1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firefox 4.0: Nächste Firefox…

Was auffällt

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was auffällt

    Autor: Sentry 11.05.10 - 10:48

    Die Entwickler reagieren mit ihrem Design auf die 16:9 Krankheit und machen die Leisten oben schmäler, was auch gut so ist. Jetzt müssen nur noch die Seiten breiter gemacht werden und dann kann man endlich damit arbeiten, aber dass wird noch dauern, da die meisten Seiten noch 800px horizontal benutzen.

  2. Re: Was auffällt

    Autor: beispiel_golem 11.05.10 - 10:53

    siehe golem XD

  3. Re: Was auffällt

    Autor: Django79 11.05.10 - 11:07

    Sentry schrieb:
    -------------------------------------------------------------
    > Jetzt müssen nur noch die Seiten breiter gemacht werden
    > und dann kann man endlich damit arbeiten, aber dass wird
    > noch dauern, da die meisten Seiten noch 800px horizontal
    > benutzen.

    Das ist so auch sehr sinnvoll, schon allein wegen der Zeilenumbrüche. Sicher kann man diese auch unabhängig vom restlichen Design gut lesbar umbrechen, aber wozu auch noch leere Flächen in ansonsten schon viel zu überladenen Websites?

    Mal ehrlich, wer neben der Inhaltsspalte zwei vollgepackte Seitenspalten (ggf. plus eine Spalte nur für Werbung) auf eine Website packt, hat von Ergonomie so viel Ahnung wie ein Hersteller von Fakir-Nagelbetten.

    Das Umdenken sollte seitens der Anbieter von Inhalten eher in der Hierarchisierung und Sortierung der Inhalte einsetzen. Und der Konsument könnte sich langsam daran gewöhnen, dass das Browserfenster nicht zwingend die ganze Bildschirmbreite ausnutzen muss. ;-)

  4. Re: Was auffällt

    Autor: Windows-Pro 11.05.10 - 11:13

    Wir Windows-Pros haben schon immer im Vollbildmodus gearbeitet und werden uns bis zu unserem Tod nicht anpassen, weil wir das nicht wollen und Vollbildmodus schlichtweg _der_ Grund ist, aus dem wir insbesondere Mac OS hassen wie die Pest. Alles ohne Vollbildmodus verstört uns und lenkt uns ab. Hinten liegend Fenster verkürzen unsere 3-Sekündige Aufmersamkeitsspanne um den Faktor 10. Das können wir nicht hinnehmen. Dagegen muss etwas getan werden: Inhalte und Programme müssen immer für den Vollbildmodus angepast werden. Eine andere Lösung ist einfach komplett inakzeptabel!

  5. Re: Was auffällt

    Autor: Lampe Dusta 11.05.10 - 11:24

    Sentry schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...da die meisten Seiten noch 800px horizontal benutzen.

    Bei Verwendung von Opera hat man auch links daneben ein Panel geöffnet (z.b. Mail oder der Verlauf). Da ist ein 1280- oder 1366er Monitor (also das Gro aller Notebooks) in der Breite vollständig ausgenutzt.

  6. Re: Was auffällt

    Autor: Ainer v. Fielen 11.05.10 - 11:27

    Unsinn, aber schön gesprochen! ;-)

    ___________

    "Aufgrund der globalen Klimaerwärmung sowie der gegenwärtigen Finanzkrise wird das Licht am Ende des Tunnels nun abgeschaltet!"

    - Autor unbekannt -

  7. Re: Was auffällt

    Autor: 1652152 11.05.10 - 11:31

    Sentry schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Jetzt müssen nur noch die
    > Seiten breiter gemacht werden und dann kann man endlich damit arbeiten

    Au ja, mit Zeilen wo auf nem 24"er über 300 Zeichen drin sind kann man ja ganz toll arbeiten... Und so lesbar alles...
    Typografie 6, setzen.

