1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firefox 57: Firebug wird nicht mehr…
  6. Thema

FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: teenriot* 25.10.17 - 16:05

    Ja das stimmt, aber ich betrachte Vivaldi auch noch als "in Entwicklung", finde die Geschwindigkeit mit der das kleine Team voranschreitet allerdings beeindruckend.

  2. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: chromax 25.10.17 - 16:16

    Schau dir doch Vivaldi einfach an. Kost nix.

    Ein absoluter "out-of-the-box"-Nerd-Browser von Nerds für Nerds. Genau sowas hat es viel zu lange nicht gegeben.

  3. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: chromax 25.10.17 - 16:20

    sn0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    .....
    > Schlecht ist übrigens auch das man nur noch umständlich oder gar nicht an
    > die Einstellungen der veralteten Erweiterungen herankommt. (Mir fehlten
    > z.B. Userscripts, AdBlock-Filterlisten, HTTP-Header-mods etc.)
    >
    > Also sichert euren Kram bevor euch das AutoUpdate zuvor kommt.




    Nach Opera 12 schon wieder der große Browser-Break. FF57 ist super, aber ob ich so lange warte bis alle Nerd Funktionaliäten wieder da sind.....da ist Vivaldi momentan weiter.

    Aber allgemein ist Mozillas Philosophie unterstützenswert.

  4. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: DeathMD 25.10.17 - 16:24

    Nein das passt schon, ich hätte aber eigentlich ≤ benutzen sollen.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  5. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: Steffo 25.10.17 - 16:30

    Nicht böse sein, aber Nutzer, die 34 AddOns installiert haben, dürften nicht die Zielgruppe von Mozilla sein.
    Ich persönlich finde den Schritt gut und er war lange angekündigt. Es ist begrüßenswert, wenn eine API benutzt wird, die mehrere Browser verstehen. Das dürfte letztendlich zu besseren und vielfältigeren AddOns führen.
    Ich bin ebenfalls zuversichtlich, dass es für die meisten AddOns bald Alternativen gibt, falls es die nicht schon gibt.

  6. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: DeathMD 25.10.17 - 16:35

    Palemoon wäre auch noch eine Option

    https://www.palemoon.org/

    oder Waterfox

    https://www.waterfoxproject.org/

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.10.17 16:36 durch DeathMD.

  7. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: My1 25.10.17 - 16:36

    Wieso nicht? Die breite Menge und Freiheiten der addons waren das Alleinstellungsmerkmal von ff, wenn ich chrome will dann nehme ich doch eher das original.

    Asperger inside(tm)

  8. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: Steffo 25.10.17 - 16:56

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso nicht? Die breite Menge und Freiheiten der addons waren das
    > Alleinstellungsmerkmal von ff, wenn ich chrome will dann nehme ich doch
    > eher das original.

    Mozilla hat durchaus angedeutet die WebExtension API zu erweitern. Damit wachsen wieder die Möglichkeiten.
    Wenn XUL die Entwicklung von FF behindert hat, dann ist es gut, dass es rausgeschmissen wird. Schau dir einfach mal an, wie viele Marktanteile FF verloren hat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.10.17 17:03 durch Steffo.

  9. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: My1 25.10.17 - 17:00

    wenn die das machen bzw schaffen dann gerne aber bis dahin hab ich was anderes.

    wäre toll wenn die das schaffen, gerade classic theme restorer und stylish zum arbeiten in der UI (kannste beides in chrome und opera vergessen, stylish geht da nur auf webseiten und auch auf internen browserseiten gehts nicht) waren tolle sachen.

    aber eben aktuell haben die ihr einziges alleinstellungsmerkmal gekillt, FF ist damit mehr oder weniger einer von vielen Chrome clones.

    Asperger inside(tm)

  10. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: dietzi96 25.10.17 - 17:27

    Firefox wird mit FF57 ein neues Alleinstellungsmerkmal bekommen: Quantum und damit einen großen Schritt Richtung Servo.
    Das ist deren neue - from Scratch - geschriebene Engine und die ist vor allem eines: rasend schnell.
    Ich nutze inzwischen sogar schon die Beta und auf Android sogar sie Alpha (weil sie Quantum erst mit Version 58 nach Android bringen).

    Warum glauben eigentlich immer alle, dass es ein Recht darauf gibt Jahrzehnte lang die gleiche API nutzen zu können?
    XUL war vielleicht damals toll; der aktuelle Standard heißt nun eben WebExtension.

    Mozilla hat für Servo extra eine eigene Programmiersprache entwickelt.
    Also gebt FF57 eine Chance!

    Edit: Typo



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.10.17 17:28 durch dietzi96.

  11. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: gaelic 25.10.17 - 19:17

    Ist er eben nicht. Die Browserengine ist einzigartig.

    Und eines verstehe ich nicht. Du wechselst zu Chrome und Konsorten, weil FF ja angeblich so sehr wie der "schlechte" Chrome geworden ist. Das musst du mal schlüssig erklären.

  12. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: Wary 25.10.17 - 19:35

    Chrome hat schlechtere Add-ons, weil eingeschränkte API aber weniger Bugs und deutlich bessere Performance.
    Wenn Firefox jetzt nur noch so schlechte Add-ons wie chrome unterstützt hat es einfach keinen Vorteil mehr Firefox zu benutzen, nur noch Nachteile.

    Neue Firefox Add-ons können fast 1zu1 in Chrome genutzt werden (Firefox hat die API absichtlich sehr ähnlich gemacht). Es gibt einfach keinen Nachteil mehr Chrome zu nutzen, aber viele Vorteile.

    Mozilla hat sehenden Auges den USP von Firefox zerstört. Firefox ist jetzt ein Browser von vielen.

  13. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: Steffo 25.10.17 - 19:54

    Wary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Neue Firefox Add-ons können fast 1zu1 in Chrome genutzt werden (Firefox hat
    > die API absichtlich sehr ähnlich gemacht). Es gibt einfach keinen Nachteil
    > mehr Chrome zu nutzen, aber viele Vorteile.

    Viele Vorteile? Welche denn? Als ich mal eine Weile Chrome benutzt hatte war der Grund einfach der, dass mir FF zu lahm war. Mittlerweile ist aber FF richtig schnell und ich sehe keinen Grund mehr Chrome zu benutzen.

  14. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: Antigonos 25.10.17 - 20:36

    Leute, was jammert ihr hier eigentlich rum? Pale Moon nutzen und gut ist... https://forum.palemoon.org/viewtopic.php?f=24&t=15928

  15. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: Phantom 25.10.17 - 23:47

    Antigonos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leute, was jammert ihr hier eigentlich rum? Pale Moon nutzen und gut ist...
    > forum.palemoon.org


    Nur der Internet Explorer ist ein richtiger Browser.
    Am besten in Version 8

  16. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: Schnarchnase 26.10.17 - 09:06

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OK, ich bin quasi Vivaldi-Only-Nutzer von daher habe ich nicht mitgekriegt
    > das die anderen nachgezogen haben.

    Die haben nicht nachgezogen, das hat Firefox schon gemacht, da gab es Vivaldi noch nicht mal, geschweige denn als stabile Version.

  17. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: Schnarchnase 26.10.17 - 09:11

    Wary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Chrome hat […] weniger Bugs

    In der GUI? Mag sein, in der Rendering-Engine sicher nicht.

  18. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: razer 26.10.17 - 11:50

    mit insgesamt 4 oder 5 event listenern die alle getrennt feuern wenn du das fenster resized.

    vivaldi ist von skript kiddies und schlecht programmiert. er ist einfach nur langsam

  19. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: teenriot* 26.10.17 - 13:46

    razer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mit insgesamt 4 oder 5 event listenern die alle getrennt feuern wenn du das
    > fenster resized.
    >
    > vivaldi ist von skript kiddies und schlecht programmiert. er ist einfach
    > nur langsam

    Lol!

    Und der Profi sagt, ein Ereignis, darf nur einen Listener haben, das macht den Code so schön wartbar wenn keine Module/Programmteile/Aufgabenbereiche erkennbar sind und überhaupt ist ein Listener der 5 Sachen macht 5 mal schneller als 5 Listener die eine Sache machen.

  20. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: teenriot* 26.10.17 - 13:48

    Lass mich raten, als Add-On?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ARTHEN Kommunikation GmbH, Karlsruhe
  2. Hogrefe Verlag GmbH & Co. KG, Göttingen
  3. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn, Bonn
  4. bpa.Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V., Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. bis zu 20% auf Notebooks, bis zu 15% auf Monitore, bis zu 25% auf Zubehör)
  2. 599,99€ (Bestpreis)
  3. 129€ (Bestpreis)
  4. 949,90€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sprachsteuerung mit Apple Music im Test: Es funktioniert zu selten gut
Sprachsteuerung mit Apple Music im Test
Es funktioniert zu selten gut

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen. Aber die Realität sieht ganz anders aus.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Streaming Apple Music kommt auf Google-Lautsprecher
  2. Internetradio Apple kündigt Apple Music 1 an und bringt zwei neue Sender

Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
Elektromobilität 2020/21
Nur Tesla legte in der Krise zu

Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
  2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
  3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira
  2. Sicherheitslücke 28 Antivirenprogramme konnten sich selbst zerstören