Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Facebook: Firefox-Erweiterung macht…

Faben verwirrend

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Faben verwirrend

    Autor: PatrickDosSantosDomingos 03.12.12 - 14:01

    Ich finde sie haben bei dem Addon den Fehler gemacht Public als Grün zu markieren.
    Jeder wünscht sich ja mehr Privatsphäre. Grün wäre daher ein Signal für mich "alles OK nur deine Freunde können es Lesen."

    Absoluter Fail für mich und damit nicht brauchbares Addon.
    Ich sehe schon die Ersten User die die Kündigung kriegen weil sie den Beitrag indem sie über den Chef lästern auf Grün gestellt haben. Weil Grün ist ja gut.

  2. Re: Faben verwirrend

    Autor: Taker218 03.12.12 - 14:03

    In den Einstellungen kann man allerdings die Farben umdrehen, so dass grün für "Nur ich" und rot für "Öffentlich" steht.

  3. Re: Faben verwirrend

    Autor: cronJ 03.12.12 - 14:12

    Wenn man es allerdings auf die Beiträge bezieht, machen die Farben schon Sinn. Grün entspricht einem neutralen Eintrag und darf deswegen öffentlich sichtbar sein.

  4. Re: Faben verwirrend

    Autor: elend0r 03.12.12 - 14:44

    Selbst Schuld, denn man kann sich vorher mal anschauen, welche Farbe für was steht etc pp. Wer Technik/Tools/Software einfach nutzt ohne sich vorher damit auseinander zu setzen, der darf sich am Ende nicht beschweren.

    Das ist mal wieder typisches "alles muss sofort intuitiv sein für MICH" Geplänkel. Sry, aber das ist kein Argument.

    Hier wird mal wieder bestätigt, wie man heutzutage mit Technik und deren Funktionen umgeht: einfach Anschalten und loslegen, hauptsache das Hirn ist aus.

  5. Re: Faben verwirrend

    Autor: Lala Satalin Deviluke 03.12.12 - 15:09

    Dem kann ich nur beipflichten.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  6. Re: Faben verwirrend

    Autor: SoniX 03.12.12 - 15:24

    PatrickDosSantosDomingos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Absoluter Fail für mich und damit nicht brauchbares Addon.
    > Ich sehe schon die Ersten User die die Kündigung kriegen weil sie den
    > Beitrag indem sie über den Chef lästern auf Grün gestellt haben. Weil Grün
    > ist ja gut.

    Ist doch aber sowieso alles egal.

    Dann ist der Chef eben mit nochjemandem befreundet der auch mit dir befreundet ist und darauf was geantwortet hat. Da der Chef die Antwort sehen kann, kann er nun auch den Post sehen auch wenn du ihm das so nicht gestattet hast.

    Ist also sowieso alles vollkommen egal wie mans dreht und wendet. Wenn irgendwer was nicht lesen soll, dann schreibt mans am besten garnicht erst rein. Gerade bei Facebook kann sonst eh jeder alles sehen, wenn auch nur auf Umwegen.

    Die ganze Datenschutzgeschichte bei Facebook ist kurzum gesagt: Fürn Popo.

  7. Re: Faben verwirrend

    Autor: misterunknown 03.12.12 - 16:19

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann ist der Chef eben mit nochjemandem befreundet der auch mit dir
    > befreundet ist und darauf was geantwortet hat. Da der Chef die Antwort
    > sehen kann, kann er nun auch den Post sehen auch wenn du ihm das so nicht
    > gestattet hast.

    Das ist soweit falsch. Der Chef kann weder die Antwort der mit ihm befreundeten Person sehen, noch den Beitrag. Alles andere wäre ja schlimm.

  8. Re: Faben verwirrend

    Autor: SoniX 03.12.12 - 17:02

    Sicher? Versuchs bitte mal :-)

    Mir ist es schon oft passiert, dass ich ganze Threads sehe nur weil einer meiner Freunde darauf geantwortet hatte obwohl ich die entsprechende Person die den Thread verfasst hatte garnicht kenne. Ist mir auch schon öfter bei Bildern so passiert. Wenn ich da aufs Profil von Mr. X gehe kann ich keine Bilder sehen (eben da privat), sobald ein Freund von mir diese aber kommentiert, dann sehe auch ich das Bild.

  9. Re: Faben verwirrend

    Autor: Sander Cohen 03.12.12 - 19:29

    Das mit der Farbe "Grün" empfinde ich da aber auch sehr unglücklich gewählt. Grün steht quasi überall für keine Gefahr etc.

    Gut wenigstens kann man es einstellen, aber sollte vielleicht auch so voreingestellt sein. Gerade der 0815 User tut sich damit schwer, für den dieses Addon ja in erster Linie sein sollte.

