Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fedora 14: Sicheres System durch…

Super Distro

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Super Distro

    Autor: hutmacher 02.11.10 - 15:18

    Mein Liebling.

  2. Re: Super Distro

    Autor: Fedorianer 02.11.10 - 15:19

    Ja mit abstand die beste Distro.

  3. Re: Super Distro

    Autor: Hirn_On 02.11.10 - 15:22

    hutmacher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Liebling.


    Aber nur weil du Drogen nimmst. Aber jedem das Seine ;)

    Gruß

  4. Full ACK

    Autor: Arthur Dent 02.11.10 - 15:22

    hutmacher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Liebling.
    Auf dem Desktop und auf dem Notebook. Und vielleicht demnächt auch auf einem HTPC.

    Auf den Servern läuft CentOS.

    Von SuSE habe ich mich schon lange verabschiedet und mit Ubuntu konnte ich mich auch noch nicht richtig anfreunden.

  5. Re: Super Distro

    Autor: FedoraBest 02.11.10 - 15:24

    Stimmt Fedora ist geil. Die stellen immer neue Rekorde auf. Jedes mal wenn eine neue Version raus kommt, gibt es 1000 Forenbeiträge das das System instabil läuft - oder mal gar nicht. Die schaffen es jedes mal noch mehr Bugs reinzuklatschen :) Best Distro ever!!!

  6. Re: Super Distro

    Autor: appliances 02.11.10 - 15:26

    1-2 Sätze was so toll dran sein soll, fänden manche schon ganz hilfreich.

    Wenn man Rentner konvertieren will, muss man halt Windows-Design-Distros nehmen. Startmenü kennen die ja.
    Aber dann scheitert die FOSS-Usability dann ein Kleinigkeiten.

  7. Re: Super Distro

    Autor: Defedora 02.11.10 - 15:35

    FedoraBest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt Fedora ist geil. Die stellen immer neue Rekorde auf. Jedes mal wenn
    > eine neue Version raus kommt, gibt es 1000 Forenbeiträge das das System
    > instabil läuft - oder mal gar nicht. Die schaffen es jedes mal noch mehr
    > Bugs reinzuklatschen :) Best Distro ever!!!


    Hä? Das ist doch OpenSource, da gibts doch gar keine Bugs...

  8. Re: Super Distro

    Autor: Fed0ra 02.11.10 - 15:41

    Nur schade, dass es für die Distribution keine funktionierenden ATI-Treiber gibt, die 3D und Multi-Monitor unterstützen.

    Ansonsten hat mir die Distribution auch gefallen, aber 3D und Multi-Monitor-Unterstützung zusammen ist halt ein Muss für mich.

  9. Re: Super Distro

    Autor: Arthur Dent 02.11.10 - 15:47

    Fed0ra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur schade, dass es für die Distribution keine funktionierenden ATI-Treiber gibt, die 3D und Multi-Monitor unterstützen.
    Zu ATI kann ich nichts sagen. Aber bei nVidia und Intel funktioniert Multi-Monitor-Betrieb und 3D. Hast Du mal das rpm-fusion.org-Repo eingebunden?

    Und dann kommt es natürlich auch noch konkret auf Deine GraKa an. Vielleicht zu neu?

  10. Re: Super Distro

    Autor: Arthur Dent 02.11.10 - 15:52

    FedoraBest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die schaffen es jedes mal noch mehr Bugs reinzuklatschen
    Quatsch! Mit Pulseaudio haben sie sich damal ein Ei gelegt und man musste nachjustieren.

    Bei mir läuft Fedora seit Verion 6 auf den unterschiedlichesten Systemen stabil. Selbst Upgrades (sofern keine Version überprungen wird) sind meistens problemlos. Wenn man Fremd-Repos eingebunden hat, kann man mal auf Probleme stoßen. Aber dann sollte man wissen, was man getan hat.

  11. Re: Super Distro

    Autor: Arthur Dent 02.11.10 - 15:58

    appliances schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1-2 Sätze was so toll dran sein soll, fänden manche schon ganz hilfreich.
    1. Bleeding-Edge. Was auch bedeutet, das man neue Kernels bekommt.
    2. Für meine Begriffe gute Organisation von /etc, die nicht gleich bei manuellen Anpassungen das Update an die Wand fahren lässt
    3. Super Multimedia- und Treiber-Unterstützung dank rpm-fusion.org

    > Wenn man Rentner konvertieren will, muss man halt Windows-Design-Distros nehmen. Startmenü kennen die ja.
    > Aber dann scheitert die FOSS-Usability dann ein Kleinigkeiten.
    Ich stelle keinen Windows-Otto-Normaluser-DAU auf Linux um. Der soll bei Windows bleiben.

  12. Re: Super Distro

    Autor: EmacsGuru 02.11.10 - 16:33

    hutmacher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Liebling.

    Das sagst du nur, weil du Crunchbang Linux nicht kennst.

