Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firefox 21 Aurora: Der Browser…

meine fresse, immer mehr müll im browser

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. meine fresse, immer mehr müll im browser

    Autor: flasherle 25.02.13 - 08:59

    meine fresse, immer mehr müll im browser.
    mit jeder scheiße version muss mehr und mehr und mehr sachen deaktivieren...

  2. Re: meine fresse, immer mehr müll im browser

    Autor: Yash 25.02.13 - 09:38

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > meine fresse, immer mehr müll im browser.
    > mit jeder scheiße version muss mehr und mehr und mehr sachen
    > deaktivieren...
    bleib doch einfach bei einer alten Version, zwingt dich doch niemand upzudaten oO

    Ich finds gut. Das Internet entwickelt sich rasend schnell weiter und da ist mir ein sich rasend schnell entwickelnder Browser recht. Vor allem wenn er dann auch das Konzept von Firefox verfolgt.

  3. Re: meine fresse, immer mehr müll im browser

    Autor: M.P. 25.02.13 - 10:01

    Yash schrieb:

    > bleib doch einfach bei einer alten Version, zwingt dich doch niemand
    > upzudaten oO

    Das ist nur so lange eine Lösung, wie es weiterhin Patches für neu entdeckte Sicherheitslücken der geliebten alten Software-Version gibt...

  4. Also gar nicht.

    Autor: fratze123 25.02.13 - 10:04

    Wo soll beim Firefox die Option versteckt sein, die Hauptversion nicht upzugraden?

  5. Re: Also gar nicht.

    Autor: helgebruhn 25.02.13 - 10:24

    Ich kann aktuell absolut kein Feature entdecken, wieso ich zu einem Firefox-OS wechseln sollte, im Gegenteil. Alles was da mit dem Browser läuft, geht genauso in jedem anderen Browser unter iOS bzw. Android oder wenn was (noch) nicht enthalten ist, könnte jederzeit nachgepatcht werden, wenn mans denn unbedingt braucht.

    Und was das dynamische Verändern angeht, wenn man nach etwas sucht, sowas ging schon andernorts in die Hose. Es gibt massig Begriffe, die mehrere Bedeutung haben also entweder Buchtitel oder Filmtitel oder sonstwas, und wenn man nach nem Buch oder einer Stadt sucht und dann FIlmkram zur Auswahl stehen, nervt das mit der Zeit und man googlet dann eh wieder im Browser. Und durch Klick einer Telefonnummer im Browser anrufen geht seit Jahren.

  6. Re: Also gar nicht.

    Autor: George99 25.02.13 - 10:49

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo soll beim Firefox die Option versteckt sein, die Hauptversion nicht
    > upzugraden?

    Die versteckt sich unter dem Kürzel ESR.

  7. Re: meine fresse, immer mehr müll im browser

    Autor: hypron 25.02.13 - 10:52

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist nur so lange eine Lösung, wie es weiterhin Patches für neu
    > entdeckte Sicherheitslücken der geliebten alten Software-Version gibt...


    Und was ist mit den Funktionen? Patches für den IE6 gabs auch lange genug, aber trotzdem kann der kein HTML5 usw. und damit ist man dann wieder ne Bremse oder muss mit Einschränkungen leben, weil irgendwas nicht funktioniert.

  8. Re: meine fresse, immer mehr müll im browser

    Autor: Lala Satalin Deviluke 25.02.13 - 13:54

    Ich finde es eine tolle Idee. Wenn ich dann über VoIP auch Leute aus dem Festnetz erreichen kann oder im Mobilfunk über die normale Abrechnung meines Internetbetreubers, wäre das echt eine geniale Sache. Da ich auch jetzt schon kein DECT-Telefon mehr habe, sonder per FritzApp Fon mit dem Smartphone telefoniere, kann ich eine solche Entwicklung nur begrüßen.

    Fehlt nur noch eine komplette Integration von Skype in Firefox, ohne, dass ich Skype installieren muss. Das dann aber bitte als separates Add-On.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  9. Re: meine fresse, immer mehr müll im browser

    Autor: tundracomp 25.02.13 - 20:40

    Kannst ja bei den OpenSource Skype implementierung mithelfen... http://skype-open-source.blogspot.co.at/ Solange es keine anderen, funktionierenden Clients gibt wird das leider nix -.-

  10. Re: meine fresse, immer mehr müll im browser

    Autor: triplekiller 22.03.13 - 12:54

    gegen webrtc ist nichts auszusetzen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. IT4IPM GmbH, Berlin
  3. über Ratbacher GmbH, Karlsruhe
  4. über Ratbacher GmbH, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 28,99€
  2. 189,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Intel C2000: Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
Intel C2000
Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
  1. Super Bowl Lady Gaga singt unter einer Flagge aus Drohnen
  2. Lake Crest Intels Terminator-Chip mit Terabyte-Bandbreite
  3. Compute Card Intel plant Rechnermodul mit USB Type C

XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. MX Board Silent im Praxistest Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  3. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig

  1. Arrow Launcher 3.0: Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM
    Arrow Launcher 3.0
    Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM

    Mit einer neuen Version hat Microsoft seinen Android Launcher Arrow deutlich effizienter gemacht. Der Launcher nutzt in der Version 3.0 weniger Arbeitsspeicher und belastet den Akku nicht mehr so stark. Obendrein verspricht Microsoft eine höhere Geschwindigkeit.

  2. Die Woche im Video: Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt
    Die Woche im Video
    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

    Golem.de-Wochenrückblick Wenig anregende Gespräche mit Alexa, dafür Spielspaß mit der Nintendo Switch, angeblich superschnelle CPUs von AMD und der ultimative Angriff auf SHA-1: Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

  3. Hardlight VR Suit: Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen
    Hardlight VR Suit
    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

    Mit dem Hardlight VR Suit will das Start-Up Nullspace VR eine einfach anpassbare Weste auf den Markt bringen, deren zahlreiche kleine Vibrations-Pads Körpertreffer in virtuellen Welten simulieren sollen. Diese Motoren sollen so fein arbeiten können, dass auch Regen fühlbar wird.


  1. 11:57

  2. 09:02

  3. 18:02

  4. 17:43

  5. 16:49

  6. 16:21

  7. 16:02

  8. 15:00