  10. Re: Faben verwirrend

    Autor: BLi8819 03.12.12 - 21:45

    > Dann ist der Chef eben mit nochjemandem befreundet der auch mit dir befreundet ist und darauf was geantwortet hat. Da der Chef die Antwort sehen kann, kann er nun auch den Post sehen auch wenn du ihm das so nicht gestattet hast.

    Nein.
    Die Posts auf meiner Chronik können nur die sehen, denen ich das erlaube.
    Wenn ich aber ein Kommentar/Post auf ein Chronik von XY mache, kann XY entscheiden, wer diesen Kommentar/Post lesen kann, indem er die Einstellung des Post an seiner Chronik ändert.

    Jeder hat die Macht über seine eigene Chronik, nicht aber die Macht über die Chroniken der Freunde. Und dort muss man mMn erst aufpassen.

  11. Re: Faben verwirrend

    Autor: Whitey 03.12.12 - 23:05

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sicher? Versuchs bitte mal :-)
    >
    > Mir ist es schon oft passiert, dass ich ganze Threads sehe nur weil einer
    > meiner Freunde darauf geantwortet hatte obwohl ich die entsprechende Person
    > die den Thread verfasst hatte garnicht kenne. Ist mir auch schon öfter bei
    > Bildern so passiert. Wenn ich da aufs Profil von Mr. X gehe kann ich keine
    > Bilder sehen (eben da privat), sobald ein Freund von mir diese aber
    > kommentiert, dann sehe auch ich das Bild.

    Man kann als threadersteller aber auch einstellen, dass es nur Freunde sehen können und nicht Freunde von Freunden meines Wissens nach.

  12. Re: Faben verwirrend

    Autor: E404 04.12.12 - 03:12

    System nicht schlecht - ab und an übersieht man schon an wen man sein Zeug postet..., leider komme ich mit dem System nicht klar, denn ich sehe zwischen "Nur Freunde" und "Öffentlich" keinen unterschied in den Farben...

    Da müsste noch nachgebessert werden
    "Weiß = Öffentlich"
    "Grün = Freunde"
    "Blau = Freunde und deren Freunde"
    "Rot = nur ich"

    würde reichen denke ich...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.12.12 03:14 durch E404.

  13. Re: Faben verwirrend

    Autor: theonlyone 04.12.12 - 07:02

    Jo farben könnte man deutlich "editierbarer" machen, vielleicht auch farbenblinde mit einbeziehen, damit das wirklich bei jedem den Effekt erzielt der gewünscht ist.


    Aber von der Idee her finde ich es Spitze das man Beiträge farbig macht, das ist deutlich ersichtlicher, nutze beim Coden ja auch unterschiedliche Farben, weil die einfach deutlich schneller und ersichtlicher sind.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RAMPF Holding GmbH & Co. KG, Grafenberg
  2. Deutsche Krankenhausgesellschaft, Berlin
  3. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  4. ALDI International Services GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 49,95€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  4. 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

  1. Electronic Arts: Remaster für Command & Conquer und Alarmstufe Rot geplant
    Electronic Arts
    Remaster für Command & Conquer und Alarmstufe Rot geplant

    Das erste Command & Conquer sowie der erste Ableger Alarmstufe Rot werden mitsamt allen Erweiterungen neu aufgelegt. Bei der Entwicklung will EA mit einem Studio namens Petroglyph kooperieren, bei dem viele ehemalige Mitarbeiter von Westwood beschäftigt sind.

  2. Facebook-Anhörung: Wie Facebook seine Kritiker bekämpfte
    Facebook-Anhörung
    Wie Facebook seine Kritiker bekämpfte

    Den Facebook-Chefs Mark Zuckerberg und Sheryl Sandberg scheint die Kontrolle über ihr Unternehmen zu entgleiten. Recherchen der New York Times zeigen, wie sie Skandale unterschätzten und mit aggressivem Lobbying reagierten.

  3. Unkalkulierbares Risiko: Netzbetreiber drohen mit Klage gegen 5G-Auflagen
    Unkalkulierbares Risiko
    Netzbetreiber drohen mit Klage gegen 5G-Auflagen

    Machtprobe zwischen der Koalition und den Telekom-Konzernen. Während Bundeskanzlerin Merkel einen flächendeckenden 5G-Ausbau fordert, drohen Telekom, Vodafone und Telefónica mit Klagen. Das könnte den Ausbau stark verzögern.


  1. 21:40

  2. 18:40

  3. 15:45

  4. 15:18

  5. 15:00

  6. 14:47

  7. 14:23

  8. 14:08