  8. Re: Was auffällt

    Autor: Hustensaft 11.05.10 - 11:37

    Nachdem ich im Büro einen 16:10-Monitor (oder so) bekommen hatte, dachte ich auch, dass ich jetzt nicht mehr im Vollbildmodus arbeite, weil ich ja so viel Platz habe, um mehrere Anwendungen nebeneinander laufen zu lassen. Das hat nicht funktioniert, weil man eben nur begrenzt aufnahmefähig ist und wie oben schon erwähnt wurde, selbst die Webseiten nicht sehr nutzerfreundlich gestaltet sind und viel zu viel optischen Ballast bei sich tragen. Warum soll ich also noch mehr Ballast dazupacken? Man kann sich sowieso nur auf eine Sache konzentrieren, wozu dann ein zweites Fenster, wenn ich sowieso nicht draufschaue? Mir ist der zweite Monitor lieber, gut z.B. wenn auf einem Eclipse läuft und auf dem zweiten die Dokumenation der API. Aber sowas kriegt man auch auf einem breiten Monitor nicht gescheit hin.

  9. Ja, klar, :)

    Autor: Sentry 11.05.10 - 11:38

    Natürlich arbeite ich im fast-Vollbildmodus, denn ich will meine Dokumente so sehen wie sie sind.

    Spaß bei Seite, so lange die Displays nicht besser werden, machen 2 Fenster nebeneinander keinen Sinn, dass ich dann beide scrollen muss, so wohl senk- UND waagerecht. Das macht IMHO keinen Sinn.

  10. Re: Was auffällt

    Autor: Sentry 11.05.10 - 11:39

    Was wollte uns der Dichter sagen oder besser, was hat der Dichter getrunken, als er das oben schrieb?

  11. Re: Was auffällt

    Autor: Mac-DAU 11.05.10 - 11:42

    Windows-Pro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir Windows-Pros haben schon immer im Vollbildmodus gearbeitet und werden
    > uns bis zu unserem Tod nicht ... bla bla bla

    Jaja ...


    Jetzt hab ich schon seit dem Studium vor fast zehn Jahren keinen Mac mehr unter den Fingern gehabt. Deswegen frag ich einfach mal ganz dumm:

    Ist es bei Mac OS XYZ Schneelöwe (oder so, aktuelles OS halt) immer noch so, dass sich alle Anwendungen eine Menüleiste quasi teilen? Und dass alle Dialoge frei auf dem Desktop rumschwirren?

    DAS ist nämlich (für mich) das eigentliche Problem, weswegen ich den Mac immer als unübersichtlich empfunden habe. Gerade weil ich dazu neige, den Desktop mit allen möglichen Dokumenten vollzumüllen.
    Nicht der Vollbildmodus, sondern das fehlende Hintergrundfenster (Parent) für die Anwendungen führt zum Behindern des Arbeitsflusses. (Meinetwegen auch zur Verkürzung der Aufmerksamkeitsspanne, wenn man es unbedingt so ausdrücken will.)

  12. Re: Ja, klar, :)

    Autor: w 11.05.10 - 11:42

    Und was willst du mit so langen Zeilen?

  13. Re: Was auffällt

    Autor: ahnunger 11.05.10 - 12:22

    Dass es nicht automatisch besser ist, etwas zu tun, nur weil man die Möglichkeit dazu hat. (Webseiten an Breite des Bildschirms anpassen)

  14. Re: Ja, klar, :)

    Autor: adba 11.05.10 - 12:24

    Programmieren!