  13. Re: Super Distro

    Autor: Fed0ra 02.11.10 - 16:40

    Ja, ich hab RPM-Fusion installiert, aber ging trotzdem nicht.

    Meine Grafikkarte ist eine ATI 5770, also auch nicht mehr allzu neu.
    Also wenn jemand noch eine Lösung weiß, ruhig her damit :)

  14. Re: Super Distro

    Autor: NurLight 02.11.10 - 21:15

    Also ich habe unter Ubuntu die Linux Treiber von ATI direkt installiert und hab wunderbaren Multimonitor Betrieb mit meiner 5770. Die ATI Treiber die von Ubuntu nachinstalliert werden haben nicht funktioniert.

    Vielleicht geht das auch bei Fedora?

  15. Re: Super Distro

    Autor: Fenrin 02.11.10 - 23:57

    Catalyst 10.10 funktioniert mit Fedora. Um Catalyst 10.10 der ati.amd.com Seite zu installieren brauchtst du nur kernel-devel und kernel-headers zu deiner aktuell laufenden Kernelversion installieren. Der kmod-catalystteiber der im rpmfusionrepo drinnen is und auf Catalyst 10.9 basiert, funktioniert nicht mit Fedora 14.

    Was Multi-Monitor Unterstützung betrifft scheint mir der freie Radeontreiber wesentlich benutzerfreundlicher zu sein, zumindest mit einer Radeonkarte der 4000er Reihe und über D-Sub Anschluss.

  16. Re: Super Distro

    Autor: Fenrin 03.11.10 - 00:16

    mit Radeontreiber kann man seine Mulimonitoreinstellungen unter Gnome ganz einfach unter System->Einstellungen->Bildschirme vornehmen.

    Um über das Catalyst Control Center mein am Notebook angeschlossenen Monitor erfolgreich zu konfigurieren muss ich erst Bildschirm klonen einstellen, dann stürt das CCC meist ab wobei Bildschirm aber geklont ist. Dann kann ich noch den Notebookbildschirm ausschalten und die Auflösung vom Monitor dann erst höher stellen. Ein anderes Vorgehen lässt das CCC ohne Erfolg abstürzen.

    Aber der Befehl xrandr funktioniert immerhin auch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Mannheim
  2. Wirecard Acceptance Technologies GmbH, Aschheim bei München
  3. Allgeier Experts Pro GmbH, Großraum Berlin
  4. Deutsche Vermögensberatung AG, Aachen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,19€
  2. (-81%) 3,75€
  3. 23,99€
  4. 26,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

Filmkritik Apollo 11: Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise
Filmkritik Apollo 11
Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

50 Jahre nach Apollo 11 können Kinozuschauer das historische Ereignis noch einmal miterleben, als wären sie live dabei - in Mission Control, im Kennedy Space Center, sogar auf der Mondoberfläche. Möglich machen das nicht etwa moderne Computereffekte, sondern kistenweise wiederentdeckte Filmrollen.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Aufbruch zum Mond Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Wizards Unite im Test: Harry Potter Go mit Startschwierigkeiten
Wizards Unite im Test
Harry Potter Go mit Startschwierigkeiten

Der ganz große Erfolg ist das in der Welt von Harry Potter angesiedelte Wizards Unite bislang nicht. Das dürfte mit dem etwas zähen Einstieg zusammenhängen - Muggel mit Durchhaltevermögen werden auf den Straßen dieser Welt aber durchaus mit Spielspaß belohnt.
Von Peter Steinlechner

  1. Pokémon Go mit Harry Potter Magische Handy-Jagd auf Dementoren

  1. Qualcomm: Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt
    Qualcomm
    Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt

    Im zweiten Halbjahr sollen erste Smartphones wie das ROG Phone 2 von Asus mit dem Snapdragon 855 Plus erscheinen: Qualcomm verspricht mehr Takt bei den CPU-Kernen und eine schnellere Adreno-Grafikeinheit.

  2. Epic Games Store: Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen
    Epic Games Store
    Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen

    Verbesserungen beim Offlinemodus, dazu Speicherstände in der Cloud und etwas später Nutzerbewertungen: Epic Games hat die Pläne für seinen Epic Games Store aktualisiert. Und es gibt ein Spiel von einem Entwickler exklusiv, der bis vor kurzem noch vehement gegen solche Deals war.

  3. Remix3D: Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett
    Remix3D
    Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett

    Am 10. Januar 2020 ist Schluss: Microsoft wird seine Plattform Remix3D schließen. Dort konnten Mitglieder ihre 3D-Modelle teilen und diese für Powerpoint, Virtual Reality oder Minecraft benutzen. Das Unternehmen empfiehlt, beliebte Modelle vor dem Ende herunterzuladen - dann werden sie gelöscht.


  1. 17:07

  2. 17:02

  3. 15:07

  4. 14:52

  5. 14:37

  6. 14:20

  7. 14:02

  8. 13:47