muss ich mir den Frickelkram nur sehr selten antun.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  13. Re: Und Windows?

    Autor: Anonymer Nutzer 08.10.12 - 09:49

    Ich liebe pauschale Unterstellungen, besonders wenn sie von jemandem kommen, der beklagt, dass Windows gebasht wird.

    Fakt ist: jedes System hat seine Vor- und Nachteile, sonst wäre es längst vollständig verschwunden. Vorwürfe wie "Frickelkram" haben den schalen Beigeschmack, dass sie absolut nichtssagend sind, denn dahinter kann alles mögliche stehen. Mit objektiver Kritik hat das jedenfalls nichts zu tun.
    Ich nutze jedenfalls Windows 8 und Gentoo und manchmal wünsche ich mir die Möglichkeiten des einen Systems im jeweils anderen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.10.12 09:50 durch Freakgs.

  14. Re: Und Windows?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 08.10.12 - 10:03

    Wenn du magst kann ich dir mal meine Erfahrungen, die ich mit Linux gemacht habe gerne per PN zukommen lassen. Und dann sag mir mal bitte WIE ich da noch objektiv bleiben kann...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  15. Re: Und Windows?

    Autor: -DuffyDuck- 08.10.12 - 10:03

    Freakgs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vorwürfe wie "Frickelkram" haben den schalen
    > Beigeschmack, dass sie absolut nichtssagend sind, denn dahinter kann alles
    > mögliche stehen.
    Ich bin sicher der letzte der irgendwas seine Berechtigung abspricht, aber ganz ehrlich: Das Wort Frickelkram hat im Zusammenhang mit den EXT2 Drivern für Windows wirklich seine Berechtigung! Ich hab die jetzt schon unzählige Male in verschiedenen Version, auf div. Windows Versionen installiert und war eigentlich jedes Mal schockiert wie unfertig das Ganze ist. Von einer "runden, sauberen" Lösung kann man hier wirklich nicht sprechen!
    > Ich nutze jedenfalls Windows 8 und Gentoo und manchmal wünsche ich mir die
    > Möglichkeiten des einen Systems im jeweils anderen.
    Dann solltest du eigentlich wissen was gemeint ist... Und ja, eine professionelle Lösung wäre absolut wünschenswert.

  16. Re: Und Windows?

    Autor: Moe479 08.10.12 - 10:15

    Ich habe selbst bei vielen konkorierenden Zugriffen nichts dergleichen festellen können, so übel kammen diese Bastellösungen in der praxis bisher bei mir nicht rüber.

    ob es vorteil gegen über fat bringt ... mal sehen ... aber abgesehen davon wurde Samsung ja aus lizensrechtlichen Gründen zu dem Schritt bewegt, da ist es nur lobenswert es den mitbewerbern eben nicht gleich zu tun und die implementierung frei einsehbar weiterzugeben, das fördert interopperablität.

    Das M$ nun sehr ungern 'freie' Lösungen in ihre Produkte einbindet ist nicht die Schuld anderer, aber auch ein alter hut, den man sich aufsetzen kann oder nicht.

  17. Re: Und Windows?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 08.10.12 - 10:17

    Die Gründe dafür, dass MS ungern freie Lösungen in Windows einbaut ist, dass Windows stabil bleiben soll. Ganz einfach.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  18. Re: Und Windows?

    Autor: iLoveApple 08.10.12 - 10:23

    Was hast Du gemacht?
    Also wenn man nicht mutwillig Unsinn macht oder irgendwo rumbastelt wo man sich
    nicht auskennt, sollte es unter Linux wohl keine Probleme geben.
    (Es sei denn das ist schon nen par* mehr Jährchen her)


    * u see what i did there?

  19. Re: Und Windows?

    Autor: Moe479 08.10.12 - 10:23

    Das liegt doch aber primär an M$, bzw. dem 'information hiding' was sie zum Schutz iher Marktposion betreiben, meinen letzten Einsatz haben diese ach so unfertigen treiber sauber bewältigt, dass z.b. kein jornaling zur verfügung stand war vor der Installation klar.

  20. Re: Und Windows?

    Autor: Moe479 08.10.12 - 10:33

    Also sind ext2 und 3 sind ansich unsicher und instabiel?

    Meine erfahrungen mit M$ seit DOS 5.0 sind die, dass fremde Produkte eingekauft, halbherzig integriert und diese ganz schnell an vorher verfügbaren Features und Stabilität verlieren ... jünge Beispiele sind z.B. Gamevoice (aka BattleCom) und Virtual PC.

    Zum Glück gibt es genug Fremdprodukte die ihren Ursprung auf der helleren Seite haben ... ;-)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Abteilungsleitung IT (w/m/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Bonn
  2. Mitarbeiter Business Application Management - Schwerpunkt Business Intelligence (m/w/d)
    Emsland Group, Emlichheim
  3. Trainer IT (m/w/d) Intralogistik Leitstand
    WITRON Gruppe, Parkstein (Raum Weiden / Oberpfalz)
  4. C/C++ Softwareentwickler (m/w/d) - Embedded Systems
    ProjektAntrieb IT GmbH, Fürth

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    TECH TALKS: Kann Europa Chips?
    TECH TALKS
    Kann Europa Chips?

    In eigener Sache Die Autobauer leiden unter Chip-Mangel, die EU will mehr Chips in Europa produzieren. Doch ist das realistisch? Über dieses und weitere spannende Themen diskutiert die IT-Branche am 10. Juni bei den Tech Talks von Golem.de und Zeit Online.

    1. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
    2. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish
    3. Tech Talks Eintauchen in spannende IT-Themen und Jobs für IT-Profis

    Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
    Army of the Dead
    Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

    Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
    Ein Bericht von Daniel Pook

    1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
    2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
    3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen

    1. Corona-Warn-App: Digital signierte Tests bis Ende Juni geplant
      Corona-Warn-App
      Digital signierte Tests bis Ende Juni geplant

      Nicht nur Impfungen, auch zertifizierte PCR-Tests sollen demnächst in der Corona-Warn-App angezeigt werden können. Sie sollen das Reisen erleichtern.

    2. Apple: Manche iMacs sind schief
      Apple
      Manche iMacs sind schief

      Immer mehr Kunden erhalten wohl ihre iMacs mit schief installierten Panels. Käufer sind frustriert, die Community sieht Meme-Material.

    3. App Store ausgetrickst: Illegale Streaming-App als Sudoku-Client getarnt
      App Store ausgetrickst
      Illegale Streaming-App als Sudoku-Client getarnt

      In Apples App Store war sie als Sudoku-App gelistet, doch nach der Installation änderte sich die Oberfläche nach wenigen Sekunden.


    1. 12:58

    2. 12:44

    3. 12:30

    4. 12:00

    5. 11:44

    6. 11:29

    7. 11:15

    8. 11:01