  15. Re: Was auffällt

    Autor: Melonenhund 11.05.10 - 12:45

    Mac-DAU schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Windows-Pro schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wir Windows-Pros haben schon immer im Vollbildmodus gearbeitet und
    > werden
    > > uns bis zu unserem Tod nicht ... bla bla bla
    >
    > Jaja ...
    >
    > Jetzt hab ich schon seit dem Studium vor fast zehn Jahren keinen Mac mehr
    > unter den Fingern gehabt. Deswegen frag ich einfach mal ganz dumm:
    >
    > Ist es bei Mac OS XYZ Schneelöwe (oder so, aktuelles OS halt) immer noch
    > so, dass sich alle Anwendungen eine Menüleiste quasi teilen? Und dass alle
    > Dialoge frei auf dem Desktop rumschwirren?
    >
    > DAS ist nämlich (für mich) das eigentliche Problem, weswegen ich den Mac
    > immer als unübersichtlich empfunden habe. Gerade weil ich dazu neige, den
    > Desktop mit allen möglichen Dokumenten vollzumüllen.
    > Nicht der Vollbildmodus, sondern das fehlende Hintergrundfenster (Parent)
    > für die Anwendungen führt zum Behindern des Arbeitsflusses. (Meinetwegen
    > auch zur Verkürzung der Aufmerksamkeitsspanne, wenn man es unbedingt so
    > ausdrücken will.)

    Die Menus sind alle nun oben beim Finder zu finden (oops wer haette das gedacht :) )
    und schalten Programm spezifisch um.
    Und ja Dialoge erscheinen ab und zu mal an verschiedenen Orten nur aus reiner Laune.

    Es gibt immer noch den Bug das sich die Berechtigungsstruktur zerhaut bis hin zur unbrauchbarkeit des Geraetes.

    Und Anwendungen stertet man idR vom Dock aus.

    Komme ganz gut darauf zurecht, programmiere allerdings ueber einem PC aus mittels Teamviewer auf dem Teil :D

    Als HTPC macht sich nen kleiner MacMini ansonsten sehr gut ...

    ermh bei welchem Thema waren wir eigentlich?

    Wuff!!
    Melonenhund

    -------------------
    Bei "Fakten": Quelle oder Klappe!
    When you have cake, it is not the cake that creates the most magnificent of experiences, but it is the emotions attached to it.

  16. Re: Was auffällt

    Autor: 6267555 11.05.10 - 12:49

    Eben, aber viele Leute haben scheinbar lieber schlecht lesbaren Text, denn hauptsache der Bildschirm wird komplett gefüllt, denn das ist ja wichtiger als Lesbarkeit...

  17. Re: Was auffällt

    Autor: Sentry 11.05.10 - 13:01

    Naja, jeder hat seine Pappenheimer, die er zu bedienen hat und seine Ideen, wie er es tun will.

    Nicht die beste Idee gewinnt, sondern die meist akzeptierte.

  18. Re: Was auffällt

    Autor: fogel 11.05.10 - 13:29

    Sentry schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht die beste Idee gewinnt, sondern die meist akzeptierte.


    Dann macht die Menschheit seit Jahrhunderten also alles falsch was Typografie angeht, weil jeder lieber gaaaaaaaaaaaaaaanz lange dynamische Zeilen haben will statt eines optimierten Layouts und Spalten mit max. ca. 70 Zeichen?

  19. Re: Was auffällt

    Autor: Schnarchnase 11.05.10 - 14:11

    Sentry schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jetzt müssen nur noch die Seiten breiter gemacht werden und dann kann
    > man endlich damit arbeiten,

    Wie willst du die denn breiter machen? Womit sollen sie gefüllt werden?
    Eine Zeile sollte maximal 80 Zeichen lang sein, sonst ist sie schlecht lesbar.

    Bis mehrspaltige Texte möglich sind (CSS3) wird es wohl noch eine Weile dauern.

  20. Re: Was auffällt

    Autor: surfenohneende 11.05.10 - 14:39

    Ja, diese Leiste nervt mich auch, neben dem fehlenden
    rechts klick ("Standard", aber er soll einschaltbar sein)
    und die Apple-Maus und die 3 Buttons links statt rechts, ...
    Paar mal Probieren hat mir gereicht...

    Wenn weg von Windoofs, dann zu Ubuntu 10.4 mit ubuntu 8 theme
    (3 buttons usw).

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Fürth
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Bremen
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Berlin, Hannover, Münster, Schweinfurt, bundesweit
  4. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Lübbenau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,99€
  2. 9,99€
  3. 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme