1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firefox 4.0 für Ende 2010 geplant

Seit ich Arora habe, ist mir die Browserdiskussion egal

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Seit ich Arora habe, ist mir die Browserdiskussion egal

    Autor: Unwichtig 02.09.09 - 11:52

    Laeuft einfach ueberall superfluessig und hat alle Features die ich brauche. Selbst auf meinem PIII mit 256MB RAM ist Surfen wieder angenehm schnell.

  2. Re: Seit ich Arora habe, ist mir die Browserdiskussion egal

    Autor: mir aber nicht 02.09.09 - 12:40

    Unwichtig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Laeuft einfach ueberall superfluessig und hat alle Features die ich
    > brauche. Selbst auf meinem PIII mit 256MB RAM ist Surfen wieder angenehm
    > schnell.


    installiert
    ausprobiert
    deinstalliert

    ne mir bleibt der ff trotz des hohen speicherbedarfs weiterhin lieber.

  3. Re: Seit ich Arora habe, ist mir die Browserdiskussion egal

    Autor: Gaius Baltar 02.09.09 - 16:05

    Versuch's doch mit Midori. Nutzt auch Webkit, diesmal mit GTK-Oberfläche und ist eigentlich ganz nett. Bloß auch hier: nicht konfigurierbares Tabmanagement, keine Mausgesten, kein Adblocker.

    Google Chrom/SR Iron: kein Tabmanagement, keine Mausgesten, kein richtiger Adblocker.

    Opera: kein vernünfter Adblocker (wieso soll ich eine urlfilter.ini editieren? Geht das nicht direkt im Browser?), kein konfigurierbares Tabmanagement (nur so ein paar kleine Optionen), keine vernünftig konfigurierbaren Mausgesten (ich darf raten, wie die Funktion heißt, die ich brauche - wieso gibt's da kein Auswahlmenü?)

    Von der Schnelligkeit her sind alle besser als Firefox. Aber Firefox ist (mit wenigen Add-Ons) überall besser als alle die anderen.

  4. Re: Seit ich Arora habe, ist mir die Browserdiskussion egal

    Autor: Ich und Du 02.09.09 - 16:13

    Gaius Baltar schrieb:
    > (wieso soll ich eine urlfilter.ini editieren? Geht das nicht direkt im Browser?)

    Ein Rechtsklick auf das zu blockende Element reicht. Den Rest erschließt sich von selbst.
    Der Trick an der urlfilter.ini ist, dass man sie gegen eine fertige tauschen kann, ähnlich den Filterabos von AdBlock+.
    Alles was du selbstständig blockst, wird zusätzlich in die urlfilter.ini geschrieben.

  5. Re: Seit ich Arora habe, ist mir die Browserdiskussion egal

    Autor: Gaius Baltar 02.09.09 - 21:04

    Dann fehlt ja nur noch ein gescheites Tabmanagement sowie der Download Helper unter Opera...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München, Saarbrücken
  2. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  3. Interquell GmbH, Wehringen
  4. Präsidium der Bay. Bereitschaftspolizei, Rosenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mehrwertsteuersenkung: Worauf Firmen sich einstellen müssen
Mehrwertsteuersenkung
Worauf Firmen sich einstellen müssen

Wegen der Mehrwertsteuersenkung müssen viele Unternehmen in kürzester Zeit ihre Software umstellen. Alle möglichen Sonderfälle müssen berücksichtigt werden, der Aufwand ist enorm.
Von Boris Mayer

  1. Jens Spahn Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App
  2. Raumfahrt Vega-Raketenstart während Corona-Ausbruchs verschoben
  3. Corona Google und Microsoft starten Weiterbildungsprogramme

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter